Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Stimmen zu Südafrika

Chaos bei der diesjährigen “State of the Nation” Ansprache

Wer am 12. Februar 2015 die jährliche ‚State of the Nation Ansprache’ (SoNA) des südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma im Fernsehen verfolgte, bekam ein skurriles und frustrierendes Schauspiel zu sehen. Die Staatsrede, die der südafrikanische Präsident am Anfang jeden neuen Jahres vor dem Parlament hält, um rückblickend auf die politischen, sozialen und ökonomischen Entwicklungen des Jahres einzugehen, und gleichzeitig das Programm seiner Regierung für das kommende Jahr vorzustellen, endete an diesem 12. Februar im Chaos.

Voices and views on South Africa

How the rest of Africa sees South Africa

South Africa, the beacon of hope, peace and redemption for Africa, yet despite the history of Apartheid which instilled institutionalized exclusion. The aversion of racial bloodshed was implemented which enabled South Africa to uphold a rainbow nation, which today is an economic hub for the rest of Africa. With a proper parliament; transparent electoral system; a good new constituency and a first world stock market. It is important to learn from history and the mistakes that occurred at the time and not echo out brutality.

25 Jahre Politik der Aussöhnung

ERRUNGENSCHAFTEN UND HERAUSFORDERUNGEN

Nelson Mandelas Politik der Aussöhnung leitete die post-Apartheid-Ära Südafrikas ein. Knapp 25 Jahre nach seiner Freilassung stellte das „Institute for Justice and Reconciliation“ die erste Langzeitstudie zum Thema Aussöhnung vor. Über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren (2003-2014) erfolgte eine umfangreiche Befragung aller Gesellschaftsgruppen in Südafrika.

Die politische Entwicklung Südafrikas seit 1990

Südafrikareise der stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. beate Neuss

Anlässlich ihrer Reise nach Südafrika eröffnete die stellvertretende Vorsitzende der KAS, Prof. Dr. Beate Neuss die gemeinsam mit der FW de Klerk Stiftung durchgeführte Konferenz zum Thema ‚25 years since 2 February 1990: a Quarter Century of Building and Defending Non-Racial Constitutional Democracy‘.

Erkundung der Regenbogennation

Südafrikareise der stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. beate Neuss

„Schon sehr lange bin ich neugierig auf Südafrika, vor allem auf das Zusammenleben der Menschen und auf die Entwicklung seit Ende der Apartheid. Viele schwärmen von diesem wunderschönen Land, und das möchte ich natürlich auch sehen", freut sich Prof. Dr. Beate Neuss zu Beginn ihrer achttägigen Reise durch die Regenbogennation.

KAS goes green

KAS Vice-Chairwoman Prof. Dr. Beate Neuss inaugurates KAS South Africa’s solar system in Johannesburg.

Die stellvertretende Vorsitzende der Konrad Adenauer Stiftung, Prof. Dr. Beate Neuss, hat in Johannesburg die Solaranlage der KAS Südafrika eingeweiht.

Factsheet Südafrika 2015

Das neue KAS-Factsheet 2015 zu Südafrika setzt einen besonderen Schwerpunkt auf das politische System und die Parteienlandschaft Südafrikas und beinhaltet aktuelle sozioökonomische Statistiken über das Projektland.

The Israel-Palestine Conflict: a South African Perspective

Can Israeli politics be compared to the apartheid regime?

In 1948 the apartheid regime was introduced and implemented in South Africa by the newly elected, white representative National Party (NP). In that same year the Jewish state of Israel was officially declared a sovereign state. During apartheid (1948-1994) the people of SA bore witness to harsh segregation, discrimination and disenfranchisement of its majority black population. Israel has repeatedly been accused of having similar characteristics. SA recognises a Palestinian State, condemns and criticises the actions towards Palestinian people and supports the notion of a ‘Two-state’ solution.

Terroranschläge in Paris: Reaktionen der islamischen Welt

Zwischen Verurteilung und Erklärungsversuchen

Die Terroranschläge auf die Redaktion des französischen Satire-Magazins Charlie Hebdo und die Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt mit insgesamt 17 Toten haben weltweit Bestürzung hervorgerufen. Im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte steht seitdem nicht nur die effiziente Bekämpfung des Terrorismus, sondern auch die grundsätzliche Rolle von Gewalt im Islam und bei Muslimen.

Die Rolle von Sozialpartnerschaften und Innovation im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika

Die Rolle von Sozialpartnerschaften und Innovation im Kampf gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika stand im Fokus einer Diskussion, die die KAS in Kooperation mit dem Mail & Guardian, der National Planning Commission (NPC) und der Deutschen Botschaft organisierte. Arbeitsmarktexperten und Vertreter innovativer Beschäftigungsinitiativen waren eingeladen, ihre Expertise und Erfahrungen vorzustellen und auszutauschen.