Fachkonferenz

Tendenzen in der Entwicklung des Extremismus in Europa und in der Tschechischen Republik

in Zusammenarbeit mit Evropské hodnoty o.s.

Die aktuelle Krise hat in den verschiedenen Ländern eine unterschiedliche Dynamik, es ist aber zu beobachten, dass die finanziellen und wirtschaftlichen Probleme sich zu einer sozialen und politischen Krise entwickeln.

Details

Der Anstieg von extremistischen Parteien und Bewegungen macht in vielen Fällen nicht vor den Toren des Parlaments halt. Die demokratischen Parteien sollten dieses Risiko nicht unterschätzen und sollten die Lösung der Problematik des wachsenden Extremismus zu einer ihrer Prioritäten erklären.

Was kann die Tschechische Republik von Entwicklungen in anderen EU-Ländern, insbesondere in Mitteleuropa, lernen? Über diese und andere Fragen diskutieren Martin Klamt, Ludwig-Maximilians-Universität München, Mari K. Niemi, Universität Turku, Kristzian Szabados, Policy Research and Consulting in Ungarn und Fabio Wolkenstein, London School of Economics and Political Science.

Das letzte Panel wird über die Perspektiven des Extremismus in der tschechischen Republik und über die Problematik von Aussenseiter-Gruppen in der Gesellschaft diskutieren. Zu diesem Thema tritt Jan Charvát von der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Karls-Universität Prag auf.

Eine Übersetzung ist gewährleistet.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Abgeordnetenhaus des Parlaments der Tschechischen Republik, Konírna

Kontakt

Milan Šimůnek