Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber ist temporär nicht erreichbar.

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Asset-Herausgeber

Forum

EU4Dialogue Change Makers Forum

Call for Participants

At a time of deep divisions within and sharp conflicts between societies, it seems very difficult to promote positive change. However, it is especially important now to work and advocate for positive change in the face of opposition. Many young people in the South Caucasus and Moldova are rising to this challenge. The EU4Dilaogue Change Makers Forum aims to support and connect these change makers. In its third edition, the Change Makers Forum focuses on impact-oriented community actions and engaging communication for change. The cross-regional forum in Finland, scheduled from April 26 to May 1, invites you to embark on a transformative journey as we delve into two crucial guiding questions that lie at the heart of positive change.

Event

United for Georgia’s European Way

Veranstaltung zum Projektstart

Event

Stellvertretender Generalsekretär der KAS Dr. Wahlers besucht Georgien

Dr. Wahlers besucht Georgien

Diskussion

Why the EU should address new geo-economic realities and get its neighbours back in the fold

Paneldiskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche und die Bertelsmann Stiftung veranstalteten am 30. November eine gemeinsame Diskussion über die Ergebnisse der Studie "Keeping friends closer: Why the EU should address new geo-economic realities and get its neighbours back in the fold".

Buchpräsentation

Die Präsentation des Buches „Begegnung“

Buchpräsentation

Diskussion

Der Status und die Integration von Vertriebenen aus Bergkarabach

Diskussion

Am 9. November organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der armenischen NGO "Political Dialogue" ein Diskussionsforum in Jerewan über den Status und die Integration von Vertriebenen aus Bergkarabach. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Reihe "Dialogue House" statt.

Forum

Medienkompetenz im digitalen Umfeld parallel zum Krieg

Media Literacy Week

Vom 6. bis 12. November 2023 wurde in Armenien unter dem Titel „Medienkompetenz im digitalen Umfeld parallel zum Krieg“ die Woche der Medienkompetenz gefeiert.

Diskussion

Europäische Perspektiven für Armenien

Diskussionsveranstaltung

Am 24. Oktober fand im Jerewaner Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Europäische Perspektiven für Armenien“ statt.

Diskussion

Identität und Literatur

Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass am 20. Oktober um 9.00 Uhr im Rahmen der Frankfurter Buchmesse eine Podiumsdiskussion zum Thema "Identität und Literatur" stattfinden wird. Die Diskussion wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung, der ARI Literaturstiftung und dem armenischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport organisiert. Interessierte können Tickets online unter folgendem Link erwerben: https://www.buchmesse.de/en/visit/tickets

Diskussion

Identität und Literatur

Paneldiskussion

Mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport der Republik Armenien organisierten die Konrad-Adenauer-Stiftung und die ARI-Literaturstiftung auf der Frankfurter Buchmesse 2023 eine Podiumsdiskussion zum Thema "Identität und Literatur". Die Redner der Paneldiskussion waren Schriftsteller mit Bezug zu Armenien, namentlich Armen of Armenia, Anahit Ghazaryan und Laura Cwiertnia, sowie die Übersetzerin Susanna Yeghoyan. Moderiert wurde die Diskussion von Stephan Malerius, Leiter des Regionalprogramms "Politischer Dialog Südkaukasus" der Konrad-Adenauer-Stiftung. Unten finden Sie den Link zur Videoaufzeichnung der Podiumsdiskussion.

Asset-Herausgeber

Gemeinde-und Gebietsreformen in Armenien

Chancen und Effektivitätsgewinn

Vom 20.- 21. Juli 2017 hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsjournalistenverband einen zweitägigen Workshop in Gyumri durchgeführt. Der Workshop war speziell auf Kommunalpolitiker ausgereichtet.

At the Front Lines

Georgia´s shifting Boundaries

Am 11. Juli 2017 richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem Nationalen Sicherheitsrat Georgiens und dem Atlantic Council of Georgia eine kurzfristig anberaumte Diskussion zum Thema der sich stetig ändernden Demarkationslinie zwischen Südossetien und Georgien aus.

Medientraining für Journalisten in Armenien

Von 18. bis 20. Juli 2017 führte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der lokalen Partnerorganisation Media Initiatives Center ein Medientraining zum Thema „Enhancing Sensitive Reporting in Armenia“ durch.

NATO-Armenien Partnerschaft

Training für Journalisten

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat am 10. Und 11. Juni 2017 in Kooperation mit der NATO und dem Regional Studies Center in Armenien ein Seminar für armenische Journalisten über die NATO durchgeführt.

Studien- und Dialogprogramm für armenische Experten und Politiker aus dem Bereich Energiepolitik

Vom 14. - 19. Mai 2017 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin eine Studienreise für Experten und Akademiker aus dem Bereich Energiepolitik.

Ausstellung und Vortrag über den Kalten Krieg

"Der Kalte Krieg. Ursachen– Geschichte – Folgen" so hieß die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Ausstellung.

Giving Europe a Home

Seminar für Studentinnen und Studenten aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft

VI. Georgisch-Deutsches Strategieforum

25 Jahre Diplomatische Beziehungen:Gemeinsame Werte und Interessen

Am 10. und 11. Mai 2017 fand das VI. Georgisch-Deutsche Strategieforum in Tiflis statt. Das Forum stand in diesem Jahr im Zeichen des deutsch-georgischen Freundschaftsjahres und 25 Jahre diplomatischer Beziehungen zwischen Georgien und der Bundesrepublik Deutschland.

Besuch von Nachwuchspolitikern aus dem Südkaukasus

Nachwuchspolitiker aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien besuchen vom 23.04. bis 27.04.2017 Berlin und Leipzig.

Kamingespräch: Energie- und Umweltpolitik in Armenien

Am 20. April 2017 führte die Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem stellvertretenden Energieminister Armeniens Hayk Harutyunyan und Franzjosef Schafhausen, Abteilungsleiter a.D. im Bundesumweltministerium für internationalen und europäischen Klimaschutz ein Kamingespräch durch. Das politische Kamingespräch, welches durch den wissenschaftlichen Mitarbeiter Benjamin Fricke geleitet wurde, befasste sich mit der Energie- und Umweltpolitik Armeniens und Deutschlands Erfahrungen mit erneuerbaren Energien.