Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Workshop

LEADERSHIP FÜR NACHWUCHSPOLITIKER

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte in Zusammenarbeit mit dem Robert-Schuman-Institut und der armenischen Partei „Erbe“ einen zweitägigen Workshop für junge Politiker aus sieben parlamentarischen und außerparlamentarischen Parteien Armeniens. Am 26. und 27. Oktober wurden verschiedene Fragen zur innenparteilichen Demokratie sowie zur aussenpolitischen Programmatik der Parteien diskutiert. Zu den Schwerpunkten der Veranstaltung gehörten ebenfalls Verhandlungen zwischen den Parteien und die Koalitionsbildung. Der Direktor des Robert-Schuman-Instituts, Mr. Gabor Berczeli, präsentierte die europäischen Institutionen und deren Zusammenarbeit mit den Vertretern der Staatsstrukturen und Zivilgesellschaft.

Workshop

The Community is Us

Vom 21. bis 22. Oktober 2019 nahmen junge politische Nachwuchskräfte aus verschiedenen Parteien und NGOs sowie junge Geistlichen, Journalisten und Studenten an einem zweitägigen interaktiven Training teil, das von zwei Experten des CIVIC-Instituts für internationale Bildung aus Deutschland, Herr Alexander Burka und Frau Ani Ohanian, begleitet wurde. Durch Anwendung von verschiedenen Planspielen und theoretischen Wissen wurden Fragen der gesellschaftlichen Toleranz diskutiert. Das Training wurde als eine erfolgreiche Veranstaltung sowohl von den Teilnehmern als auch von der Partnerorganisation bewertet. --

Seminar

Leadership for Women

Die Rolle der Frauen in Politik und Gesellschaft ist ein globales Thema und wird derzeit in vielen Ländern diskutiert - so auch in Armenien. Gemeinsam mit niederländischen Experten diskutierten junge armenische politische Nachwuchskräfte und Vertreter der NGOs eine Reihe von Themen, die das Ziel verfolgten, die Rolle von Frauen in Politik und öffentlichem Leben zu stärken. Während der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die armenische Nationalversammlung zu besuchen und mit der Stellvertretenden Vorsitzenden der Nationalversammlung der RA, Frau Lena Nazaryan, ein Gespräch zu haben.

Gespräch

KAS-Aktivitäten in Armenien 2019

Am 8. Oktober empfing Dr. Thomas Schrapel, Leiter des KAS-Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus, die Vertreter des politischen Bildungszentrums des Bundeslandes Thüringen. Dr. Schrapel präsentierte die Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Armenien vor. Beim Treffen wurde es verschiedene innen- und außenpolitische Themen diskutiert.

Seminar

Armenian Leadership Academy 2019

In Kooperation mit der niederländischen VVD, Eduardo Frei Stiftung und Max van der Stoel Stiftung veranstaltet die KAS ein dreitägiges Seminar für politische Nachwuchskräfte von den sieben armenischen inner- und außerparlamentarischen Parteien und für die Vertreter von vier armenischen NGOs.

Diskussion

Chancen des Fachkräfteaustausches zwischen Armenien und Deutschland

Am 5. September 2019 hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Eriwan Dr. Albert Weiler MdB und den Geschäftsführer der Waldkliniken Eisenberg, Herrn David-Ruben Thies, empfangen.

Expertengespräch

Herausforderungen im Hochschulbildungssystem in Armenien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert gemeinsam mit dem Armenischen Forschungszentrum für Geisteswissenschaften eine Veranstaltungsreihe zu den Herausforderungen im Hochschulbildungssystem in Armenien.

Diskussion

Duales Studium: neue Möglichkeiten der Berufsausbildung

Am 13. und 14. Juli und am 17. September 2019 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung, in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsjournalistenverband, Rundtische zum Thema "Duales Studium: neue Möglichkeiten der Berufsausbildung".

Seminar

Die neuen Realitäten der Demokratieentwicklung in Armenien

Im Zeitraum vom 06.- 07. Juli organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der armenischen Partei „Erbe“ und dem Robert-Schumann-Institut eine gemeinsame Veranstaltung für die politischen Nachwuchskräfte der parlamentarischen und ausserparlamentarischen Parteien.

Event

Absichtserklärung zwischen dem Verfassungsgericht der Republik Armenien und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Am 4. Juli wurde eine Absichtserklärung zwischen dem Verfassungsgericht der Republik Armenien und der Konrad-Adenauer-Stiftung unterschrieben.

