Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

„Unter uns“

“Regierungsbildung in Serbien“

.

Diskussion

Atlantic Responses to the Backlash: The EU and US Engagement on the New Impediments to Democracy and Human Rights Promot

A Roundtable Discussion Hosted by the International Republican Institute's

.

Seminar

“DIPLOMATISCHE TAGE”

Juristische Fakultät in Novi Sad

.

Fachkonferenz

” Frauen in Politik und Entscheidungsprozessen – Rechtlicher Rahmen“

Frauenkonferenz

.

Expertengespräch

Presse-Info über Serbien nach den Wahlen – Welche Regierung braucht das Land?

Spätestens bis zum 13. Mai muß die neue Regierung Serbiens feststehen. Aber welche Aufgaben kommen auf eine neue Regierung zu? Was muss die Regierung in der nächsten Legislaturperiode leisten? Was erwarten die Menschen?

Vortrag

Sajam medija – Monitoring (bez čega ne mogu savremeni mediji)

Tribina

Sajam medija počeo je tribinom na kojoj je monitoring-tim KAS Beograd izneo zaključke i preporuke za profesionalizaciju elektronskih medija u Srbiji, čime je potvrđeno da su naša zalaganja u ovoj oblasti ne samo dobrodošla, već i respektabilna.

Seminar

Politisches Bildungsseminar für Nachwuchspolitiker aus Montenegro zum Thema:

»Parteienpluralismus und Parlamentarismus«

.

Event

Begrüßung zur Veranstaltung „Unter uns“ zu dem Thema:

„Bedeutung der politischen Bildung indemokratischen Ländern“

Anlässlich 10 Jahre Aktivitäten der KAS in Serbien

Seminar

Seminare für Journalisten und Studenten des Journalismus

Politiker und Journalisten – beide verfügen über Macht. Politiker gestalten die Gesellschaft in ihrer Ganzheit zu einem sehr großen Teil und Medien beeinflussen die öffentliche Meinung zu einem erheblichem Maße.

Event

Stipendiatentreffen

"Unter uns"

Am 20. Dezember fand durch die Konrad Adenauer Stiftung ein weiteres Treffen von ehemaligen und jetztigen Stipendiaten statt.

KAS/Marco Urban

Die Zukunft der Erweiterungspolitik und die transatlantische Partnerschaft

Westbalkan Botschafterkonferenz in Berlin

Unter strengen Hygienevorschriften fand am 7. September in Berlin im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft die 5. Westbalkan-Botschafterkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

Finanzierung der Energiewende in Serbien

Notwendige Vorschriften und finanzielle Mechanismen für den Wandel

Veranstaltungsbericht der Konferenz „Finanzierung der Energiewende in Serbien“ die im kleinen Saal des serbischen Parlaments am 19.02.2020 stattfand.

KAS / Nathalie Burkowski

"Serbien: Ankerland des Westbalkan"

Die serbische EU-Integrationsministerin zu Gesprächen in Berlin

Im Vorfeld Ihrer Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz hielt sich Jadranka Joksimović, Ministerin für europäische Integration der Republik Serbien, zu politischen Gesprächen in der deutschen Hauptstadt auf. Joksimović, die zugleich als Internationale Sekretärin für die Pflege der auswärtigen Beziehungen der serbischen Regierungspartei SNS von Staatspräsident Aleksandar Vučić zuständig ist, besuchte am 11.02.2020 auch die Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Durch Ordnung zum Wohlstand – das deutsche Modell der Sozialen Marktwirtschaft“

Vorstellung des Buches von Professor Dr. Vladan Ivanović

Die Promotion des Buches „Durch Ordnung zum Wohlstand – das deutsche Modell der Sozialen Marktwirtschaft“ von Professor Dr. Vladan Ivanović fand in den Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung statt. Auf der Promotion sprachen Dr. Milan Parivodić, Rechtsanwalt und ehemaliger Minister für ökonomische Beziehungen mit dem Ausland und die Redakteurin und Moderatorin der Veranstaltung Aleksandra Popović im Namen der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das Buch wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung herausgegeben.

KAS / Piroshki Photography

„Wir möchten Serbien auf dem Weg nach Europa begleiten“

Stellvertretender Generalsekretär zu Besuch in Serbien

Dr. Gerhard Wahlers hat in Belgrad die neuen Büroräumlichkeiten der Stiftung eingeweiht. Dabei unterstrich er nicht nur die Bedeutung Serbiens für den Balkan, sondern auch für die Europäische Union. Auf dem Programm standen zudem hochrangige Gespräche mit Regierung, unter anderem dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vučić, und Vertretern der Zivilgesellschaft.

KAS/Marco Urban

Vertiefung und Erweiterung der EU sind keine Gegensätze

4. Westbalkan-Botschafterkonferenz

Alljährlich lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Westbalkan-Botschafterkonferenz ein. Ziel ist es, eine Plattform zu bieten für einen offenen und vertraulichen Dialog zwischen hochrangigen politischen Entscheidungsträgern aus Bundestag, Europäischem Parlament und Bundesregierung auf der einen, sowie Vertretern des diplomatischen Corps auf der anderen Seite.

13. Regionale Sommerschule „Neue Führungskräfte – Neue Möglichkeiten“ in Srebrno Jezero

Unter dem Motto „Neue Führungskräfte – Neue Möglichkeiten“, hat die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Auslandsbüro Serbien, in Zusammenarbeit mit der Belgrader Offene Schule (BOS) und der Eduardo Frei Stiftung (EFF), zum 13. mal die Regionale Sommerschule  für junge Repräsentanten politischer Partnerparteien aus der Region des ehemaligen Jugoslawiens erfolgreich realisiert. Vom 22. bis zum26. Juli fanden sich insgesamt 21 junge Menschen, im Alter von 18 bis 30, aus Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Mazedonien und Montenegro im serbischen Srebrno Jezero zusammen.

Europa erzählen, oder: Der Engel der Geschichte

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung für Wissenschaftler, Politiker, Schriftsteller, Journalisten und Studenten im Rahmen der Konferenzreihe „Brücken bauen in Europa” vom 3.-6. Juni 2019 in Novi Sad

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung für Wissenschaftler, Politiker, Schriftsteller, Journalisten und Studenten im Rahmen der Konferenzreihe „Brücken bauen in Europa” vom 3.-6. Juni 2019 in Novi Sad

KAS

Klares Bekenntnis zur europäischen Integration

Premierminister Montenegros zu Gast bei der Stiftung

Am 15. Mai empfing der stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers den Premierminister Montenegros, Duško Marković, zu einem vertraulichen Hintergrundgespräch.

Kein Plan B

Serbiens Ministerpräsidentin betont Reformbereitschaft ihres Landes auf dem Weg in die EU

Die serbische Ministerpräsidentin Ana Brnabic hat den EU-Beitritt Serbiens als „wichtigstes Ziel“ ihres Landes bezeichnet. Bei einer Rede unter der Überschrift "Serbiens Zukunft in der EU" in Berlin zeigte sie sich optimistisch, dass der Beitritt wie geplant im Jahr 2025 erfolgen kann.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 42 Ergebnissen.