Publikationen

Newsletter KAS Senegal 01/2018

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung im Senegal berichtet viermal jährlich über Veranstaltungen und Publikationen.

Holzmafia im Senegal?

Bluttat in der Casamance und viele Fragen

Der Senegal gilt als stabiles und wirtschaftlich aufsteigendes Land in Westafrika. Das Wirtschaftswachstum des Landes dürfte 2018 vermutlich sieben Prozent betragen, die Wahlbeteiligung bei der Parlamentswahl im Juli 2017 betrug über 54 Prozent und die Zivilgesellschaft ist heterogen und sehr aktiv.

Auf dem Weg in die Marabukratie?

Muslimische Bruderschaften und ihr Einfluss in Senegal. Ein Bericht von Thomas Volk

Senegal gilt als stabile Demokratie und Beispiel für religiöse Toleranz in Westafrika. 90 Prozent der Senegalesen sind Muslime und in einer der vier Bruderschaften des Landes organisiert. Diese prägen seit jeher das politische, wirtschaftliche und soziale Gefüge des Landes. Seit Jahren werden die Bruderschaften politisch einflussreicher.

Newsletter KAS Senegal 04/2017

Das KAS-Auslandsbüro im Senegal informiert Sie viermal jährlich mit kurzen Beiträgen über die Arbeit vor Ort.

Westafrikas Wunderkind?

Der Senegalesische Entwicklungsplan PSE und seine Umsetzung

Am Ende des Jahres 2017 erweist sich der Senegal als ein politisch stabiles und wirtschaftlich prosperierendes Land in Westafrika. Dennoch steht das Land auch weiterhin vor zahlreichen Herausforderungen.

Newsletter KAS Senegal 03/2017

Les nouvelles de la FKA au Sénégal

Das KAS-Auslandsbüro im Senegal informiert sich viermal jährlich mit kurzen Beiträgen über die Arbeit vor Ort.

Les élections législatives allemandes

Le résultat des élections législatives de 2017 est ambivalent. Les deux grands partis traditionnels perdent des voix. Parmi les petits partis, seuls le FDP et l'AFD parviennent à mobiliser les électeurs, tandis que les Verts et Die Linke ne connaissent pas d'évolution significative. La CDU-CSU obtient le meilleur résultat ; elle constituera donc le plus grand groupe parlementaire et aura la responsabilité de former un gouvernement, ce qui est remarquable après douze années passées à la tête du pays.

Declaration and Recommendations ahead of the 5th AU - EU Summit

The New Windhoek Dialogue

From 6-9 October 2017, the New Windhoek Dialogue brought together centre-right political parties from 12 African countries, Members of the European People’s Party (EPP) Group in the European Parliament, representatives of European centre-right parties as well as the representatives of the Konrad-Adenauer-Stiftung.

Declaration and Recommendations ahead of the 5th AU - EU Summit

The New Windhoek Dialogue

From 6-9 October 2017, the New Windhoek Dialogue brought together centre-right political parties from 12 African countries, Members of the European People’s Party (EPP) Group in the European Parliament, representatives of European centre-right parties as well as the representatives of the Konrad-Adenauer-Stiftung.

Dionne 2

Senegals neue Regierung und ihre zentralen Herausforderungen

Nach den nationalen Parlamentswahlen vom 30. Juli 2017 und einer kurzen politischen Sommerpause begann am 5. September mit dem Rücktritt der gesamten senegalesischen Regierung indirekt bereits der Wahlkampf für das senegalesische Superwahljahr 2019. Die neue Regierung unter Premierminister Mohamed Ben Abdallah Dionne geht mit dem Auftrag an den Start, die Erfolgsbilanz des amtierenden Präsidenten Macky Sall aufzubessern. Die Schaffung von Arbeitsplätzen steht dabei im Vordergrund.