Veranstaltungsberichte

A Constitution by the People for the People

Unter der Leitung von Deus Kibamba, dem Vorsitzenden des Verfassungsforums Jukwaa la Katiba und Prof. Dr. Hartmut Hamann von der FU Berlin diskutierten auf Einladung der KAS Tansania Experten in einem Gesprächskreis über den Verfassungsreformprozess in Tansania. Es wurden zahlreiche Aspekte der Reform kritisch beleuchtet und herausgearbeitet, wie eine verstärkte Partizipation der Bevölkerung am Prozess sichergestellt werden kann. Einen ausführlichen Bericht zu dem Expertengespräch mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse finden Sie demnächst hier.

Constitutional Reform Processes and Integration in East Africa

"Wenn die Geschichte der Region nach der Unabhängigkeit eines gezeigt hat, dann dass selbst die am sorgfältigsten ausgearbeiteten Verfassungsbestimmungen nicht einmal das Papier wert sind, auf dem sie gedruckt wurden, wenn es nicht den entsprechenden Willen gibt, diese auch zu befolgen und zu respektieren“, Benson Tusasirwe, Kituo cha Katiba Uganda. Am 18.Mai lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit dem Tanzanian-German Centre for Postgraduate Studies in Law (TGCL) Experten aus der Region Ostafrika nach DSM ein. Einen ausführlichen Veranstaltungsbericht finden Sie hier.

A Constitution by the People for the People

Expertengespräch zum tansanischen Verfassungsreformprozess – 15/05/2012 Serena Hotel, Dar es Salam

„Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut“ lautet ein geflügeltes Wort und beschreibt die politische Notwendigkeit, Macht zu kontrollieren. Um die Begrenzung von Macht, den Zusammenhalt der Gesellschaft und um die Gestaltung von politischer Partizipation drehte sich mit dem pointierten Titel „A Constitution by the People for the People“ auch ein Expertengespräch der KAS Tansania am 15. Mai 2012 zum aktuellen Verfassungsreformprozess in Tansania. Den vollständigen Bericht finden Sie hier...

Efficient Local Government – Accountability and Team Work

Workshop

Am 31. März 2012 kamen in Karatu Führungskräfte aus Politik und leitende Angestellte aus der Bezirksverwaltung zu einem von der KAS Tansania und Bezirksrat von Karatu gemeinsam organisierten Workshop zusammen, um über Verantwortlichkeit und Teamwork zu diskutieren.

Herausforderungen des Klimawandels in Subsahara-Afrika

Fachkonferenz in Arusha

Vom 25. bis 29. März 2012 diskutierten die Auslandsmitarbeiter der KAS in Subsahara-Afrika, Kollegen aus der Berliner Zentrale und afrikanische Experten über die Folgen des Klimawandels und die damit verbundenen Herausforderungen für die Stiftungsarbeit in ihren afrikanischen Partnerländern.

The responsibility of religious leaders for peace and tolerance

DIALOGUE WITH LEADING MEMBERS OF THE ASSICIATION OF KORAN SCHOOL TEACHERS JUWAQUTA

On February 18th and 19th, Konrad Adenauer Foundation and the association of Koran school teachers JUWAQUTA brought together leading members of Muslim communities in the region Dar es Salaam, in order to discuss their own role understanding, and to work out proposals on how the communities might get involved into the socio-political discussion more effectively. Apart from the Koran school teachers, leading representatives of the umbrella organization of Tanzanian Muslims BAKWATA, as well as representatives of BAKWATAs youth and women organization attended the discussion.

Die Verantwortung der religiösen Führer für Frieden und Toleranz

Dialog mit Führungskräften des Verbandes der Koranschullehrer JUWAQUTA

Am 18. und 19. Februar brachten die KAS und der Verband der Koranschullehrer JUWAQUTA die Führungskräfte der muslimischen Gemeinden aus der Region Dar es Salaam zusammen, um deren eigenes Rollenverständnis nach innen und außen zu diskutieren und um Vorschläge zu erarbeiten, wie sich die Gemeinden wirkungsvoller in die gesellschaftspolitische Diskussion einbringen können.

Rolle und Verantwortung der Opposition auf Sansibar

Round Table Discussion mit Vertretern von Chadema Sansibar

Am 25. Januar 2012 traf die KAS Tansania auf Sansibar zu einer Diskussionsrunde mit Vertretern der Oppositionspartei CHADEMA Sansibar zusammen. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage nach deren Arbeit als Opposition, besonders vor dem Hintergrund der Bildung der Regierung der Nationalen Einheit (GNU) auf Sansibar. Unter den Teilnehmern waren auch Vertreter der Chadema Frauenorganisation BAWACHA, die sich rege an der Diskussion beteiligten.Hier einige Bilder zu den Abläufen des Tages.

Wanted: Eine Klima- und Umweltstrategie für Tansania

Kick-off Workshop mit der KAS-Partnerpartei CHADEMA

Am 20. Januar 2012 kamen Vertreter der KAS-Partnerpartei CHADEMA in Dar es Salaam zu einem Workshop mit Experten zusammen, um sich zum Thema Klimapolitik informieren zu lassen. Ziel der Veranstaltung war es, der Oppositionspartei die Wichtigkeit einer Klima- und Umweltsstrategie nahezubringen und den Einstieg in die Ausarbeitung entsprechender Grundsätze zu erleichtern. Hier eine Darstellung der Veranstaltung in Bildern.

Die Bewahrung der Schöpfung und die Herausforderungen des Klimawandels

Auftrag und Verantwortung der Religionsgemeinschaften

Am 31. Januar und 1. Februar 2012 kamen auf Einladung der KAS Tansania und ihrem Partner IRCPT zum bereits vierten Mal Vertreter und Führer religiöser Gemeinschaften zu einem interreligiösen Dialog zusammen, diesmal zum Thema Klimawandel.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.