Forschungsassistent/in Strong Cities 2030

Wer sich mit dem Thema nachhaltiger Stadtentwicklung während des Studiums beschäftigt, Interesse an der Entwicklung innovativer Lösungsansätze hat, beim Aufbau eines internationalen Netzwerks unterstützen möchte, neuen Kulturen und Arbeitsbereichen offen gegenübersteht und mögliche berufliche Einsatzfelder kennenlernen will, dem bietet ein Aufenthalt als Strong Cities 2030 Forschungsassistent/in bei der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) dazu die beste Gelegenheit.

 

Aufgrund der gesetzlichen Lage bietet die KAS in Südafrika keine Praktika, sondern praxisnahe Forschungsaufenthalte für deutsche Studierende an. Alle Bewerbungen sind bitte mitsamt aussagekräftiger Unterlagen inklusive Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Immatrikulationsbescheinigung an Frau Christina Teichmann zu richten.

 

Das Länderprogramm der KAS in Südafrika bietet Studierenden ab dem fünften Semester die Möglichkeit eines mehrmonatigen studienbegleitenden Aufenthalts in unserem Liaison Office in Kapstadt. Die Dauer des Forschungsaufenthaltes beträgt in der Regel sechs bis zwölf Wochen. Bevorzugt werden insbesondere Studenten im Hauptstudium der Politik-, Sozial-, Geistes-, Regional-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Lust auf Teamarbeit und Übernahme von inhaltlichen und administrativen Aufgaben wird vorausgesetzt.

 

Erfolgreiche Bewerber assistieren bei der Planung, Organisation und Durchführung politischer Bildungsmaßnahmen im Kontext der KAS-Initiative Strong Cities 2030, bekommen einen Einblick in die Arbeitsabläufe eines Auslandsbüros der KAS gewährt; lernen unsere vielfältigen Partnerorganisationen kennen; und führen eigenständige Recherchen zu ausgewählten wissenschaftlichen Fragestellungen durch. Forschungsprojekte sind nach Absprache im KAS-Liaison Office in Kapstadt möglich.

 

Leider ist es uns nicht möglich, Ihnen die Reisekosten zu erstatten oder ein monatliches Entgelt zu zahlen. Wir sind aber gerne bereit, Ihnen bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich zu sein. Des Weiteren ist die KAS gerne mit organisatorischen Informationen bei der weiteren Vorbereitung des Aufenthalts behilflich. Sehr gute Englischkenntnisse werden bei den Bewerbern vorausgesetzt.

 

Aufgrund der starken Nachfrage wird empfohlen, die Bewerbung rechtzeitig vor dem gewünschten Praktikumszeitraum per E-Mail einzureichen.

Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen und Informationen enthalten:

 

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Schulische und akademische Nachweise
  • Angabe zu gewünschtem Praktikumszeitraum
  • Angabe zu bevorzugten Einsatzfeldern

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt per E-Mail an christina.teichmann@kas.de

 

Weitere Informationen zu Südafrika sind auf den Internetseiten des Auswärtigen Amts sowie beim Länderprojekt der KAS in Südafrika erhältlich.

Kontakt

Christina Teichmann

Christina Teichmann bild

Programmbeauftragte (Büro Kapstadt) / Strong Cities 2030 Koordinatorin

Christina.Teichmann@kas.de +27 21 422 3844 +27 21 422 1733