Gespräch

MEDIEN IN SERBIEN

„UNTER UNS“

Die Konrad Adenauer Stiftung hat am 17. März 2011 ein weiteres „Unter uns“ Seminar für ihre Stipendiaten organisiert, diesmal mit dem Titel „Medien in Serbien“.

Details

Die Referenten waren: Herr Andrej Ivanji, Journalist und Redakteur der außenpolitischen Rubrik in der Wochenzeit-schrift „Vreme“ und Frau Aleksandra Popovic, Projektkoordinatorin für Medien in der Konrad Adenauer Stiftung in Belgrad.

In ihrem Einführungsvortrag sprach Frau Popovic über die wichtigsten Projekte, die die KAS im Bereich der Medien durchgeführt hat und immer noch durchführt, über ihre Rolle und ihre Bedeutung für jeden Bürger und die Gesellschaft allgemein.

Danach nahm Herr Ivanji das Wort. Herr Ivanji ist ein Journalist mit jahrelanger Erfahrung. Er wollte mit den Teilnehmern das Thema „Die Lage der Medien in Serbien“ bearbeiten.

Seinen Vortrag fing er mit der Lage der Medien im 20. Jahrhundert an und hat sich an die Zeit der 80-er und 90-er Jahre besonders konzentriert, sowie an ihre Rolle und ihre Bedeutung in allen vorherigen politischen Regimes. Er sprach über die Gründung neuer Print- und elektronischen Medien, darüber wie „einflußreiche“ Medien entstehen, wie es zur Polarisierung zwischen den Journalisten kommt.

Wichtige Themen waren ebenso:

  • Medien nach dem Jahr 2000, in welchen die Journalisten, wie er sagte, „nicht wissen wofür, aber auch nicht gegen was sie sich einsetzen“;
  • Das ideologische Durcheinander, wegen welchem weder die außenpolitischen noch die innenpolitischen und gesellschaftspolitischen Ziele klar definiert sind;
  • Die Rolle der Medien in Wahlkämpfen und in den Wahlen;
  • Die Einmischung der Medien in die Tagespolitik und die ideologische Erkennung im Vergleich zur politischen Ideologie der Parteien selbst;
  • Das Überleben der Medien, ihre Finanzierung, ihre Besteuerung, Themen die behandelt werden müßten, das aber nicht sind;
  • Die Bedeutung der kulturellen, Wirtschafts- und außenpolitischen Redaktionen in den Print- und elektronischen Medien, ihre Struktur, wie man an Informationen kommt und wie wichtig sie sind;
  • Der „Google“ Journalismus, seine Nachtei-le und seine Bedeutung, Korrespondenznetzwerke, ihre Rolle und ihre Bedeutung, die Verantwortung der Journalisten und die Redaktionspolitik der Medien, das öffentliche Interesse in den Medien.
Das Ziel dieses Seminars war, die Rolle und die Lage der Medien in Serbien, wie auch ihren Einfluß festzustellen. Durch die Medien guter Qualität wird ein positives Bild über eine Gesellschaft in die Welt geschickt, weil die Medien die Gesellschaft widerspiegeln.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Belgrad

Kontakt

Katarina Pešić

Katarina Pešić bild

Projektkoordinatorin

katarina.pesic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 4024-163