Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Fachkonferenz

NATO- und EU-Integration - neue Chancen und neue Herausforderungen für die Slowakei

Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Institut SK-21

Zum Thema Integration, Sicherheits- und Regionalpolitik diskutieren Politiker, Vertreter von Think Tanks und der Medien sowie Wissenschaftler.

Vortrag

Geschichte der Juden in Polen. Aktueller Stand der Forschung

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Judaistik in Bratislava

.

Vortrag

Geschichte der Juden in Polen

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Judaistik in Bratislava

.

Fachkonferenz

Der freie Personenverkehr - das Recht jedes Europäers

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit The European Law Students Association

Retrospektive und Perspektiven der Beziehungen zwischen der Slowakei und EU

Vortrag

Jüdische Neuzeit und Mystik

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Judaistik in Bratislava

.

Vortrag

Paradoxe der jüdischen Identität

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Judaistik in Bratislava

.

Fachkonferenz

Modernes Familiengesetz

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Christlich-Demokratischen Jugend der Slowakei (KDMS)

Wichtigste Themen der Konferenz sind der rechtliche Rahmen des Familienschutzes, Rechte und Pflichte der Kinder und Eltern sowie das neue Gesetz zur Kinderadoption.

Forum

Ostern in der jüdischen und christlichen Tradition

Eine Veranstaltung des Frauenforums der KAS "Ein Tag für mich"

.

Seminar

Förderungsprogramme der EU

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband in Velke Kapusany

Das Seminar ist für Vertreter der Selbstverwaltungsorgane und kleiner und mittlerer Unternehmen bestimmt. Ziel ist es, den Informationsstand über regionale Förderprogrammme der EU (PHARE, SAPARD, ISPA) zu aktualisieren.

Workshop

Ziele der Jugendpolitik

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Bürgerlich-Demokratischen Jugend (ODM)

Der Workshop setzt sich mit folgenden Themen auseinander: -Zusammenarbeit der mitte-rechts-orientierten Kräfte bei den Parlamentswahlen 2002-Zusammenarbeit der mitte-rechts-orientierten Jugendorganisationen vor den Parlamentswahlen 2002 -Gem

Tobias Koch

Europa brauch einen strategischen Kompass

Die Bundesverteidigungsministerin und CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer besuchte die Slowakei. Sie traf sich mit Regierungsvertretern und diskutierte mit jungen Leuten.

Vor dem Hintergrund wachsender hybrider Bedrohungslagen forderte die deutsche Verteidigungsministerin und CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer während einer Gesprächsrunde der Konrad-Adenauer-Stiftung und GLOBSEC in Bratislava, dass Europa sich geschlossen aufstellt. An der Diskussion nahmen unter Moderation des GLOBSEC-Präsidenten, Róbert Vass, 20 Studenten vor Ort und über 40 Interessierte online teil. Die Veranstaltung wurde mit live eingespielten Online-Umfragen unterfüttert.

Stanislav Župa

30 Jahre danach

Gedenkveranstaltung anlässlich des 30. Jahrestages der Samtenen Revolution

Pavol Rábara

Kommunismus und Menschenrechte

Konferenz anlässlich des 30. Jahrestages der Sanften Revolution u.a. mit Roland Jahn, dem Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

„Navigating through Disruption“

GLOBSEC Bratislava Forum 2019

Vom 6. bis zum 8. Juni fand zum vierzehnten Mal in Bratislava die international hochkarätig besetzte Konferenz zu außen- und sicherheitspolitischen sowie globalen Fragen statt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung beteiligte sich auch in diesem Jahr als „Main Institutional Partner“.

Für eine stabile Demokratie und eine lebendige Zivilgesellschaft

25jähriges Jubiläum der KAS in Bratislava

Nach dem Ende des Kalten Krieges und der Spaltung Europas hat die Konrad-Adenauer-Stiftung im Jahre 1991 zuerst ein Büro in Prag eröffnet, in der damaligen Tschechoslowakei. Nach der Trennung der beiden Länder wurde 1993 in Bratislava ein Verbindungsbüro eröffnet. Von Beginn an ging es darum, beim Aufbau und der Pflege einer freien und demokratischen Gesellschaft zu helfen. Nach genau 25 Jahren konnte nun gemeinsam mit politischen Freunden und einer Vielzahl von Partnerorganisationen und Institutionen Bilanz gezogen werden.

Adapting the Future

GLOBSEC Bratislava Forum 2018

Entscheidungsträger und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Streitkräften und dem NGO-Bereich haben sich zum dreizehnten Mal in der slowakischen Hauptstadt Bratislava getroffen, um über Entwicklungen in Europa und der Welt zu diskutieren und die Herausforderungen der Zukunft zu analysieren. Auf deutscher Seite nahm u.a. der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Thomas Silberhorn MdB, teil.

Gemeinsam für die Freiheit

Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der Kerzenmanifestation

Der slowakische Staatspräsident Andrej Kiska und Bundespräsident a.D. Joachim Gauck sprachen auf der Veranstaltung der KAS Bratislava, die am 25. März an den 30. Jahrestag der sogenannten Kerzenmanifestation in Bratislava erinnerte. Es war die erste Demonstration für Bürgerrechte und Religionsfreiheiten und gegen den Kommunismus in der damaligen Tschechoslowakei.

Wie steht es um die Demokratie in Europa?

Demokratiekonferenz 2017 Bratislava

Zum Ende des Super-Wahljahres in Europa ist es Zeit Bilanz zu ziehen. Experten und Politiker aus europäischen Ländern und den USA haben über die Herausforderungen für die Demokratie in Europa debattiert.

Den europäischen Pfeiler im transatlantischen Verhältnis stärken

Globsec Bratislava Forum 2017

Zum zwölften Mal haben sich in der slowakischen Hauptstadt Staats- und Regierungschefs, Minister, Parlamentarier sowie führende Sicherheitsexperten getroffen, um über außen-und sicherheitspolitische Entwicklungen in Europa und der Welt zu diskutieren. Die Konrad-Adenauer-Stiftung beteiligt sich als „Main Institutional Partner“ am jährlichen GLOBSEC-Forum in Bratislava.

„Einmal tief durchatmen und weitergehen“

Präsident der Slowakischen Republik Kiska macht Europäern Mut

Angesichts der europäischen Vertrauenskrise hat der Präsident der Slowakischen Republik, Andrej Kiska, für eine Fortsetzung der Integrationspolitik geworben. Auf Einladung der Europäischen Kommission, der Europäischen Bewegung und der Konrad-Adenauer-Stiftung sagte er in Berlin: „Jedes Großprojekt sieht sich nach seinem Start irgendwann Schwierigkeiten ausgesetzt. Denen muss man durch Weiterentwicklungen begegnen.“

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 38 Ergebnissen.