COVID-19 Pandemie

Lateinamerika hat sich zum neuen globalen Hotspot entwickelt

Neben den gesundheitlichen Folgen der Corona-Krise fürchten die Staaten Lateinamerikas auch die wirtschaftlichen Konsequenzen. Die Pandemie könnte zur Überlebensfrage werden.
Mehr erfahren

Buchvorstellung "Cuidados en la vejez en América Latina"

Am 26.06.2018 fand die Buchvortsellung "Cuidados en la vejez en América Latina" mit den Autorinnen und Expertinnen für Chile, Cuba und Urugauy statt.
Mehr erfahren

Digitale Kluft in und um Lateinamerika

Ende des Jahres wird der G20-Gipfel in Argentinien stattfinden. Schwerpunkt wird dann die Diskussion um die „Zukunft der Arbeit“ sein. Ein Thema, das die Konrad Adenauer Stiftung mi...
Mehr erfahren
Conferencia CEA 11 de julio
Próxima conferencia con CEA

Aspectos culturales con India, China y Japón en la integración extra regional

Los invitamos a nuestra próxima conferencia conjunta con el CEA PUCV. En esta oportunidad, analizaremos los aspectos culturales en la integración extra regional. Los esperamos el 11...

SOPLA und CEA organisieren Vortrag von Manfred Wilhelmy zum Thema Asien-Pazifik

Im Rahmen der bevorstehenden APEC-Präsidentschaft Chiles 2019 hat der Wissenschaftler auf die Chancen und Herausforderungen hingewiesen, die diese Region für das Gastgeberland im 21...
Mehr erfahren
Video

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft und Gesellschaft

Ziel der Konferenz war es, die Herausforderungen der Digitalisierung und der künstlichen Intelligenz für alle Ebenen der Gesellschaft zu analysieren.
Mehr erfahren

Willkommen

Das Regionalprogramm „Soziale Ordnungspolitik in Lateinamerika“ (SOPLA) hat seinen Sitz seit 2014 in Santiago de Chile. Erhebliche soziale Ungleichheit ist der Nährboden für Populismus und Instabilität in Lateinamerika. Die KAS will auf der Basis der Sozialen Marktwirtschaft zu einer Veränderung der politischen Rahmenbedingungen beitragen.

Mehr über uns