Fachkonferenz

8. Serbientagung in Berlin

Am 27. und 28. April 2007 fand in Berlin die 8. Serbientagung zum Thema: „Das Verhältnis von Staat und Kirche“ statt.

Details

Veranstalter waren die Serbisch Orthodoxe Diözese für Mitteleuropa, die Evangelische Kirche in Deutschland und die Deutsche Bischofskonferenz unter Beteiligung der Konrad-Adenauer-Stiftung. Über 70 Teilnehmer tauschten über das Kirchen-Staats-Verhältnis aus und legten damit ein Zeugnis ab, wie weit der interreligiöse Dialog schon gekommen ist. mehr….

Die 8. Serbientagung, die in diesem Jahr in Berlin stattfand, begann am 27. April mit einer Reihe von Grundsatzreferaten zum Thema „Das Verhältnis von Staat und Kirche“, so dass eine gute Basis für die folgende Diskussion geschaffen war. Mit über 70 Teilnehmern war die Tagung ausgesprochen gut besucht und damit deutlich größer als in den Vorjahren. Das erlaubte die Bildung von vier Arbeitsgruppen am zweiten Tag, die sehr detailliert folgende Themen bearbeiten konnten: Religionsgesetze und Religionsfreiheit, Religionsunterricht und Erziehung, die Rolle der Sozialdienste der Kirche sowie die europäische Identitäts- und Wertedebatte. Die Ergebnisse wurden in einer abschließenden Runde im großen Plenum vorgestellt.

Die Grundlage für das Verhältnis Kirche und Staat ist die konstruktive Unterscheidung. Staat und Kirche haben ihre eigenständigen Aufgaben, sie dürfen sich gegenseitig nicht ihre Freiheiten nehmen. Sie haben aber auch viele Berührungspunkte und Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Durch das Religions- und das Restitutionsgesetz ist in Serbien nun die Möglichkeit geschaffen, dass Kirchen und Religionsgemeinschaften in Serbien gesellschaftliche Räume ausfüllen können. Anders stellt sich diese Situation in Montenegro und Kosovo dar. Vor allem der Bischof aus Montenegro beschrieb eindrücklich die schwierige Lage, die durch die Politisierung der Kirchenfrage entstanden sei.

Um auch in Zukunft weitere gemeinsame Schritte auf diesem Weg des interreligiösen Weges zu gehen, wurden auch konkrete Projekte vorgeschlagen. So zum Beispiel ein Workshop in 2008 für Religionslehrer in Serbien unter Beteiligung deutscher Fachkräfte und eine vergleichende Rechtsstudie über das Staats-Kirchen-Verhältnis in Serbien und Deutschland. Und sicher wird es eine weiter Serbientagung geben, dann vielleicht in Belgrad.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Berlin

Kontakt

Claudia Crawford

Claudia Crawford bild

Leiterin des Büros Multilateraler Dialog KAS in Wien

claudia.crawford@kas.de +43 1 890 14650 +43 1 890 146 516
8