Gespräch

Thüringen International

Wie gestalten wir eine weltoffene Willkommenskultur?

Vortrag und Gespräch

Details

Mit der zunehmenden Vertiefung und dem Zusammenwachsen Europas und der ökonomischen Globalisierung sind weltweite Mobilität, Studium und Arbeit auf dem gesamten Globus gelebte Erfahrung und Realität auch für die Menschen im Freistaat Thüringen. Dies gilt bereits für Studenten und immer mehr auch für Berufstätige. Die gewonnenen Erfahrungen sind nicht nur auf persönlicher Ebene wertvoll, denn nach längerem Aufenthalt in anderen Ländern und Kulturen können andere Perspektiven auch Anstoß für neue Impulse in Wissenschaft, Forschung oder Arbeitswelt geben. Umgekehrt befruchten auch Zuwanderer nach Deutschland und Thüringen unsere Gesellschaft und Innovationsfähigkeit in Wissenschaft und Wirtschaft. Diese Bereicherung ist nicht nur unter dem Aspekt der Gewinnung von Fachkräften von Bedeutung, sondern gerade auch unter dem Eindruck des Demografischen Wandels ein wichtiger Faktor zur Gestaltung von dessen Herausforderungen.

Selbstverständlich sind Ein- und Auswanderungsbewegungen niemals problemlos, da vertraute Heimat verlassen und neue Heimat erst wieder gewonnen werden muss. Dies unter dem Eindruck anderer Sprache und unterschiedlicher Lebensweisen erleichtern nicht immer die Integration. Daher liegt es nicht nur im Interesse von Zuwanderern, schnell mit ihrer neuen Heimat vertraut zu werden, sondern auch für ein Zuwanderungsland Thüringen, Bedingungen zu schaffen, die eine schnelle Integration und erfolgreiche Lebensgestaltung fördern. Unter diesem Gesichtspunkt ist darüber hinaus zu betonen, dass Thüringen hierbei im Wettbewerb mit anderen Regionen Deutschlands und Europa steht, attraktive Heimstatt für qualifizierte Zuwanderer zu sein, mithin eine weltoffene Willkommenskultur zu schaffen.

Wir freuen uns mit Innenminister Jörg Geibert, Covadonga González Pujol, Ulrike Schwabe und Prof. Dr. Christoph Stölzl Experten zum Thema gewonnen zu haben, die aus ihrer Perspektive Impulse für die Diskussion geben. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Begrüßung

Maja Eib

Leiterin des Politisches Bildungsforums Thüringen

Vorträge und Gespräch

Jörg Geibert

/documents/269099/269151/7_file_storage_file_12849_1.jpg/fbe0b427-6581-12dd-1a06-9b36402a4dc9

Thüringer Innenminister

Prof. Dr. Christoph Stölzl

/documents/269099/269151/7_file_storage_file_12850_1.jpg/799850c1-ecca-9728-82fc-5bda242c277a

Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

Covadonga González Pujol

/documents/269099/269151/7_file_storage_file_12848_1.jpg/c951fdad-4d30-29b9-64ea-0eaa80d74fc0

Welcome Center Thuringia Erfurt

Ulrike Schwabe

/documents/269099/269151/7_file_storage_file_13109_1.jpg/cd86c8ff-16e3-3194-f4c8-fbd088ea4c6a
Ausländerbeauftragte der Stadt Weimar

Moderation:

Bernd Hilder

/documents/269099/269151/7_file_storage_file_12847_1.jpg/23e809db-2fde-5943-8eca-1ebbd8b53328

TLZ-Chefredakteur

EINTRITT FREI!

Um Anmeldung per E-Mail oder Fax wird gebeten. Gern können Sie den Online-Anmeldebogen oder die Online-Anmeldung nutzen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Musikschule "Johann Nepomuk Hummel" Weimar
Karl-Liebknecht-Straße 1Coudraysaal,
99423 Weimar
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Christoph Stölzl
    • Jörg Geibert
    • Covadonga González Pujol
    • Ulrike Schwabe
    • Bernd Hilder

Publikation

Thüringen International: Wie gestalten wir eine weltoffene Willkommenskultur?
Jetzt lesen
Kontakt

Daniel Braun

Daniel Braun

Leiter des Auslandsbüros Nordmazedonien und Kosovo

daniel.braun@kas.de +389 (2) 3217075 +389 (2) 3217076
Kontakt

Heike Abendroth

Heike Abendroth bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

Heike.Abendroth@kas.de +49 (0) 361 65491-0 +49 (0) 361 65491-11