Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Workshop

LEADERSHIP FÜR NACHWUCHSPOLITIKER

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte in Zusammenarbeit mit dem Robert-Schuman-Institut und der armenischen Partei „Erbe“ einen zweitägigen Workshop für junge Politiker aus sieben parlamentarischen und außerparlamentarischen Parteien Armeniens. Am 26. und 27. Oktober wurden verschiedene Fragen zur innenparteilichen Demokratie sowie zur aussenpolitischen Programmatik der Parteien diskutiert. Zu den Schwerpunkten der Veranstaltung gehörten ebenfalls Verhandlungen zwischen den Parteien und die Koalitionsbildung. Der Direktor des Robert-Schuman-Instituts, Mr. Gabor Berczeli, präsentierte die europäischen Institutionen und deren Zusammenarbeit mit den Vertretern der Staatsstrukturen und Zivilgesellschaft.

Workshop

The Community is Us

Vom 21. bis 22. Oktober 2019 nahmen junge politische Nachwuchskräfte aus verschiedenen Parteien und NGOs sowie junge Geistlichen, Journalisten und Studenten an einem zweitägigen interaktiven Training teil, das von zwei Experten des CIVIC-Instituts für internationale Bildung aus Deutschland, Herr Alexander Burka und Frau Ani Ohanian, begleitet wurde. Durch Anwendung von verschiedenen Planspielen und theoretischen Wissen wurden Fragen der gesellschaftlichen Toleranz diskutiert. Das Training wurde als eine erfolgreiche Veranstaltung sowohl von den Teilnehmern als auch von der Partnerorganisation bewertet. --

Seminar

Leadership for Women

Die Rolle der Frauen in Politik und Gesellschaft ist ein globales Thema und wird derzeit in vielen Ländern diskutiert - so auch in Armenien. Gemeinsam mit niederländischen Experten diskutierten junge armenische politische Nachwuchskräfte und Vertreter der NGOs eine Reihe von Themen, die das Ziel verfolgten, die Rolle von Frauen in Politik und öffentlichem Leben zu stärken. Während der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die armenische Nationalversammlung zu besuchen und mit der Stellvertretenden Vorsitzenden der Nationalversammlung der RA, Frau Lena Nazaryan, ein Gespräch zu haben.

Gespräch

KAS-Aktivitäten in Armenien 2019

Am 8. Oktober empfing Dr. Thomas Schrapel, Leiter des KAS-Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus, die Vertreter des politischen Bildungszentrums des Bundeslandes Thüringen. Dr. Schrapel präsentierte die Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Armenien vor. Beim Treffen wurde es verschiedene innen- und außenpolitische Themen diskutiert.

Seminar

Armenian Leadership Academy 2019

In Kooperation mit der niederländischen VVD, Eduardo Frei Stiftung und Max van der Stoel Stiftung veranstaltet die KAS ein dreitägiges Seminar für politische Nachwuchskräfte von den sieben armenischen inner- und außerparlamentarischen Parteien und für die Vertreter von vier armenischen NGOs.

Diskussion

Chancen des Fachkräfteaustausches zwischen Armenien und Deutschland

Am 5. September 2019 hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Eriwan Dr. Albert Weiler MdB und den Geschäftsführer der Waldkliniken Eisenberg, Herrn David-Ruben Thies, empfangen.

Expertengespräch

Herausforderungen im Hochschulbildungssystem in Armenien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert gemeinsam mit dem Armenischen Forschungszentrum für Geisteswissenschaften eine Veranstaltungsreihe zu den Herausforderungen im Hochschulbildungssystem in Armenien.

Diskussion

Duales Studium: neue Möglichkeiten der Berufsausbildung

Am 13. und 14. Juli und am 17. September 2019 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung, in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsjournalistenverband, Rundtische zum Thema "Duales Studium: neue Möglichkeiten der Berufsausbildung".

Seminar

Die neuen Realitäten der Demokratieentwicklung in Armenien

Im Zeitraum vom 06.- 07. Juli organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der armenischen Partei „Erbe“ und dem Robert-Schumann-Institut eine gemeinsame Veranstaltung für die politischen Nachwuchskräfte der parlamentarischen und ausserparlamentarischen Parteien.

