Veranstaltungen

Heute

Mär

2021

-

Apr

2021

Rundertisch-Diskussion zu Digitalisierung and Entrepreneuership (Unternehmertum)
Kollaboration zwischen Interessenvertreter

Mär

2021

-

Apr

2021

Rundertisch-Diskussion zu Digitalisierung and Entrepreneuership (Unternehmertum)
Kollaboration zwischen Interessenvertreter
Mehr erfahren

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

Radiodiskussionen zur Verringerung und Verhinderung von korruptivem Verhalten

Stärkung lokaler Gemeinschaften für mehr Verantwortlichkeit und bessere Korruptionsbekämpfung durch Radio-Talkshows

Drei Radio-Talkshows werden in der Region Ruvuma stattfinden, organisiert von KAS und Mtandao wa Utawala Bora. Die Radiosendungen werden verschiedene Themen zum Thema Korruption behandeln. Mitglieder der Gemeinde werden die Möglichkeit haben, ihre Fragen an Regierungsbeamte und PCCB-Beamte über das Radio zu stellen. Ziel ist es, dass Bewusstsein der Öffentlichkeit für ihre Interessen zu stärken und eine Kultur der Kommunikation zwischen verschiedenen Gruppen zu schaffen.

Seminar

ToT - Tuungane Projekt Phase III

Training of Tainers fuer PCCB

Das TUUNGANE-Projekt zwischen KAS und PCCB geht in die Phase III. Dies ist die erste Aktivität unter verschiedenen, die PCCB-Beamte in ihrem Kampf gegen Korruption stärken wird. Dieses Training of Trainers findet in Dodoma statt und hat zum Ziel, die Kapazität der Teilnehmer als Trainer und Befürworter dieses Themas zu verbessern.

Workshop

Die Soziale Martwirtschaft- Aufbau von Fertigkeiten für Frauen

Am 14. und 15. November organisiert die Konrad Adenauer Stiftung Tansania zusammen mit ihrem Partner Tanzania Episcopal Conference (TEC) einen Workshop über das Model der Sozialen Marktwirtschaft desen Ziel es ist , die Fähigkeiten von Frauen zu stärken.

Fachkonferenz

Digitalisierung in Ostafrika

Als eine Fortsetzung der Fachkonferenz vom letztes Jahr in Uganda, läd das Auslandbüro der Konrad Adenauer Stiftung in Tansania dies Jahr ein, um mit Vertretern den Länder Kenia, Uganda und Tansania über Digitalisierung in Ostafrika zu sprechen. Das Ziel ist es, sich über Möglichkeiten und Gelingen von Digitalisierung auszutauschen. Der Fokus wird dabei allerdings auf die verbesserung der Geschlechtergleichberechtigung und der Arbeitsplatzbeschaffung für junge Menschen gelegt.

Buchpräsentation

Die Rechte muslimischer Frauen gemäß des Korans

Buchvorstellung/ Buchveröffentlichung

AM Samstag, den 02. November 2019, organisiert die Zanzibar Female Lawyers Association (ZAFELA) zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine Veranstaltung zur Sicht der neuen Publikation „Die Rechte Muslimischer Frauen gemäß des Korans“ auf Unguja, der Hauptinsel von Sansibar. Zusammen mit den Mitgliedern von ZAFELA wird die gemeinsame Publikation veröffentlicht und das Weitere Vorgehen diskutiert.

Workshop

Die Soziale Marktwirtschaft - Ausbau von Fähigkeiten der Jugend

Am 24. und 25. Oktober organisiert die Konrad Adenauer Stiftung Tansania zusammen mit ihrem Partner Tanzania Episcopal Conference (TEC) einen Workshop zur Sozialen Marktwirtschaft dersen Ziel es ist , die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Jungenmenschen zu stärken.

Workshop

Die Rechte der Frauen in Tansania

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert mit ihren Partnerorganisationen Wanawake Wakatoliki wa Tansania (WAWATA) und der muslimischen Frauen Organisation (JUWAKITA) einen gemeinsamen Workshop zum Thema Rechte der Frauen in Tansania. Der Workshop findet am 19. und 20. Oktober in Dar es Salaam statt.

Workshop

Das Modell der Sozialen Marktwitschaft – Eine Chance für Tansania

Am 27. Und 28. September 2019 organisieren die Civic Education Forum in Tanzania (CETA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kasulu Kigoma ein gemeinsames Symposium zum Thema „Die Soziale Marktwirtschaft – Ein Zugang zum Unternehmertum“. SchülerInnen und Studierende von verschiedenen Oberschulen, höheren Bildungseinrichtungen und Hochschulen werden an der Veranstaltung teilnehmen.

Workshop

Das Modell der Sozialen Marktwitschaft – Eine Chance für Tansania

Am 30. Und 31. August 2019 organisieren die Civic Education Teachers‘ Association (CETA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kigoma ein gemeinsames Symposium zum Thema „Die Soziale Marktwirtschaft – Ein Zugang zum Unternehmertum“. SchülerInnen und Studierende von verschiedenen Oberschulen, höheren Bildungseinrichtungen und Hochschulen werden an der Veranstaltung teilnehmen.

Diskussion

Podiumsdiskussion über Perspektiven und Chancen für junge Frauen in Tansania

Drei Frauen, die in verschiedenen Bereichen Karriere gemacht haben, werden über Ihre persönlichen Erfahrungen und über die Hindernisses sprechen, die sie in ihrem professionellen Leben überwinden mussten.

