Online-Seminar

Online-Planspiel: Wie kommen wir da raus?

Kastanien auf der Suche nach dem richtigen Umgang mit der Corona-Pandemie

Diskutieren Sie mit an unserem virtuellen Runden Tisch!

Details

Machen Sie mit bei unserem Online-Planspiel und diskutieren Sie mit Anderen an einem virtuellen Runden Tisch mittels Chats und Videokonferenzen.

Konrad-Adenauer-Stiftung, Politische Bildungsforums Thüringen, Saarland und Baden-Württemberg laden Sie gemeinsam zu unserem Online-Planspiel ein.

Bei einem Planspiel erhalten die Teilnehmenden eine Rolle und müssen deren Interessen in einer Diskussion vertreten. Dadurch lernt man, verschiedene Positionen und Sichtweisen einzunehmen - und es macht Spaß!

Die Besonderheit am Online-Planspiel: Die Teilnehmenden sitzen an einem virtuellen Runden Tisch auf der Plattform Senaryon (www.senaryon.de) und verhandeln im Wechsel dort und über eine Videokonferenz-Software Vorschläge für die Regierung.

Vorkenntnisse werden nicht benötigt, es kann jeder mitmachen, der Spaß am diskutieren hat!

 

Anmeldung

Eine Anmeldung über den Link oder per Mail bis zum 10. Juli ist notwendig,  die Plätze sind begrenzt. Sie erhalten keine Anmeldebestätigung, aber eine Absage, falls das Planspiel ausgebucht ist. Die Rollen werden zufällig vergeben. Einige Stunden vor dem Spiel erhalten Sie eine E-Mail mit den Einloggdaten. Vor Beginn des Planspiels findet ein Technik-Check statt, planen Sie deshalb bitte ein, sich vor 17:00 Uhr einzuloggen

 

Technische Voraussetzungen

PC/Laptop mit Internetverbindung sowie Kamera und Mikrofon; App "Zoom" (idealerweise als installierte App, nur notfalls browserbasiert)

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

 

Das Szenario unseres Planspiels: 

Angesichts der rasanten Ausbreitung des Coronavirus hat das fiktive Land Kastanien vor sechs Monaten weitreichende Maßnahmen ergriffen: Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen wurden erlassen, Gewerbebetriebe wurden geschlossen und Veranstaltungen verboten. Nach einem Rückgang der Fallzahlen wurden die Beschränkungen fast vollständig aufgehoben.

Seit etwa einem Monat sorgt eine deutlich ansteigende Zahl von Infektionen erneut für Aufsehen. Die Regierung antwortete mit ähnlich strengen Maßnahmen wie beim ersten „Shutdown“. Klar ist aber, dass die Unterstützung für die rigiden Maßnahmen in der Bevölkerung nicht lange anhalten und die umfangreichen Hilfsmaßnahmen für die stark betroffene Wirtschaft nicht dauerhaft durchzuhalten sind.

Deshalb sucht die kastanische Regierung dringend nach einer langfristigen Strategie für den Umgang mit der Pandemie. Die Ausbreitung des Virus muss verlangsamt werden, um die Gesundheit der Menschen zu gewährleisten, während gleichzeitig die Wirtschaft und das öffentliche Leben nicht zum Erliegen kommen dürfen.

Die kastanische Ministerin und der kastanische Minister für Wirtschaft und für Gesundheit haben sechs Interessenverbände eingeladen, von denen sie sich Empfehlungen für das weitere Vorgehen versprechen: Welche Wirtschaftssektoren und Betriebe dürfen als erste wieder öffnen? Ab wann und wie dürfen Veranstaltungen wieder erlaubt werden? Und sollten für Risikogruppen spezielle Maßnahmen gelten?

In dem Planspiel übernehmen Sie die Rolle von verschiedenen Interessenverbänden und diskutieren mögliche Wege aus der Corona-Pandemie.

 

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere IInformationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

 

Sollten Sie Interesse haben, das Planspiel mit einer Schulklasse oder sonstigen Gruppe durchzuführen, können Sie sich gerne bei uns melden.

 

 

 

Programm

ab 16.30 Uhr: Technik-Check

Kurzer Technik-Check um mögliche technische Probleme zu klären

17.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

Tillmann Bauer

Projektreferent Gemeisam.Demokratie.Gestalten.

 

Nina Zimmer

Projektreferentin Gemeisam.Demokratie.Gestalten.

Planpolitik

17.15 Uhr: Beginn Online-Planspiel

Einarbeitung in die Rolle, Diskussionen in Kleingruppen und am Runden Tisch, moderiert von Planpolitik

19.00 Uhr: Ende des Planspiels und Reflexion

Abschlussverhandlungen und Reflexion des Ergebnis und des Spiels

20.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Ende der Veranstaltung
Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Kontakt

Tillmann Bauer

Tillmann Bauer

Referent Projekt „Gemeinsam.Demokratie.Gestalten." und Politisches Bildungsforum Thüringen

tillmann.bauer@kas.de +49 (0) 361 654 9114 +49 (0)361 654 9111
Kontakt

Nina Zimmer

Nina Zimmer

Referentin Projekt "Gemeinsam.Demokratie.Gestalten." und Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

nina.zimmer@kas.de +49 711 870309 - 58 +49 711 870309 - 55

Bereitgestellt von

Regionalbüro Südbaden