Event

Absichtserklärung zwischen dem Verfassungsgericht der Republik Armenien und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am 4. Juli wurde eine Absichtserklärung zwischen dem Verfassungsgericht der Republik Armenien und der Konrad-Adenauer-Stiftung unterschrieben.

Policy Options for Social Market Economy: National and International Perspectives

Zusammen mit dem Center for Economic and Social Development (CESD) und der Qafqaz Universität veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Baku/Aserbaidschan eine Konferenz zum Thema „Policy Options for Social Market Economy: National and International Perspectives”.

Studien- und Dialogprogramm für Nachwuchspolitiker aus dem Südkaukasus

Zum Abschluss der Trainingseinheit weilen derzeit 15 junge Politiker aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien im Rahmen einer Studien- und Dialogreise in Berlin. Begleitet werden sie von Tinatin Balavadze, Koordinatorin für Parteienzusammenarbeit und Regionale Zusammenarbeit im Auslandsbüro der KAS in Tiflis.

Armenian Elections: Assessment & Recommendations

Knapp zwei Wochen vor den Präsidentschaftswahlen in Armenien haben KAS und das Regional Studies Center eine mit großem öffentlichen Interesse aufgenommene Diskussionsrunde über Wahlkampfkultur und Entwicklungstendenzen veranstaltet.

Politische Winterschule "Transforming Politics"

Mit dem dreitägigen Follow-Up der Sommerschule ging die diesjährige politische Winterschule in Tiflis zu Ende. 16 junge Nachwuchspolitiker/innen aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien wurden zum Thema „Transforming Politics“ trainiert.

Georgia’s Way from Transitional to Consolidated Democracy – Perspectives from Europe to Georgia –

Im Vorfeld der Parlamentswahlen in Georgien am 1. Oktober diskutierten Mitglieder des Europäischen Parlaments mit hochrangigen Vertretern von Regierungs- bzw. Oppositionsparteien. Die aktuellen politische Entwicklungen und der Weg Georgiens zur konsolidierten Demokratie wurden kontrovers debattiert.

Politische Kommunikation

Das Seminar für Journalisten, die politische Berichterstattung machen mit dem Thema - Wahlen. KAS hat die Veranstaltung zusammen mit der DW-Akademie und Zentralen Wahlkommission Georgiens durchgeführt. Die Experten der DW-Akademie brachten den Teilnehmern die journalistischen Standards bei und die Experten der Zentralen Wahlkommission konnten den Teilnehmern im Details der Ablauf der Wahlen und Rechte und Pflichte der Journalisten am Wahltag erklären.

Politische Sommerschule

In einem 4-tätigen Workshop wurden Nachwuchskräfte aus politischen Parteien aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien über Parteiensysteme, Programmatik und Organisation geschult und in politischer Kommunikation und strategischer Planung trainiert.

The South Caucasus 2018: Facts, Trends, Future Scenarios

Zweites Südkaukasisches Think Tank Treffen

In Sighnaghi/Georgien fand das zweite südkaukasische Think Tank-Treffen statt. Die Teilnehmer - führende Experten aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien – arbeiteten gemeinsam an der Entwicklung von Zukunftsszenarien mit Blick auf politische, wirtschaftliche und sicherheitspolitische Entwicklungen in der Region.

Die Farben des Kapitalismus

Welche Zukunft für Georgien?

Die Paneldiskussion befasste sich mit der Frage, welchen Reformkurs Georgien in Zukunft beschreiten wird. Entscheidet sich das Land für das so genannte „Singapur-Modell“ mit einem autoritären Staatskapitalismus? Oder wird es sich für einen europäischen Weg des liberalen Kapitalismus bzw. der sozialen Marktwirtschaft stark machen?

„Schritt für Schritt“

Georgischer Parlamentspräsident vertraut in europäische Perspektive seines Landes

David Bakradze, Parlamentspräsident Georgiens, hat sich zu den Plänen einer EU- und NATO-Mitgliedschaft seines Landes bekannt. In der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin sagte er: „Wir wollen zu Europa, und wir gehören zu Europa.“ Auch wenn man bereits ein hohes Tempo aufgenommen habe, übereilen wolle man nichts.