Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Umwelt und Sport

PLAY HANDBALL SUPERCUP 2017 IN KAPSTADT

In der zweitägigen Veranstaltung PLAY HANDBALL SUPERCUP am 27. und 28. Oktober 2017 an der Deutschen Internationalen Schule in Kapstadt (DSK) hatten es sich die Veranstalter, die NRO Play Handball ZA und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zur Aufgabe gemacht, Sport und Umwelterziehung zu kombinieren.

Marco Fuchs, KAS-Stipendiat aus Deutschland besucht KAS-Büro in Kapstadt

Am Mittwoch, den 25.Oktober besuchte KAS-Stipendiat Marco Fuchs, der in Würzburg Wirtschaftswissenschaft studiert und derzeit ein Auslandssemester an der University of Cape Town (UCT) absolviert, das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kapstadt. Ein Bericht von Forschungsassistentin Ruth Hejtmanek.

National Church Leaders' Consultation

Am Mittwoch, den 18. Oktober 2017, versammelten sich Kirchenführer aus ganz Südafrika in Johannesburg, um gemeinsame Ansätze für gesundheitliche, soziale und wirtschaftliche Fragen zu definieren.

Südafrikas Wirtschaft in der Wachstumsfalle: Was kann man tun?

Am 20. Oktober fand in den Räumlichkeiten des Strand Tower Hotels in Kapstadt das Ubuntu Networking Business Breakfast statt. Das von der South African Ubuntu Foundation (SAUF) organisierte Netzwerk-Frühstück wurde mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), des Strand Tower Hotels und der SANLAM Gruppe veranstaltet.

#ICOUNT

2019 werden in Südafrika allgemeine Wahlen stattfinden, um die neue Nationalversammlung und die Provinzversammlungen zu wählen. Jeder erwachsene Südafrikaner verfügt über ein Wahlrecht, muss sich aber registrieren lassen, um an den Wahlen teilnehmen zu können. Unter dem Motto #ICOUNT veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Partnerschaft mit HDI For Good Seminare in verschiedenen Schulen in Johannesburg zum Thema des Wählens in Südafrika.

New Windhoek Dialogue 2017

Konferenz der Mitte-Rechts-Parteien aus Afrika und Europa vor dem 5. AU-EU-Gipfel

Wie sich das Verhältnis zwischen Afrika und Europa durch die Flüchtlingskrise und den zunehmenden chinesischen Einfluss entwickelt, haben mehr als 50 Parlamentarier und Parteienvertreter aus Afrika und Europa beim New Windhoek Dialogue in der Elfenbeinküste diskutiert. Die Resolution und die Empfehlungen des New Windhoek Dialogue zum 5. AU-EU-Gipfel finden Sie hier zum Download.

Bundestagswahl in Deutschland 2017

Wahlanalyse des vorläufigen Ergebnisses zum Download

Das Resultat der Bundestagswahl 2017 ist ambivalent. Beide Volksparteien verlieren an Unterstützung. Von den kleinen Parteien können FDP und AfD mobilisieren, während bei den Grünen und der Linken kaum Veränderungen sichtbar sind. Die Union schneidet am besten ab, stellt damit die größte Fraktion und hat den Auftrag eine Regierung zu bilden, nach 12 Jahren Regierungszeit keine Selbstverständlichkeit. Rechnerisch und politisch sind zwei Optionen denkbar: eine Große Koalition und eine sogenannte Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen, wie sie derzeit in Schleswig-Holstein regiert.

Dullah Omar Gedächtnisvorlesung mit Dame Graca Machel

Graca Machel, prominente Gastrednerin der 11. Dullah Omar Gedächtnisvorlesung an der University of the Western Cape (UWC), widmete sich in ihrer Rede dem Thema "Gewalt gegen Frauen und Kinder in Südafrika".

Presseberichterstattung in Südafrika zur Bundestagswahl 2017

Die Bundestagswahl 2017 stieß bereits im Vorfeld auf großes Interesse seitens der südafrikanischen Medien. Wochen im Voraus berichteten sie über den Wahlkampf in Deutschland, Umfrageergebnisse und Prognosen und verfolgten die Bundestagswahl in Deutschland am vergangenen Sonntag.

The federal election of September 24, 2017

Analysis and preliminary result

Despite severe losses the two Christian democratic parties attained important strategic goals. They remained as the strongest political forces in Germany. There is no winning coalition without them possible and Angela Merkel will be Germany’s next chancellor. Compared to 2013 turnout increased by roughly five percentage points to 76.2 per cent.