Publikationen

Europa und die Tschechische Republik heute

Das Zentrum für Europäische Studien der Wirtschaftsuniversität Prag beleuchtet den aktuellen Stand der europäisch-tschechischen Fragen.

Die Außenpolitik der erweiterten EU: Themen, Herausforderungen, Perspektiven

Enlarged European Union and its Foreign Policy: Issues, Challenges, Perpectives

Das EUROPEUM behandelt in dieser Publikationen die Auswirkungen der EU-Erweiterungen auf die GASP und stellt neue Fragen dar. (Sprache: englisch/tschechisch)

Premier Paroubek: Politische Eintagsfliege oder Heilsbringer?

Nach den EU-Referenden: Die Stimmung kippt

Der tschechische Premier Paroubek ist beim Volk sehr beliebt, da er sich regelmäßig mit politischen Gegnern anlegt. Die EU-Verfassung führt zu neuen Diskussionen, denn nach den Referenden in Frankreich und den Niederlanden ist die Stimmung in Tschechien sehr angespannt.

Entwicklung und Perspektiven der Rüstungskontrolle

Vývoj a výsledky procesu kontroly zbrojení a odzbrojování - Marnost nad marnost?

Das Buch analysiert die Möglichkeiten internationaler Kontrolle der Auf- bzw. Abrüstungsprozesse. (Sprache: tschechisch)

Europäisierung - Neue Themen der politologischen Forschung

Evropeizace- Nové téma politologického výzkumu

Das Buch präsentiert einen umfassenden Überblick über die Diskussion europarelevanter Themen in den Mitgliedsstaaten der EU. (Sprache: tschechisch)

Überblick zur Theorie der internationalen Beziehungen

Prehled teorií mezinárodních vztahu

Zusammenfassung und Diskussion der klassischen Theorien in den internationalen Beziehungen. (Sprache: tschechisch)

Kommunalwahlen in der Tschechischen Republik 2004

Krajské volby v Ceské Republice 2004

Analyse der Rolle der Kommunalwahlen als Sprungbrett zur politischen Spitze in Tschechien(Sprache: tschechisch)

Außen- und Sicherheitspolitik der Sloweniens, Kroatiens, Rumäniens und die Situation in Bosnien Herzegowina

Zahranicní a bezpecnostní politika slovinska, chorvatska a rumunska a vývoj bezpecnostní situace v bosne a hercegovine

Analyse der Situation in BiH nach dem Krieg bis heute. (Sprache: tschechisch)

"Antiliberale Wende" oder "Geringfügige Verspätung"

Tschechische und slowakische Reaktionen auf das französische „Nein“ zum Verfassungsvertrag

In dieser Veröffentlichung erster Stimmen zum französischen "Nein" beim Referendum über den Europäischen Verfassungsvertrag werden die Meinungen von tschechischen und slowakischen Politikern wie Journalisten für die Zukunft des eigenen Landes und die der EU zusammengefasst.

60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges

von Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, Fraktionsvorsitzender der EVP-ED im Europäischen Parlament

In seiner Rede vor dem Europäischen Parlament geht der Fraktionsvorsitzende der EVP-ED Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering auf die Rolle der Europäischen Union als Garant für Frieden und Freiheit nach den Schrecken des Zweiten Weltkrieges ein.