Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Studien- und Informationsprogramm

Studien- und Informationsprogramm für spanische Senatoren in Berlin

Teilnahme nur auf persönliche Einadung

In Zusammenarbeit mit der Abteilung Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin infomierte die KAS-Außenstelle in Madrid die spanischen Senatoren über den deutschen Föderalismus sowie den aktuellen Reformprozess.

Gespräch

Deutsch-spanische Beziehungen nach der Bildung der großen Koalition in Deutschland

Informations- und Dialogprogramm mit Ralf Brauksiepe MdB und Klaus Jürgen Hedrich PStS a.D.

.

Fachkonferenz

Deutsch-Spanisches sicherheitspolitisches Forum

Seminar "Europäische Verteidigung und transatlantische Beziehungen"

Teilnahme nur auf persönliche Einladung.

Fachkonferenz

Politischer Dialog und Sicherheitskooperation im Mittelmeerraum: Barcelona+10 und die neue Nachbarschaftspolitik

Teilnahme nur auf persönliche Einladung

.

Fachkonferenz

Reformen des Sozialstaats im Zeitalter der Globalisierung - Eine Fachtagung zur aktiven Bürgergesellschaft

Teilnahme nur auf persönliche Einladung

Die Veranstaltung musste wegen der Absage einiger Referenten abgesagt werden und wird voraussichtlich im 1. Halbjahr 2006 nachgeholt. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Vortrag

Angela Merkel auf dem Weg zur Kanzlerschaft: Zum Stand der Koalitionsverhandlungen in Deutschland

Teilnahme nur auf persönliche Einladung

.

Vortrag

Die neue Regierung Merkel und die Zukunft Deutschlands

Teilnahme nur auf persönliche Einladung

.

Studien- und Informationsprogramm

Informationsbesuch der NRW-Landesgruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

.

Diskussion

"Ein Jahr nach der EU-Erweiterung - Beispiel Malta", Informationsgespräch mit portugiesischen Nachwuchspolitikern

.

Vortrag

Vortragsveranstaltung "Bundestagswahl 2005 - Ergebnisse und Konsequenzen"

Einladung erfolgt durch die spanische Partnerstifung FAES

.

John Rawls y Ronald Dworking

Seminario del Club Tocqueville en línea

Ponencia impartida por Fernando Simón, Profesor de Derecho Constitucional de la Universidad de Navarra. Se puede ver la sesión en el siguiente enlace: https://www.youtube.com/watch?v=tKmhhGswKkA&t=

GRID-4-EUROPE

Crossover for Young European Political and Social Activists

Das Auslandsbüro Spanien und Portugal der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte vom 14. bis 17. November 2019 in Zusammenarbeit mit dem Wilfried-Martens-Center for European Studies (Brüssel) die erste Pilotveranstaltung des neuen Formats „Grid-4-Europe“ in Porto (Portugal). Die politisch und sozial engagierten jungen Menschen aus fünfzehn europäischen Staaten tauschten sich kontrovers und vielseitig über wichtige Zukunftsthemen aus, u.a. zum Klimawandel, einer gemeinsamen europäischen Sozialpolitik, politischen Verhandlungsstrategien, der Korruptionsbekämpfung in den Mitgliedstaaten der EU sowie zu den Konsequenzen der zunehmenden Digitalisierung in Europa.

Spanien und Europa - Die Ergebnisse der Europawahlen 2019

Auswirkungen auf die Agenda der EU

Am 5. Juni organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Spanien und der Europäischen Bewegung in Spanien die internationale Konferenz "Spanien und Europa: Die Ergebnisse der Europawahlen 2019: Auswirkungen auf die Agenda der EU nach den Wahlen". Die Konferenz fand in der Vertretung der Europäischen Kommission in Spanien statt.

Führungskompetenzen, Populismus und die Europäische Union

Politische Philosophie im 20. Jahrhundert

Am 31. Mai 2019 organisierte der Club Tocqueville in Barcelona in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung die Dialogveranstaltung "Führungskompetenzen, Populismus und die Europäische Union" mit Wilhelm Hofmeister @kas_madrid und Manuel Arias Maldonado @goncharev im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Seminarreihe "Politische Philosophie im 20. Jahrhundert".

Zukunftsaussichten für das Transitionsstatut in Venezuela

Expertengespräch mit dem venezolanischen Abgeordneten Juan Miguel Matheus

Das Auslandsbüro der Konrad Adenauer Stiftung in Madrid organisierte am Montag, den 8. April 2019, eine Expertendebatte und einen Informationsaustausch zum aktuellen Standes der Transitionsbemühungen in Venezuela. Gastredner war der Vorsitzende des Ausschusses zur Erarbeitung des Transitionsstatuts in der venezolanischen Abgeordnetenkammer, Juan Miguel Matheus. Er berichtete über die neuesten Entwicklungen vor Ort und stellte sich den Fragen der geladenen spanischen Journalisten, Professoren und Think Tank –Experten. Gemeinsam diskutierten die Teilnehmer mögliche Zukunftsszenarien für das Land.

Spanien und Deutschland in der Europäischen Union

Gespräch mit dem Deutschland- und Europapolitischen Bildungswerk NRW

Im Rahmen einer durch das Deutschland- und Europapolitische Bildungswerk NRW organisierte Studienreise sprach Wilhelm Hofmeister, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer Stiftung in Spanien und Portugal, am 28.03 in Madrid über die deutsch-spanischen Beziehungen, die jüngere Geschichte Spaniens und nahm anschließend die aktuelle Situation Spaniens im Hinblick auf Europa in den Blick. Dabei informierte er die Zuhörer über die bevorstehenden nationalen Wahlen und der, aus der zunehmenden Unterstützung extremer Parteien resultierender, Schwierigkeit einer Regierungsbildung. Im Mittelpunkt der abschließenden Diskussion standen sowohl die Jugendarbeitslosigkeit, die politische Bildung, die Umweltpolitik, das Sozial- und Rechtssystem Spaniens als auch die Aufarbeitung der Diktatur unter Franco.

España y Europa. Elecciones Europeas 2019

– Perspectivas para la Democracia en Europa

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung für Spanien und Portugal organisierte in Zusammenarbeit mit dem Consejo Federal Español del Movimiento Europeo sowie der Repräsentation der Europäischen Kommission in Spanien am 20. März 2019 eine Diskussionsveranstaltung mit europapolitischen Akteuren und Experten, die vor dem Hintergrund der anstehenden Europawahlen 2019 über Herausforderungen und Perspektiven zukünftiger EU-Politik debattierten.

Rolle der Europäischen Union in den möglichen Zukunftsszenarien für Venezuela

Rundtisch in Madrid

Am 8. Februar 2019 veranstaltete das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Spanien und Portugal einen Roundtable zur „Rolle der Europäischen Union in den möglichen Zukunftsszenarien für Venezuela“. Teilgenommen haben unter anderem spanische Mitglieder des Europäischen Parlaments, spanische Abgeordnete und Senatoren, sich im Exil befindende venezolanische Abgeordnete der Nationalversammlung sowie der ehemalige Bürgermeister der Stadt Caracas – Antonio Ledezma. Der Roundtable machte noch einmal die Dringlichkeit einer Lösung für die Venezuela-Krise deutlich.

Patriotism, Cosmopolitanism and Democracy

Estoril Political Forum

26. Edition des Estoril Political Forum

The Future of Economy: Tech and Society

Summer School in Portugal mit Jugendvertretern der EVP zum Thema Technologie und Gesellschaft