Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Gespräch über den Bericht des präsidentiellen Beirats für Landreform und Landwirtschaft

Frühstücksgespräch mit drei Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten

“The first land to be confiscated by the Europeans in South Africa was part of what later became known as the Western Cape” (Final Report of the Presidential Advisory Panel on Land Reform and Agriculture, p.23). Seit dem Übergang Südafrikas zu einer Demokratie im Jahre 1994 ist die Landreform eines der wichtigsten Themen in der südafrikanischen Politik.

Strong Cities 2030 Konferenz: Überwindung städtischer Ungleichheiten

Strong Cities 2030 Initiative

“Innovative Ansätze zur Überwindung städtischer Ungleichheiten” war das Thema der diesjährigen internationalen Strong Cities 2030 Konferenz, die die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Stadt Johannesburg vom 13. - 15. Oktober 2019 in Johannesburg, Südafrika ausrichtete.

Meinungsfreiheit und Hate Speech in Südafrika

Roundtable-Diskussion

Am 17. Oktober 2019 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Centre for Unity in Diversity (CUD) die dritte Roundtable-Diskussion dieses Jahres. Im Kern der Reden und der anschließenden Diskussion wurde die Wichtigkeit der Meinungsfreiheit stets betont. Es wurde jedoch auch hinterfragt, wo die Grenze zwischen freier Meinung und Hassrede verläuft. Anlass der Veranstaltung war unter anderem der jüngste Bericht der South African Human Rights Commission (SAHRC), der sich mit Hate Speech befasst. Um dieses Thema näher zu beleuchten, wurden rechtliche, psychologische und politische Aspekte beleuchtet.

Das African Continental free trade agreement (AfCFTA): Befähigung statt Automatismus

SAIIA Speakers Meeting mit Prof. Faizel Ismail

"...Es sind nicht Handels- und Freihandelsabkommen, die Einkommen erhöhen, sondern der Wille und die Solidarität der beteiligten Parteien...."

Frauen und Recht

The Constitution @ Work - Breakfast Discussion Series 2 2019

Am 28. August 2019 veranstaltete das Centre for Constitutional Rights (CFCR) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine weitere Diskussionrunde der Reihe "Constitution @ Work".

Korporative Diplomatie: Bedeutung und Relevanz

SAIIA Speakers Meeting mit Tim Hughes

Am 17. September 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem South African Institute of International Affairs (SAIIA) und dem Mountain Club of South Africa zu einer Speakers Series mit Tim Hughes als Redner ein. Hughes sprach zum Thema der korporativen Diplomatie und zeigte auf, inwiefern multinationale Unternehmen (MNUs) zunehmend das Leben Einzelner sowie das politische Geschehen beeinflussen.

Jährliche Frederik van Zyl Slabbert Ehrenvorlesung

Mit Marianne Thamm

Um Dr. Frederik Van Zyl Slabbert zu gedenken, veranstaltet das FVZS Institut jährlich eine Vorlesung zu seiner Ehren, in der seine Ideale gewürdigt und gegenwärtige Herausforderungen und Probleme diskutiert werden. Am 19. August sprach Marianne Thamm als Hauptrednerin zum Thema Navigating your way in a world filled with untruth. Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), die ein langjähriger Partner des Instituts ist, fungierte als Mitveranstalter und Unterstützer der Vorlesung.

Sozialer Zusammenhalt: Es sollte in deiner Familie beginnen

DDP und IJR: Konferenz zum sozialen Zusammenhalt 2019 in Durban und Kapstadt

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Democracy Development Program (DDP) veranstalteten in Zusammenarbeit mit verschiedenen zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Diakonia, Institute for Justice and Reconciliation, Africa Unite und anderen die zweite, jährlich stattfindende Konferenz zum Thema sozialer Zusammenhalt in Durban und Kapstadt.

Constitutional Court Review 2019

Am 29. und 30. August veranstaltete das South African Institute for Advanced Constitutional, Public, Human Rights and International Law (SAIFAC) ihr jährliches Seminar mit den Autoren des Constitutional Court Review Journal. Ziel des Seminars ist es, den Autoren eine Plattform zu bieten, damit diese ihre Arbeiten vorstellen um Feedback zu erhalten, bevor sie ihre endgültigen Entwürfe einreichen. Das Journal ist eine frei zugängliche Publikation, die sich der Analyse der Arbeit des südafrikanischen Verfassungsgerichtshofes im Jahr vor der Veröffentlichung widmet. Das Seminar wurde von der KAS finanziert.

Dialog über Glaube und Ökonomie mit der Ecumenical Foundation of South Africa (EFSA) - Mthatha

Municipal Stakeholder-Kooperationsworkshop: Partnerschaften zur Umsetzung der Ziele des National Development Plan (NDP) - Die Rolle von Kirchen und Glaubensgemeinschaften

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Ecumenical Foundation of South Africa (EFSA) und dem Right Reverend Bishop Sipuka of Mthatha (und Präsident der Katholischen Bischofskonferenz des südlichen Afrikas) einen Dialog mit Experten und Führungskräften aus Wirtschaft und Kirche. Diskutiert wurde, wie ein neuer "Sozialvertrag" geschaffen werden kann, der sich neben oder mit Regierungsprogrammen mit sozialer Gerechtigkeit befasst.