Gespräch

Die EU Integration Serbiens: Soll Serbien Mitglied der NATO werden?

„UNTER UNS“

Die Konrad Adenauer Stiftung organisierte am 27. Januar für Ihre Stipendiaten ein weiteres Seminartreffen „Unter uns“ mit Herrn Vladimir Pavicevic als Moderator. Thema war: „Die EU Integration Serbiens - Soll Serbien Mitglied der NATO werden?“

Details

Ziel dieses Treffens war, den Stipendiaten mehr Informationen anzubieten und ihnen die Möglichkeit zu verschaffen, sich aktiv im Rahmen einer Diskussion mit diesem, in Serbien sehr umstrittenen Thema zu befassen.

In der Einführung stellte Herr Pavicevic, Assistent an der Fakultät der politischen Wissenschaften in Belgrad, viele Daten und Fakten über die NATO vor, unter anderem auch die Gründungsidee, Funktion und die Rolle der Entstehung dieses Verbandes.

Ein wichtiger Teil des Vortrages waren Bedeutung und Sinn der NATO während und nach den 90-er Jahren. Das Ziel der Nord-Atlantischen Allianz war und ist die Sicherung bedrohter Gebiete des Bündnisses.

Aber auch das Verhältnis zwischen der NATO und den Ländern, die sich intensiv mit der Entwicklung von Nuklearwaffen beschäftigen, wie Iran, Irak, Libien, Sirien und Nord-Korea, ist wichtig, genauso wie das Verhältnis zu Russland und China.

Ein Aspekt seiner Ausfürungen war auch die kontroverse militärische Beteiligung der NATO Truppen im Irak und Afghanistan. Er zeigte auf, welche NATO Mitglieder dafür, welche dagegen waren und aus welchen Gründen.

Ein wesentlicher Teil des Vortrages war die Erklärung der NATO Strategie gegenüber Russland und der gewünschte Beitritt von Staaten wie Ukraine, Georgien und Mazedonien, wie auch die Gründe für ihre Ablehnung und welche Staaten sich am stärksten dagegen gewehrt haben.

Den größte Teil des Vortrages nahm die Frage ein, ob die Republik Serbien Mitglied der NATO werden sollte. Was spricht dafür und was dagegen? Welche Bedingungen müssen erfüllt werden, um Mitglied dieses Bundes zu werden? Wäre Serbien als Mitglied sicherer und hätte der Zerfall des ehemaligen Jugoslawien vermieden werden können, wenn Jugoslawien Mitglied gewesen wäre? Wären die Grenzen besser beschützt? Welche politischen und wirtschaftlichen Bedingungen muss Serbien erfüllen, um die Mitgliedschaft zu erreichen?

Die Antworten und Überlegungen der Studenten fielen erwartungsgemäß sehr unterschiedlich aus. Zum einen wirken noch die Erfahrungen der eigenen jüngeren Geschichte nach, zum anderen bieten Bündnisse mehr Sicherheit und eröffnen auch neue Wege für Kooperationen. Einig war man sich, dass das Thema nicht kurzfristig abgeschlossen, sondern auf der Tagesordnung der serbischen Politik verbleiben wird.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Belgrad

Kontakt

Katarina Pešić

Katarina Pešić bild

Projektkoordinatorin

katarina.pesic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 4024-163
Die EU Integration Serbiens_ Soll Serbien Mitglied der NATO werden?