Forum

Neu begründete Sicherheitskonferenz lockt ranghohe Gäste aus dem In- und Ausland

Belgrade Security Forum

Vom 14. bis 16. September findet erstmalig das Belgrade Security Forum statt, eine Sicherheitskonferenz, die von drei zivilgesellschaftlichen Organisationen

Details

(Belgrade Fund for Political Excellence, Belgrade Centre for Security Policy und the European Movement in Serbia) ins Leben gerufen worden ist und von der KAS unterstützt wird.

Sie steht unter dem Thema “The Balkans and Global Security: What Do We Have in Common, What Sets Us Apart?”.

Dabei sind neben ranghohen Gästen wie Verteidigungs- und Außenministern, Botschaftern und Staatssekretären auch zahlreiche Experten und Wissenschaftler aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa vertreten. Eröffnet wird die Veranstaltung offiziell vom serbischen Präsidenten Boris Tadic. An den drei Tagen werden in verschiedenen Diskussionsrunden unterschiedlichste sicherheitspolitische Fragen erörtert – von der Rolle der Medien als Stabilisierungsfaktor bis zu Geschlechterrollen in der Sicherheitspolitik. Dabei steht neben der globalen und europäischen vor allem die regionale Perspektive im Mittelpunkt; das Thema regionale Kooperation als Garant politischer Stabilität in Südosteuropa ist gleichsam der Rahmen, der den Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Veranstaltungen herstellt.

Die Veranstalter der Sicherheitskonferenz wollen eine regionale Debatte über die dringenden sicherheitspolitischen Fragen auf dem Balkan anregen, indem Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft, Forschung und der internationalen Gemeinschaft zusammengeführt werden. Letztendlich dient das dem Ziel, eine regionale Sicherheitsgemeinschaft zu bilden, die Voraussetzung für eine gelungene Transition der Balkan-Staaten zu stabilen und liberalen Demokratien und einen nachhaltigen Frieden in der Region ist.

Die Konferenz findet auch unter deutscher Beteiligung statt. Karl A. Lamers (CDU), stellvertretender Vorsitzender des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag und Präsident der Parlamentarischen Versammlung der NATO ist Teilnehmer einer Diskussionsrunde, in der es um die Entwicklung der Balkanregion vom sicherheitspolitischen Problem zum sicherheitspolitischen Partner geht. Dabei trifft er unter anderem auf den Verteidigungsminister Bosnien-Herzegowinas, Selmo Cikotić, sowie den stellvertretenden Verteidigungsminister der Republik Albanien, Arian Starova.

Herr Lamers hält außerdem am 14. September von 18-19.00 vor Studenten und Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Vortrag in der Megatrend-Universität, zu dem alle Interessierte eingeladen sind.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Belgrad

Kontakt

Gordana Pilipović

Gordana Pilipović bild

Projektkoordinatorin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin

gordana.pilipovic@kas.de +381 11 4024-163 +381 11 4024-163
Belgrade Security Forum KAS Belgrade