Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Diskussion

Radiodiskussionen zur Verringerung und Verhinderung von korruptivem Verhalten

Stärkung lokaler Gemeinschaften für mehr Verantwortlichkeit und bessere Korruptionsbekämpfung durch Radio-Talkshows

Drei Radio-Talkshows werden in der Region Ruvuma stattfinden, organisiert von KAS und Mtandao wa Utawala Bora. Die Radiosendungen werden verschiedene Themen zum Thema Korruption behandeln. Mitglieder der Gemeinde werden die Möglichkeit haben, ihre Fragen an Regierungsbeamte und PCCB-Beamte über das Radio zu stellen. Ziel ist es, dass Bewusstsein der Öffentlichkeit für ihre Interessen zu stärken und eine Kultur der Kommunikation zwischen verschiedenen Gruppen zu schaffen.

Diskussion

Rundertisch-Diskussion zu Digitalisierung and Entrepreneuership (Unternehmertum)

Kollaboration zwischen Interessenvertreter

Diese Aktivität wird gemeinsam mit unserem Partner The Launchpad Tanzania organisiert. Die Idee ist es, einen Knotenpunkt für Inkubation und den Austausch von Fähigkeiten zu schaffen, zum Nutzen von (Jung-)Unternehmern in Tansania, indem alle Ressourcen, Crowdsourcing und Ökosystem-Mapping eingebracht werden. Die wichtigsten Stakeholder, die im Situationsanalyse-Bericht von 2020 involviert waren, werden in die 2 tages-Diskussion einbezogen. Ziel ist es, durch die Zusammenarbeit von NGOs ein Ökosystem zu schaffen, das es der Jugend Tansanias ermöglicht, ihren Lebensunterhalt bzw. ihr Einkommenspotenzial durch Digitalisierung und Unternehmertum zu verbessern.

Seminar

ToT - Tuungane Projekt Phase III

Training of Tainers fuer PCCB

Das TUUNGANE-Projekt zwischen KAS und PCCB geht in die Phase III. Dies ist die erste Aktivität unter verschiedenen, die PCCB-Beamte in ihrem Kampf gegen Korruption stärken wird. Dieses Training of Trainers findet in Dodoma statt und hat zum Ziel, die Kapazität der Teilnehmer als Trainer und Befürworter dieses Themas zu verbessern.

Workshop

Die Soziale Martwirtschaft- Aufbau von Fertigkeiten für Frauen

Am 14. und 15. November organisiert die Konrad Adenauer Stiftung Tansania zusammen mit ihrem Partner Tanzania Episcopal Conference (TEC) einen Workshop über das Model der Sozialen Marktwirtschaft desen Ziel es ist , die Fähigkeiten von Frauen zu stärken.

Fachkonferenz

Digitalisierung in Ostafrika

Als eine Fortsetzung der Fachkonferenz vom letztes Jahr in Uganda, läd das Auslandbüro der Konrad Adenauer Stiftung in Tansania dies Jahr ein, um mit Vertretern den Länder Kenia, Uganda und Tansania über Digitalisierung in Ostafrika zu sprechen. Das Ziel ist es, sich über Möglichkeiten und Gelingen von Digitalisierung auszutauschen. Der Fokus wird dabei allerdings auf die verbesserung der Geschlechtergleichberechtigung und der Arbeitsplatzbeschaffung für junge Menschen gelegt.

Buchpräsentation

Die Rechte muslimischer Frauen gemäß des Korans

Buchvorstellung/ Buchveröffentlichung

AM Samstag, den 02. November 2019, organisiert die Zanzibar Female Lawyers Association (ZAFELA) zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine Veranstaltung zur Sicht der neuen Publikation „Die Rechte Muslimischer Frauen gemäß des Korans“ auf Unguja, der Hauptinsel von Sansibar. Zusammen mit den Mitgliedern von ZAFELA wird die gemeinsame Publikation veröffentlicht und das Weitere Vorgehen diskutiert.

Workshop

Die Soziale Marktwirtschaft - Ausbau von Fähigkeiten der Jugend

Am 24. und 25. Oktober organisiert die Konrad Adenauer Stiftung Tansania zusammen mit ihrem Partner Tanzania Episcopal Conference (TEC) einen Workshop zur Sozialen Marktwirtschaft dersen Ziel es ist , die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Jungenmenschen zu stärken.

Workshop

Die Rechte der Frauen in Tansania

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert mit ihren Partnerorganisationen Wanawake Wakatoliki wa Tansania (WAWATA) und der muslimischen Frauen Organisation (JUWAKITA) einen gemeinsamen Workshop zum Thema Rechte der Frauen in Tansania. Der Workshop findet am 19. und 20. Oktober in Dar es Salaam statt.

Workshop

Das Modell der Sozialen Marktwitschaft – Eine Chance für Tansania

Am 27. Und 28. September 2019 organisieren die Civic Education Forum in Tanzania (CETA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kasulu Kigoma ein gemeinsames Symposium zum Thema „Die Soziale Marktwirtschaft – Ein Zugang zum Unternehmertum“. SchülerInnen und Studierende von verschiedenen Oberschulen, höheren Bildungseinrichtungen und Hochschulen werden an der Veranstaltung teilnehmen.