Parlamentskooperation im Südkaukasus

Vom 25. bis 28. April fand in Tiflis/Georgien der erste Workshop zur „Parlamentskooperation im Südkaukasus“ statt. Im Vordergrund stand der Erfahrungsaustausch über Arbeitsabläufe und Best-Practices, mit dem Ziel einer engeren Kooperation zwischen den Parlamentsausschüssen in Armenien, Georgien und Aserbaidschan.

Militärreform in Deutschland und Georgien

Bundeswehrreform – Eine Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen

Thomas Kossendey, MdB, Parla-mentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung diskutierte mit Vertretern der ge-orgischen Regierung und Sicher-heitsexperten die Herausforderun-gen für die globale Sicherheit, die Sicherheitsumgebung in Europa sowie die Bundeswehrreform.

Utilization of Renewable Energy – Challenges and Opportunities of South Caucasus

Am 01-02 März 2012 hat die erste regionale Konferenz stattgefunden, die sich mit der Nutzung von Erneuerbaren Energien im Südkaukasus beschäftigte.

"Staat und Kirche in der Europäischen Union"

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und die Union „21 Century“ haben ein gemeinsames Projekt zur Übersetzung des Buches "Staat und Kirche in der Europäischen Union" des Rechtswissenschaftler Gehard Robbers abgeschlossen.

Demokratie lernt man nicht allein aus Büchern!

Erste Stufe des Simulationsspiels „Democracy starts with you!“ in Schulen des Südkaukasus (11/10-02/11)

Im Rahmen des EU-finanzierten Programms„Democracy Starts with You!“führt die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)gemeinsam mit ihren Partnern, der niederländischenEduardo Frei Stiftung undden südkaukasischen „Schools for PoliticalStudies“, an 60 Schulen in Armenien,Aserbaidschan und Georgien mit rund1.800 Schülern ein Simulationsspieldurch: Jede Klasse erarbeitet eine politischeAgenda und wählt ihren Vertreter fürdas Südkaukasische Jugendparlament.

Demokratie braucht spitze Federn

Workshops zur Politischen Kommunikation für Politiker und Journalisten in Armenien, Aserbaidschan und Georgien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat in Armenien, Aserbaidschan und Georgien Workshops gemeinsam mit Politikern und Journalisten zur Politischen Kommunikation durchgeführt. Denn: Demokratie braucht spitze Federn!

Wir sind im Bilde: Rente, Krankenversicherung, Unternehmensgründung, Arbeitsrecht

Videoworkshop zur Sozialen Marktwirtschaft, 17.-23.12.2010

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Deutsche Welle-Akademie haben in Georgien einen Videoworkshop zur Sozialen Marktwirtschaft mit Studenten der Wirtschaftswissenschaften und jungen Journalisten durchgeführt. Als Ergebnis wurden vier Videobeiträge erstellt.

Frauen übernehmen Verantwortung: Women's Club Armenia

In Armenien sind Frauen in den politischen Parteien, politisch-verantwortlichen Ämtern sowie in anderen Entscheidungsgremien der Gesellschaft unterrepräsentiert. Für eine ausgewogene Entwicklung innerparteilicher Strukturen und eine adäquate Repräsentation von Frauen bei der innerparteilichen Meinungsbildung und Kandidatenauswahl in den Parteien, fördert die KAS Frauennetzwerke. Im Rahmen des "Women Club Armenia" hat die KAS gemeinsam mit der Partei MIAK Frauen dazu angeregt, mehr Verantwortung innerhalb der armenischen Gesellschaft zu übernehmen.

180 Lehrer zu Methoden Politischer Bildung fortgebildet!

"Democracy Starts with You!" - Lehrertraining, September-Dezember 2010

Im Rahmen des EU-finanzierten Programms„Democracy Starts with You!“ (DSWY) bildete die Konrad-Adenauer-Stiftung zwischen September und Dezember 2010 gemeinsam mit ihren Partnern insgesamt 180 Lehrer aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien zu modernen Methoden der Politischen Bildung fort.

Erste Ergebnisse der Östlichen Partnerschaft im Südkaukasus

III. Sicherheitsforum Südkaukasus, 2.-3.12.2010

Ist es der Östlichen Partnerschaft gelungen, Aserbaidschan näher an die Europäische Union heranzuführen? Diese Frage wurde am 2. und 3. Dezember 2010 auf dem III. Sicherheitsforum Südkaukasus der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und ihrer Partnern mit rund 200 Teilnehmern diskutiert.