Expertengespräch

Kann die Kernfusion unser Klima retten?

Dieser Frage widmen wir uns mit Prof. Dr. Markus Roth und Prof. Dr. Thomas Klinger.

Die Kernfusion stellt seit Jahrzehnten ein der großen Hoffnungen bei der Energietransformation dar. Wie wollen in einer Onlinediskussion mit Experten über die Technologie, deren Entwicklung und Potentiale sprechen.

Details

Atomenergie freie Lizenz (pixabay)
Welche Potentiale stecken in der Kernfusion?

Im Dezember des letzten Jahres ging eine Meldung aus den USA durch die Medien, die einen entscheidenden Fortschritt in der Kernfusion vermeldete. Angesichts der Herausforderungen des Klimawandels und der dadurch notwendigen Transformation unserer Energiepolitik, ist es für uns wichtig die Innovationspotentiale neuer Technologien ins Auge zu fassen.

Wir wollen uns daher in einer Online-Veranstaltung mit Experten der Kernfusion widmen, die verschiedenen Varianten der Technologie besprechen sowie deren Vor- und Nachteile diskutieren.

Wie sieht die Forschungslandschaft aus und welche Staaten sind führend in der Erforschung der Kernfusion?

Wie lange dürfte es noch dauern, bis wir durch Kernfusion effektiv Energie gewinnen können und wie hoch werden die Kosten sein, die wir für die Erforschung und Umsetzung der Kernfusi-on investieren müssen?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Prof. Dr. Thomas Klinger, Direktor am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald sowie mit Prof. Dr. Markus Roth, Mitbegründer von focused Energy, diskutieren. Beide arbeiten an der Erforschung und Weiterentwicklung der Kernfusion, nutzen dabei aber verschiedene Varianten.

 

Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit uns und unseren Experten!

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Prof. Dr. Thomas Klinger
    • Direktor am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (Greifswald)
  • Prof. Dr. Markus Roth
    • Mitgründer von Focused Energy Inc.
Kontakt

Moritz Uhlig

Referent Politisches Bildungsforum Brandenburg

moritz.uhlig@kas.de +49 331 748876-15