Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

ausgebucht

Youth Workshop on Peace Making and Conflict Resolution.

A series of presentations along with in-depth discussion, questions and answers sessions on peace and conflict resolution.

Three-day workshop which exposed youth in-depth discussion on peace building and conflict resolution. Youth were empowered to understand how to keep peace and resolve conflicts from personal, group, community to state level.

Event

EU-Project Launch; Together for peace

KAS Tanzania in partnership with ZAFELA is implementing an EU Funded Project, Contributing to conflict resolution and a peaceful political environment in Zanzibar

“Together For Peace” will focus on capacity building, strengthening dialogues between targeted members of political parties, religious leaders and CSOs as well as engaging in an exchange of opinions towards resolving any political conflicts spearheading peace building in Zanzibar.

Workshop

CETA WORKSHOP ON YOUTH PEACE MAKING AND CONFLICT RESOLUTION.

KAS in collaboration with Civic Education Teachers Association (CETA) convened a Youth Workshop on Peace Making and Conflict Resolution in Bukoba .

Peace and conflict are interesting and cross-cutting topics of discussion, they are pervasive and they affect different aspects of human life, be it political, economic, social or cultural aspect. Young people are among the major category of human population who are affected positively or negatively by pervasiveness of peace and conflicts respectively. In many parts of the World, particularly in Great Lakes Region of Africa which includes; Tanzania, Kenya, Uganda, Democratic Republic of Congo, Republic of Congo, Burundi, Rwanda, and South Sudan.

Workshop

ausgebucht

Youth Workshop on Peace Keeping, Conflict Prevention, and Resolution

Civic education as a tool for promoting peace and security

Fachkonferenz

ausgebucht

Demography and Urbanisation as 21st Century Challenge for Politicians

1st Network Meeting for KAS Partners from East Africa

Population increase in East Africa will have disrupting impact on socio-economic development and requires policy adjustments. Unfortunately, within many countries debate on issues of urbanisation and demographics is rare. Hence, this conference aims to bring together researchers to debate and connect on emerging challenges.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Diskussion

Radiodiskussionen zur Verringerung und Verhinderung von korruptivem Verhalten

Stärkung lokaler Gemeinschaften für mehr Verantwortlichkeit und bessere Korruptionsbekämpfung durch Radio-Talkshows

Drei Radio-Talkshows werden in der Region Ruvuma stattfinden, organisiert von KAS und Mtandao wa Utawala Bora. Die Radiosendungen werden verschiedene Themen zum Thema Korruption behandeln. Mitglieder der Gemeinde werden die Möglichkeit haben, ihre Fragen an Regierungsbeamte und PCCB-Beamte über das Radio zu stellen. Ziel ist es, dass Bewusstsein der Öffentlichkeit für ihre Interessen zu stärken und eine Kultur der Kommunikation zwischen verschiedenen Gruppen zu schaffen.

Diskussion

Rundertisch-Diskussion zu Digitalisierung and Entrepreneuership (Unternehmertum)

Kollaboration zwischen Interessenvertreter

Diese Aktivität wird gemeinsam mit unserem Partner The Launchpad Tanzania organisiert. Die Idee ist es, einen Knotenpunkt für Inkubation und den Austausch von Fähigkeiten zu schaffen, zum Nutzen von (Jung-)Unternehmern in Tansania, indem alle Ressourcen, Crowdsourcing und Ökosystem-Mapping eingebracht werden. Die wichtigsten Stakeholder, die im Situationsanalyse-Bericht von 2020 involviert waren, werden in die 2 tages-Diskussion einbezogen. Ziel ist es, durch die Zusammenarbeit von NGOs ein Ökosystem zu schaffen, das es der Jugend Tansanias ermöglicht, ihren Lebensunterhalt bzw. ihr Einkommenspotenzial durch Digitalisierung und Unternehmertum zu verbessern.

Seminar

ToT - Tuungane Projekt Phase III

Training of Tainers fuer PCCB

Das TUUNGANE-Projekt zwischen KAS und PCCB geht in die Phase III. Dies ist die erste Aktivität unter verschiedenen, die PCCB-Beamte in ihrem Kampf gegen Korruption stärken wird. Dieses Training of Trainers findet in Dodoma statt und hat zum Ziel, die Kapazität der Teilnehmer als Trainer und Befürworter dieses Themas zu verbessern.

Workshop

Die Soziale Martwirtschaft- Aufbau von Fertigkeiten für Frauen

Am 14. und 15. November organisiert die Konrad Adenauer Stiftung Tansania zusammen mit ihrem Partner Tanzania Episcopal Conference (TEC) einen Workshop über das Model der Sozialen Marktwirtschaft desen Ziel es ist , die Fähigkeiten von Frauen zu stärken.

Gute Regierungsführung und die Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen aus sansibarischer Perspektive

Workshop mit ZAFELA auf Unguja

Am Donnerstag, den 19. April 2018, organisierte die Zanzibar Female Lawyers Association (ZAFELA) zusammen mit der KAS einen Workshop zu dem Thema "Gute Regierungsführung und die Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen am Beispiel Sansibar". Im Mittelpunkt standen als Rahmenbedingungen guter Regierungsführung auf Sansibar die Ausgestaltung des säkularen und des islamischen Rechts und ihre Vereinbarkeit sowie Implikationen für die Zivilgesellschaft.

