Veranstaltungen

Live-Stream

Cybermobbing, WhatApp Stress & Co. – wie schützen wir unsere Kinder und wo erhalten Jugendliche Hilfe?

Reden wir über Familie - Der Feierabendtalk

Live auf Facebook und auf YouTube

Workshop

"Die da oben sind doch alle korrupt!"

Vom "bonum commune" und wie man zum gemeinnützigen Politiker wird.

Online-Workshop auf Zoom

Online-Seminar

„Hier stehe ich. Mir ist ganz anders.“ Das Kreuz mit dem Gewissen

Augustinergespräch zum Gedenken an Luthers Reise zum Reichstag nach Worms vor 500 Jahren

Impulsvorträge und Gespräch

Online-Seminar

Spiel dich gesund! Wie Computerspiele in der Pflege helfen können.

Webinar auf Zoom

Online-Seminar

Die USA unter Joe Biden - Alles neu?

Transatlantischer Dialog

Online-Seminar

Demokratieschulen - Macht politische Partizipation an Schulen unsere Kinder zu Vorzeigedemokraten?

Webinar auf Zoom

Live-Stream

Gesundheitsvorsorge im internationalen Vergleich – Zum Stand der Corona-Impfungen

Agenda 2030: Nachhaltig leben - global und in Thüringen

Live auf Facebook und auf YouTube

Live-Stream

Warum E-Sport nicht nur ballern ist.

Live auf Facebook und auf YouTube

Online-Seminar

Bargeld und was noch?

Der Zahlungsverkehr der Zukunft und seine Folgen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft

Live-Stream

Jung, studierend, vergessen?

Kommen unsere zukünftigen Führungskräfte durch die Pandemie?

Live auf Facebook und auf YouTube

„Deutsch-Tschechische Beziehungen in der Gegenwart“

Weidaer „Osterburggespräch“

Vortrag und Gespräch

„Vorwärts- und vergessen ? Alltag in der DDR und ihre Strahlkraft heute“

Bodensteiner Gespräch

Weichenstellungen für die Zukunft – 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft

Eisenacher Gespräch, Rednertour 2009

Im Rahmen der Rednertour der Konrad-Adenauer-Stiftung zu den beiden Jubiläen „60 Jahre Bundesrepublik Deutschland“ und „20 Jahre Friedliche Revolution“ war Dr. Hans Reckers, ehemaliges Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, beim „Eisenacher Gespräch“ zu Gast.

„Unsere Revolution - Die Geschichte der Jahre 1989/90“

Lesung und Gespräch mit Bürgerechtler und Zeitzeuge Dr. Ehrhart Neubert, der bereits vor dem Herbst 1989 in der DDR-Opposition aktiv war und über die Friedliche Revolution berichtet, die durchaus Eskalationspotential besaß.

Aktuelle Herausforderungen der Energiepolitik

Schmalkalder Gespräch

Vortrag und Diskussion zu Energiepolitik, aktuellen Ressorucen und die zukünftigen Energiequellen

Das Leben der Anderen – Fiktion oder Realität?

Betrachtungen eines Betroffenen

Vortrag und Filmvorführung

Warum wir das SED-Unrecht nicht vergessen dürfen

Die Missachtung von Bürgerrechten in der DDR

Der renommierte Berliner Zeitgeschichtler Uwe Hillmer präsentierte am 5. Oktober 2009 die neuesten Forschungsergebnisse zum Themenfeld SED-Unrechtstaat DDR. Im Rahmen der „Oppurger Gespräche“ referierte der Mitarbeiter des SED-Forschungsverbundes über die geheime Logik der Staatspartei und die Ausprägungen des sozialistischen Menschen- und Gesellschaftsbildes in der DDR. An der Veranstaltung im historischen Schloss Oppurg nahmen viele interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie mehrere Schüler teil.

Kamen wir ans andere Ufer ?

Literarischer und musikalischer Abend

Das Bildungswerk Erfurt und das Grenzmuseum "Schifflersgrund" veranstalteten am 29.09.2009 in Heiligenstadt eine Konzertlesung anlässlich des 20. Jährung des Mauerfalls.Der Auftritt der beiden DDR-Oppositionsikonen Freya Klier und Stephan Krawczyk sorgte für ein volles Kirchenhaus St. Martin in Heiligenstadt, der u.a. auch Ministerpräsident Dieter Althaus unter den Gästen sah.

Integration und Zuwanderung als gesellschaftliche Aufgabe in Gegenwart und Zukunft

Vortrag

Die Umerziehung der Vögel.

Hans-Hendrik Grimmling - ein Malerleben

Der Maler Hans-Hendrik Grimmling gehörte in der DDR zu den aufstrebenden Künstlern und hätte mit Konzessionen und Anpassung an den „DDR-Kulturbetrieb“ ebenfalls in die Riege prominenter Maler aufrücken können. Stattdessen provozierte er mit seinen Vogelbildern, deren Flügel von vogelähnlichen Wesen gestutzt wurden sowie seiner illegal organisierten Ausstellung „1. Leipziger Herbstsalon“ den Repressionsapparat der DDR, so dass er schließlich 1986 die DDR verlassen musste.