Christliche Lehren und die soziale Marktwirtschaft

Ethische Richtlinien für wirtschaftliche Partizipation

Am 28. Februar 2017 fand in Dar es Salaam eine Diskussion mit Experten zum Thema "Christliche Lehren und die soziale Marktwirtschaft" statt. Thematisch ging es dabei um ethische Richtlinien für wirtschaftliche Partizipation und um die Entwicklung eines damit im Zusammenhang stehenden Leitbildes sozialer Marktwirtschaft in Tansania. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und den „Christian Professionals of Tanzania“ (CPT) organisiert.

Nationale Konferenz zur Rolle und Verantwortung von JUWAQUTA

DER ZUSAMMENHANG ZWISCHEN ARMUT, MARGINALISIERUNG UND RADIKALISMUS - DIE BEDEUTUNG VON ARBEIT

Am 25. Februar 2017 fand in Dar es Salaam ein nationales Führungskräftetraining der Organisation JUWAQUTA statt. Der eintägige Workshop thematisierte die Bedeutung von Arbeit sowie die Effekte von Armut und Marginalisierung innerhalb der muslimischen Gemeinschaft auf Grundlage des heiligen Korans und der Sunna. Das Ziel der Veranstaltung war es, das Verantwortungsbewusstsein der Teilnehmer für die Thematik zu schärfen.

Interreligiöser Dialog - Beitrag christlicher & muslimischer Frauen zu religiöser Toleranz in ihrem alltäglichen Umfeld

Am 16. Februar 2017 fand für die Mitglieder des Frauenverbandes des Interreligious Council for Peace Tanzania (IRCPT-TWIN) ein Workshop zum Beitrag christlicher und muslimischer Frauen zu religiöser Toleranz in ihrem alltäglichen Umfeld statt. Die Veranstaltung wurde in Dar es Salaam veranstaltet und gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und IRCPT-TWIN organisiert.

Lehrer Workshop zu Reformen im Bildungssektor

Implikationen für Tansania

Am 04. Februar 2017 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der Civic Education Teachers' Association (CETA) in Dar es Salaam einen Lehrer Workshop zu neuen Reformen im Bildungssektor in Tansania. Neben Aufklärung und Verbreitung von Informationen zu den Entwicklungen bot die Veranstaltung zudem eine Diskussionsplattform für Lehrer, um Meinungen und Erfahrungen auszutauschen.

XV. Summer School zur politischen Kommunikation

Dr. Vincent Mashinji von der KAS-Partnerpartei CHADEMA reiste nach Berlin, um an der XV. Summer School für Politische Kommunikation teilzunehmen.

Leiter der EU-Delegation in Tansania besucht die Konrad-Adenauer-Stiftung

Am 18. November 2016 besuchte der Leiter der EU-Delegation in Tansania, S.E. der EU Botschafter Roeland van de Geer, das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Dar es Salaam. Unter anderem wurden die Entwicklungen des interreligiösen Dialogs in Tansania und in Ostafrika thematisiert. Auch der anstehende Besuch einer CHADEMA-Delegation in Brüssel, London und Berlin war Bestandteil des Gesprächs.

Gipfeltreffen hochrangiger religiöser Führungskräfte in Tansania

Offizielle Einführung des “National Council of Religious Leaders”

Am 12. November 2016 fand die offizielle Einführung des “National Council of Religious Leaders” in Tansania statt, die mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung (MOU) von religiösen Führungskräften besiegelt wurde. Damit wurde die Annahme des "Interreligious Council for Peace Tanzania (IRCPT)" durch die religiösen Führungskräfte als offizielle Institution zur Stärkung von Toleranz und Kooperation zwischen den verschiedenen Glaubensgemeinschaften in Tansania endgültig. Die Veranstaltung fand in Dar es Salaam statt und wurde gemeinsam vom IRCPT und von der KAS organisiert.

Religiöse Würdenträger aus Ostafrika in Berlin zum interreligiösen Dialog

Eine Gruppe religiöser Würdenträger aus Ländern Ostafrikas besucht vom 06. - 12. November 2016 Berlin. Das Dialogprogramm soll Partner der KAS und Akteure des interreligiösen Dialogs aus der ostafrikanischen Region zusammenbringen, um die Netzwerkbildung untereinander und mit der KAS zu stärken. Darüber hinaus sollen die religiösen Würdenträger einen Einblick in die deutsche Gesellschaft, das Zusammenleben der Religionen und den laufenden Integrationsprozess der muslimischen Gemeinde bekommen. Auf dem Programm stand auch ein Gespräch mit Dr. Hans-Gert Pöttering.

Überregionale Konferenz "Ziwa Letu" (unser See)

Klimawandel, Umweltverschmutzung und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen am Viktoriasee

Die Veranstaltung fand am 12. und 13. Oktober 2016 unter Einbindung der drei Anrainerstaaten Kenia, Tansania und Uganda in Mwanza statt. An der Konferenz haben mehr als 100 Gäste teilgenommen. Dazu zählen sowohl Vertreter aus dem Büro der Vizepräsidentin der Vereinigten Republik Tansania (VPO) und der Ostafrikanische Gemeinschaft (EAC) als auch regionale Experten und Institutionen mit Verantwortlichkeiten für den Viktoriasee sowie zivilgesellschaftliche Akteure und Kommunalbehörden rund um den See.

Herausforderungen der Migration in Tansania und Deutschland

Diskussion mit PAMOJA

Am 09. August 2016 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Tansania und das Austauschprojekt "PAMOJA", das für einen interkulturellen Austausch zwischen deutschen und tansanischen Studierenden steht, eine gemeinsame Diskussionsveranstaltung in Dar es Salaam. Das Thema lautete "Herausforderungen der Migration in Tansania und Deutschland".