Publikationen

Migrations. Problématique, itinéraires et enjeux au Sénégal

Le 21ème numéro des Cahiers de l'Alternance

Le 21ème numéro dans la série "Cahiers de l'Alternance" porte sur la problématique, les itinéraires et les enjeux des migrations au Sénégal. Après une analyse des causes et conséquences de l'émigration clandestine, les auteurs, tous étudiants journalistes du CESTI, se penchent sur la diversité des diasporas, les migrations internes et les activités exercées par les émigrants sénégalais à l'étranger tout comme des immigrants d'autres pays au Sénégal. Une place spéciale est réservée aux possiblitiés des migrations inter-africaines. Le livre est disponible au CESTI et á la FKA.

Prévenir les extrémismes par le dialogue et la solidarité. Le cas du Sénégal en Afrique.

Actes du colloque interreligieux

Les Actes du colloque vous présentent les textes, débats et recommandations du 9ème colloque sur le dialogue interreligieux, organisé en décembre 2017 par la Fondation Konrad Adenauer en coopération avec ses partenaires: UCAD, ASECOD, Ambassade d'Israel et Timbuktu Institute. Parmi d'autres, on a analysé la question quel rôle jouent ou devraient jouer les religions, les pouvoirs publics, les écoles, les médias, les organisations de la société civile dans la préservation de la paix sociale ? Comment trouver ensemble des solutions à la crise des valeurs et à la montée des extrémismes?

L'émigration interafricaine: Et si l'on réorientait l'émigration?

Actes du séminaire des boursiers de la FKA à St Louis en avril 2018

Boursiers et anciens boursiers et la Fondation Konrad Adenauer publient ici les Actes du séminaire « L’émigration interafricaine : Et si on réorientait l’émigration ? » qui a eu lieu à St Louis, du 20 au 22 avril 2018. Sous la devise « nos boursiers sont nos experts », nous avons organisé 3 panels 1. Les accords interétatiques sur l’émigration en Afrique : implications et contraintes. 2. Quel est la portée de la coopération inter africaine ? 3. L’Union Africaine : quel modèle adopter pour une intégration africaine réussie ?A la fin du rapport, les recommandations et la bibliographie

Senegalesischer Halbmond

Türkisches Engagement in Westafrika

Senegal gilt in Westafrika als politisch stabiles und wirtschaftlich prosperierendes Land. Bei den Parlamentswahlen im Juli 2017 erhielt die Parteienkoalition Benno Bokk Yakaar (BBY) um Staatspräsident Macky Sall eine eindeutige Mehrheit und stellt nunmehr 125 der 165 Abgeordneten in der senegalesischen Nationalversammlung. Obschon das Parteienspektrum mit nahezu 300 Parteien sehr fragmentiert ist und sich im begonnenen Vorwahlkampf für die Präsidentschaftswahl im Februar 2019 die politische Stimmung im Land zunehmend aufheizt, ist Senegal eine stabile Präsidialdemokratie.

Junge Akteure für den Frieden: Gegen Gewalt und Terrorismus in Afrika

Pädagogisches Comic Afrique Citoyenne

Das Comic Afrique Citoyenne stellt die Problematik der Terrorismus-Werber in den Mittelpunkt: einer der jungen Akteure gerät beinahe in ein Netzwerk des Extremismus. Die Mechanismen der terroristischen Organisationen und der Radikalisierung werden aufgezeigt und analysiert, die jungen Leser erhalten wichtige Informationen und werden, mit den Protagonisten des Comics, zu Akteuren des Friedens, sogar über die Grenzen hinweg.

Newsletter KAS Senegal 01/2018

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung im Senegal berichtet viermal jährlich über Veranstaltungen und Publikationen.

Holzmafia im Senegal?

Bluttat in der Casamance und viele Fragen

Der Senegal gilt als stabiles und wirtschaftlich aufsteigendes Land in Westafrika. Das Wirtschaftswachstum des Landes dürfte 2018 vermutlich sieben Prozent betragen, die Wahlbeteiligung bei der Parlamentswahl im Juli 2017 betrug über 54 Prozent und die Zivilgesellschaft ist heterogen und sehr aktiv.

Auf dem Weg in die Marabukratie?

Muslimische Bruderschaften und ihr Einfluss in Senegal. Ein Bericht von Thomas Volk

Senegal gilt als stabile Demokratie und Beispiel für religiöse Toleranz in Westafrika. 90 Prozent der Senegalesen sind Muslime und in einer der vier Bruderschaften des Landes organisiert. Diese prägen seit jeher das politische, wirtschaftliche und soziale Gefüge des Landes. Seit Jahren werden die Bruderschaften politisch einflussreicher.

Newsletter KAS Senegal 04/2017

Das KAS-Auslandsbüro im Senegal informiert Sie viermal jährlich mit kurzen Beiträgen über die Arbeit vor Ort.

Westafrikas Wunderkind?

Der Senegalesische Entwicklungsplan PSE und seine Umsetzung

Am Ende des Jahres 2017 erweist sich der Senegal als ein politisch stabiles und wirtschaftlich prosperierendes Land in Westafrika. Dennoch steht das Land auch weiterhin vor zahlreichen Herausforderungen.