Vertreter des International Republican Institute (IRI) aus Washington und Dar es Salaam zu Gast bei der KAS in Tansania

Am 06. September 2017 besuchten Vertreter des International Republican Institute (IRI) aus Washington DC und Dar es Salaam das Auslandsbüro der KAS in Tansania. Thematisch ging es bei dem Treffen vor allem um das gemeinsame Projekt zum Thema "Countering Violent Extremism and Interfaith Programming in Tanzania".

Soziale Marktwirtschaft für Tansania - Diskussionsrunde mit tansanischen Experten

Am 05. September 2017 trafen sich Wirtschaftsexperten der Mzumbe Universität und der St. Augustine Universität in Tansania, um über das Thema Soziale Marktwirtschaft im tansanischen Kontext zu diskutieren. Die Veranstaltung fand in Dar es Salaam statt und wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Tansania organisiert und begleitet.

Der neue deutsche Botschafter in Tansania besucht die Konrad-Adenauer-Stiftung in Dar es Salaam

Am 28. Juli 2017 besuchte der neue deutsche Botschafter, S. E. Dr. Detlef Wächter, das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Dar es Salaam. Die offizielle Akkreditierung zum Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tansania erfolgte am 1. August 2017. Die KAS Tansania freut sich auf die Zusammenarbeit.

Interreligiöser Dialog - Diskussion zum weiteren Vorgehen nach der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung

Am 13. Juni 2017 fand ein Treffen religiöser Führungskräfte statt, um nach der offiziellen Einführung des "NATIONAL COUNCIL OF RELIGIOUS LEADERS", die mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung (MOU) besiegelt wurde, das weitere Vorgehen zu besprechen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde der deutsche Botschafter, S.E. Egon Kochanke, zum Ende seiner Amtszeit in Tansania für seine Beiträge zum interreligiösen Dialog gewürdigt. Das Treffen wurde gemeinsam vom Interreligious Council for Peace Tanzania (IRCPT) und von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Dar es Salaam organisiert.

Capacity Building für neu gewählte Führungskräfte

Vom 8. bis 20. Mai 2017 brachen Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung(KAS)in Tansania mit Vertretern ihrer Partnerpartei CHADEMA in acht verschiedenen Teams von Dar es Salaam aus zu einem landesweit angelegten Trainingsprogramm für neu gewählte Führungskräfte auf. Bereits im vergangenen Jahr fanden Trainings in bestimmten Wahlkreisen statt. Dieses Jahr war es Ziel des Trainingsprogramms, die Ende Oktober 2015 gewählten lokalen Führungskräfte in Gebieten, in denen CHADEMA die Minderheit innehat, zu befähigen, ihre gewonnene Verantwortung auf lokaler Ebene in konkrete Politik umzusetzen.

Interreligiöser Dialog - Beitrag von Jugendlichen zur Friedensbildung und zu religiöser Toleranz in Tansania

Am 04. Mai 2017 veranstalteten das Interreligious Council for Peace Tanzania (IRCPT) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) nach einem ersten Treffen im März nun einen Anschluss-Workshop für das Tanzania Youth Interfaith Network (TYIN) in Dar es Salaam, um die gemeinsame Arbeit der Vertreter der Jugendorganisationen der beteiligten Kirchen und Religionsgemeinschaften zu konzipieren und voranzutreiben.

Training of Trainers (ToT)

Vom 02. bis 05. April 2017 veranstaltete das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Tansania gemeinsam mit dem politischen Partner CHADEMA (Chama Cha Demokrasia na Maendeleo - Partei für Demokratie und Fortschritt) einen mehrtägigen Workshop im Bereich Capacity Building. Im Rahmen dieses „Training of Trainers“ (ToT) wurden knapp 25 ausgewählte Mitglieder der langjährigen Partnerpartei zu Ausbildern für CHADEMA Führungskräfte auf regionaler und nationaler Ebene geschult.

Interreligiöser Dialog

Beitrag von Jugendlichen zur Friedensbildung und zu religiöser Toleranz in Tansania

Am 30. März 2017 veranstalteten das Interreligious Council for Peace Tanzania (IRCPT) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam ein erstes Treffen für das Tanzania Youth Interfaith Network (TYIN) in Dar es Salaam, um den Inhalt des kürzlich unterzeichneten Memorandum of Understanding (MoU) zu diskutieren und Strategien für seine Implementierung auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu entwickeln.

Arbeitsplatzgenerierung und natürliche Ressourcen in Tansania

Chancen und Herausforderungen für die Jugend

Am 24. und 25. März 2017 fand in Songea ein Symposium für Schüler/innen und Studierende zum Thema "Arbeitsplatzgenerierung und natürliche Ressourcen in Tansania" statt. Die Veranstaltung wurde von der "Civic Education Teachers' Association" (CETA) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert. Das Ziel der Veranstaltung war es, das Bewusstsein der Jugendlichen für die natürlichen Ressourcen vor Ort und damit einhergehende Beschäftigungsmöglichkeiten zu wecken.

Bedeutung von interreligiösem Dialog

Delegation aus Tansania zu Gast in Berlin

Am 23. März 2017 traf eine Delegation hochrangiger religiöser Würdenträger aus Tansania mit Frank Priess, stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit (EIZ) und Dr. Karlies Abmeier, Leiterin des Teams Religions-, Integrations- und Familienpolitik in der Hauptabteilung Politik und Beratung, zusammen.