Fachkonferenz

Internationales Energieforum

Energiesicherheit – Alte und neue geopolitische Paradigmen

Am 9 Juni 2016 wird die KAS gemeinsam mit dem EPRC eine Energie-Konferenz ausrichten, deren Ziel es ist, die aktuelle und zunehmende Rolle Georgiens und der Nachbarländer Armenien, Aserbaidschan und Türkei im Bereich Energiesicherheit zu analysieren.

Details

Am 9. Juni 2016 richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Economic Policy Research Center (EPRC) eine internationale Energie-Konferenz aus. Das Format des Energieforums wurde 2012 von der Stiftung ins Leben geworfen und konzentriert sich seitdem auf die Förderung einer nachhaltigen, grenzüberschreitenden Energieversorgung in der Region des Südkaukasus.

Im Rahmen der diesjährigen Energiekonferenz trafen hochrangige internationale Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft im Rooms Hotel in Tiflis zusammen, um nationale Strategien zum Ausbau des Energiesektors und landesspezifische Kooperationsmodelle sowie deren Chancen und Limitation zu diskutieren. Der Fokus der diesjährigen Energiekonferenz lag vor allem auf der aktuellen und zunehmenden Rolle Georgiens und der Nachbarländer Armenien, Aserbaidschan und Türkei im Bereich Energiesicherheit.

Das Forum bestand aus einem Einzelgespräch mit dem georgischen Premierminister Giorgi Kvirikashvili sowie drei neunzig-minütigen Panels, in welchen ausgewiesene Experten über verschiedene Themen im Bereich Energiesicherheit diskutierten.

Während sich das Gespräch zwischen Premierminister Kvirikashvili und Edward Chow vom Center for Strategic and International Studies (CSIS) vor allem mit allgemeinen strategischen Fragen bezüglich Energiesicherheit auseinandersetzte, wurde in den Panels der Fokus vor allem auf verschiedene regionale Akteure gelegt.

Themen der jeweiligen Panels waren unter anderem die Herausarbeitung von geopolitischen Trends im Bereich Energiesicherheit, die Analyse der Potenziale des Energieraums Schwarzes Meer, Kaspisches Meer, Mittelmeer und Persischer Golf sowie die Diskussion von konkreten Optionen Georgiens im Bereich Energiesicherheit.

Im Rahmen der Diskussionsrunden wurde immer wieder auf Georgiens Rolle als Energietranslands sowie auf die Potentiale einer aserbaidschanisch-georgisch-türkischen Energiepartnerschaft verwiesen. Laut führenden politischen Vertretern Georgiens sei es ein vorrangiges strategisches Ziel des Landes sich in Bezug auf Energiesicherheit und andere außenpolitische Themen mehr an die Europäische Union anzunähern. Diesem Vorhaben sei man durch die formal abgeschlossenen Verhandlungen über eine Mitgliedschaft in der Europäischen Energiegemeinschaft nähergekommen.

Die Rolle der USA und Russlands im Bereich Energiesicherheit wurden ebenso angesprochen wie die Sicherheit von energiepolitischen Zielen vor potentiellen Terroranschlägen.

Ausblick

Das diesjährige Energieforum war eine Zusammenkunft von hochrangigen Vertretern zum Thema Energiesicherheit aus Politik, Forschung und Wirtschaft aus der Südkaukasusregion, der Türkei, Westeuropa und den USA. Das Forum leistete einen wesentlichen Beitrag zur Diskussion von energiepolitischen Themen zwischen verschiedenen Ländervertretern sowie zur Entwicklung zukünftiger Strategien im Bereich Energiesicherheit.

_-- Nur für geladene Gäste, geschlossene Veranstaltung --

Arbeitssprachen:Englisch/Georgisch (Simultanübersetzung)

PROGRAM

Thursday, 9. June 2016

09.30-10.00: Welcome Coffee & Registration

10.00-10.10:Welcome

Dr. Thomas Schrapel, Director of Regional Program Political Dialog South Caucasus, Konrad-Adenauer-Stiftung

10.10-11.00: Conversation withH.E. Giorgi Kvirikashvili, Prime Minister of Georgia withHon. Edvard Chow, Senior Fellow, Energy and National Security Program, CSIS.

Q&A Session

11.00-11.10:Welcome speech By Mr. Kakha Kaladze, Minister of Energy and Natural Resources of Georgia

11.10-11.35:Coffee Break

11.35-13.00:Panel I: Global energy security trends and its geopolitical impact

Issues to be explored:Shifting global energy environment and its impact; US strategy - supporting strategic partnerships; EU strategy - Connecting East-West vs. North-South; Energy Dimension of Russian hybrid warfare;

Moderator

Hon. David J Kramer, Senior Director for Human Rights & Democracy, The McCain Institute for International Leadership

Panelists

Hon. Edward Chow, Senior Fellow, Energy and National Security Program, CSIS

Ambassador Janos Herman, Head of The European Union Delegation to Georgia

H.E. Ian C. Kelly, United States Ambassador to Georgia

Mr. John Roberts- Senior Fellow at Atlantic Council's Dinu Patriciu Eurasia Center and Global Energy Center

Mr. Irakli Alasania, Leader of the party, Free Democrats

H.E. Zeki Levent Gümrükçü, The Ambassador of Turkey in Georgia

Discussion

13.00-14.00:Lunch

14.00–15.30:Panel II: Energy geopolitical square – Black, Caspian, Mediterranean and Persian Gulf

Issues to be explored:Syria, Iraq, Iran, Ukraine geopolitical turmoil, Black – Caspian Sea corridor and EU energy security, NATO’s Black Sea Strategy, Infrastructure security – state or non-state sponsored terrorist attacks; Technological factor – Renewable shale, LNG etc.

Moderator

Hon. Edward Chow, Senior Fellow, Energy and National Security Program, CSIS

Panelists

Mr. Behrooz Abdolvand, Associate Fellow at the German Council on Foreign Relations

Mr. Chris Schlueter, Area Operations Manager, Head of Country, BP Georgia

Mr. Zaur Shiriyev, Senior Research Fellow, Chatham House

Mr. Richard Giragosian, Founding Director, the Regional Studies Center

Dr. Mitat Celikpala, Professor, Kadir Has University

Discussion

15.30 – 16.00:Coffee Break

16.00-17.30:Panel III:Georgia’s Energy security choices - short and long term implications on national security and statecraft;

Issues to be explored:Georgia’s role as an transit hub country; European way: East-West corridor and the trilateral energy bridge; Russia’s Hybrid challenge and “Trojan Horse” – Gazprom;

Moderator- Hon. Batu Kutelia, Vice-president of Atlantic Council of Georgia

Panelists:

Dr. Mustafa Aydin, Rector, the Kadir Has University

Hon. David J Kramer, Senior Director for Human Rights & Democracy, The McCain Institute for International Leadership

Mr. Davit Bakradze, the Chairman of the Board, United National Movement- Georgia

Ms. Mariam Valishvili, Deputy Minister of Energy of Georgia

Discussion__scussion__ussion__sion__on____

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rooms Hotel Tbilisi
Merab Kostava Str.14,
0108 Tbilisi
Georgien
Zur Webseite

Anfahrt

Kontakt

Dr. Thomas Schrapel

Dr

Direktor des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus

thomas.schrapel@kas.de +995 32 2 459112
+995 32 2 459113
Kontakt

Shorena Gharibashvili

Shorena Gharibashvili (2020)

Senior Programmmanagerin

shorena.gharibashvili@kas.de +995 32 2 459112
+995 32 2 459113