Wirtschaftsordnung in Tansania

Prinzipien, Möglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft

Am Freitag, den 23. März und Samstag, den 24. März 2018 organisierten die Civic Education Teachers’ Association (CETA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ein gemeinsames Symposium zum Thema „Wirtschaftliche Ordnung in Tansania: Prinzipien, Möglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft“. Über hundertachtzig Studierende am ersten und knapp über zweihundert Schüler(innen) am zweiten Tag nahmen an der Veranstaltung in Daressalam teil und diskutierten Wirtschaftsperspektiven für Tansania.

Lehrer-Workshop zu Reformen im Bildungssektor: Implikationen für Tansania

Diskussion und Austausch zu aktuellen Entwicklungen

Am 17. Februar 2018 luden die Civic Education Teachers' Association (CETA) und Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam zum Lehrer-Workshop in Morogoro ein. Das Ziel des Workshops war die Diksussion und der Austausch über gegenwärtige Reformen im Bildungssektor und deren Auswirkungen und einhergehende Herausforderungen.In der Aufarbeitung des Workshops wurde dieser sowohl von den Organisatoren, als auch den TeilnehmerInnen als wertvolle Maßnahme erachtet und positiv bewertet.

Wirtschaftsordnung in Tansania

Prinzipien, Möglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft

Am Freitag, den 26. Januar, und Samstag, den 27. Januar 2018 organisierten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Civic Education Teachers’ Association (CETA) ein gemeinsames Symposium zum Thema „Wirtschaftliche Ordnung in Tansania: Prinzipien, Möglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft“ in Mwanza. Mehr als dreihundert Schüler(innen) am ersten und mehr als zweihundert Studierende am zweiten Tag nahmen an der Veranstaltung teil.

Rechte von Frauen und Jugendlichen in Tansania: Bestandsaufnahme und Herausforderungen am Beispiel Sansibars

Workshop mit ZAFELA auf Pemba

Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Zanzibar Female Lawyers Association (ZAFELA) einen gemeinsamen Workshop zu gesetzlich und konstitutionell verankerten Rechten von Jugendlichen und Frauen auf der zum Sansibar-Archipel gehörenden Insel Pemba. Zwanzig Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, davon vierzehn von der Insel Pemba und sechs Teilnehmer aus Unguja.

Rolle und Verantwortung christlicher Frauen im Kontext von Frieden und Entwicklung

Führungskräftetraining in Mtwara

Am 2. und 3. Dezember 2017 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und der Verband katholischer Frauen “Wanawake Wakatoliki wa Tanzania” (WAWATA) der Diözese Mtwara einen gemeinsamen Workshop zum Thema „Rolle und Verantwortung christlicher Frauen und Leadership Training“. Die Veranstaltung fand mit mehr als 60 Teilnehmern in der Masista Sekundarschule in Mtwara statt.

Toleranz und Konfliktlösung

Regionales Führungskräftetraining mit JUWAQUTA

Am Samstag, den 2. Dezember 2017, organisierten der Verband der Koranschullehrer(innen) in Tanzania (JUWAQUTA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) einen Workshop für die regionalen JUWAQUTA-Führungskräfte in Mtwara unter dem Motto „Toleranz und Konfliktlösung“. Die Veranstaltung fand in der VETA Hall in Mtwara statt.

Vertiefter interreligiöser Dialog in Tansania

Erstes Treffen des Councils of Religious Leaders

Am 25. November 2017 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem Inter-Religious Council for Peace Tanzania (IRCPT) ein Treffen im Golden Tulip City Center Hotel in Dar es Salaam. Die Veranstaltung stellte das erste Treffen des Council of Religious Leaders des IRCPT dar. Es fand knapp ein Jahr nach der Unterzeichnung des Memorandum of Understanding (MoU) zwischen religiösen Institutionen der Vereinigten Republik Tansania und dem IRCPT zur Stärkung von Frieden und Toleranz statt.

Vergesst die Wähler nicht

7. E-lection Bridge in Dar es Salaam, Tansania

Wie hält man seine Botschaften knapp und präzise während Wahlkämpfen? Wie geht man mit Fake News und Verleumdungskampagnen um? Diese und andere Fragen wurden während der dreitägigen E-lection Bridge von KAS Media Africa, dem Programm für Politische Kommunikation und Medien der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert. Teilnehmer aus zehn Ländern, von Südafrika über die Demokratische Republik Kongo bis Tansania erörterten Richtlinien und Strategien bei Wahlkampagnen von Mitte-Rechts Parteien.

Diskussionsrunde mit dem EU-Kommissar für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung in Dar es Salaam

Am Freitag, 03. November 2017, fand in Dar es Salaam auf Einladung der EU-Delegation in Tansania ein Treffen zwischen ausgewählten zivilgesellschaftlichen Organisationen und dem EU-Kommissar für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung, Herrn Neven Mimica, statt. Die Themen umfassten einerseits die Lage der Menschenrechte in Tansania und andererseits die Möglichkeiten der unbeeinträchtigten Arbeit für zivilgesellschaftliche Akteure.