Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Stimme und Verantwortung: Was Ratsmitglieder sagen

Seminar zum Thema der Rolle und Verantwortung von Ratsmitgliedern in der südafrikanischen Gesellschaft

Am 31. Juli 2018 veranstaltete das Dullah Omar Institute in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und der South African Local Government Association (SALGA) ein Seminar zum Thema "Stimme und Verantwortung: Was Ratsmitglieder sagen". Ziel des Seminars war es, den Ratsmitgliedern die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Meinung über ihre Rolle in der Gesellschaft darzulegen.

Parking spot for electric vehicles only by Marco Verch / CC by 2.0, www.flickr.com/photos/149561324@N03/40692870015

The Impact of the Electric Vehicle on the Southern African Development Community

A Futures Scenario Discussion by KAS and SAIIA

Am 27. Juli 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem South African Institute for International Affairs (SAIIA) einen Workshop zum Thema "The Impact of the Electric Vehicle on the Southern African Development Community".

Discourse Café - The Qunu 9

Reflections and Documentary on the Mandela Month Leadership Conversation at Qunu

On 26th July 2018, the Frederik van Zyl Slabbert Institute (FVZS) at Stellenbosch University (SU) in cooperation with the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hosted the fourth Discourse Café at the Stellenbosch University Museum.

Youth Event 2018

Meinungsfreiheit und die dunkle Seite sozialer Medien

Am 28. Juli 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Centre for Constitutional Rights (CFCR) eine Diskussion zum Thema "Meinungsfreiheit und die dunkle Seite sozialer Medien".

Konferenz: BRICS und Afrika

Am 24. Juli 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem South African Institute of International Affairs (SAIIA) eine Konferenz zum Thema "BRICS and Africa: Navigating Global Economic Turbulence".

Orientierungs-Workshop für traditionelle Führungspersonen in Zomba

Der Orientierungs-Workshop für traditionelle Führungspersonen zielte darauf ab, dass traditionelle Oberhäupter bei der Beilegung von Landstreitigkeiten kodifiziertes Recht berücksichtigen. So soll die Stellung von Frauen in Fragen der Landnutzung und des Landbesitzes gestärkt werden. Der Workshop behandelte wichtige Entwicklungen und Phasen des Landrechtsreformprozesses in Malawi, spezifische Gesetzgebungen im neuen Landrecht, sowie die Zusammensetzung, Kriterien und Mandate für die Mitgliedschaft des üblichen Landausschusses.

Diskussionsrunde: Recht und Identität

The Role of Law in Constituting a Contemporary South African Identity

Am 11. Juli 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kooperation mit dem Centre for Unity in Diversity (CUD) eine Diskussionsrunde zum Thema „The Role of Law in Constituting a Contemporary South African Identity“.

Starke Eigentumsrechte für alle Südafrikaner

Wie kann die Landreform dazu beitragen, Eigentumsrechte zu sichern?

Am 4. Juli 2018 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der FW de Klerk Stiftung eine Konferenz zum Thema „Stärkung von Eigentumsrechten für alle Bevölkerungsgruppen in Südafrika: Welche Rolle kann die Landreform dabei spielen?“ Ziel der Konferenz war es, eine Plattform für eine informierte und konstruktive Diskussion über Eigentumsrechte und die Rolle der Landreform beim Ausbau dieser Rechte zu schaffen.

Landreform als Zerreißprobe

Stolperfalle oder Chance für überfällige Transformation?

Südafrika bewegt derzeit eine kontroverse Debatte um ein emotionales Thema mit sozialem Konfliktpotential: Entschädigungslose Landenteignung. Während die Gegner der geplanten Verfassungsänderung ein „Zweites Simbabwe“ fürchten, wo Landenteignungen unter anderem zu Nahrungsunsicherheit führten, sehen die Befürworter einen Weg, um die durch die Apartheidära und Kolonialzeit verursachte Ungleichheit zu korrigieren. Anstatt zu versachlichen, heizen politische Wortführer die Debatte willentlich auf und schielen dabei auf Umfragewerte und die Wahlen im Jahr 2019 – ein Spiel mit dem Feuer.

#Icount: Preparing for Elections 2019

Im Jahr 2019 werden die Südafrikaner an den sechsten demokratischen Parlamentswahlen teilnehmen. Die Wahlen finden inmitten der allgemeinen Unzufriedenheit der Mehrheit der Wähler statt. Die politischen Parteien werden sehr hart arbeiten müssen, um die Unterstützung der Erstwähler zu gewinnen.