Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

NATO’s Evolving Role in Global Stability

Konferenz zum Stand und zur Zukunft der Sicherheitspolitik der NATO in Mittel- und Osteuropa

Aspen Institut for Central Europe und Jagello 2000 organisieren in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz mit politischen Experten, Entscheidungsträgern und Partnern der NATO um wichtige Fragen über ihre zukünftige Strategie in mittel- und osteuropäischen Ländern zu beantworten

Fachkonferenz

Tschechische Parlamentswahl 2021

XVIII. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Die tschechische Parlamentswahl im Herbst 2021 ist ein wichtiger Meilenstein für die tschechische Politik. Deshalb beschäftigt sich das diesjährige Brünner Politikwissenschaftliche Symposium mit diesem Thema.

Fachkonferenz

Unsere Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit

Nationale Konferenz zur Sicherheit und Verteidigung der Tschechischen Republik

Jagello 2000 organisiert in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz zur Förderung des Dialogs zwischen den wichtigsten Akteuren im Bereich der tschechischen Sicherheit.

Diskussion

Trends of Visegrad European Policy 2021

Presentation of a new study on the Visegrad countries and discussion with the authors in Cooperation with the Czech Association for International Affairs (AMO)

The objective of the “Trends of Visegrad European Policy” project is to identify the views held on EU-related policy issues by those that design, influence, and implement this policy. It seeks to compare the views of foreign- and EU-policy communities in Visegrad countries.

Fachkonferenz

Ein sicheres Land = ein attraktiver Partner

Konferenz über aktuelle Sicherheitsherausforderungen in Tschechien

Das Institut für moderne Politik iSTAR widmet sich in seiner nächsten Veranstaltung dem Thema Sicherheit und Außenpolitik und organisiert die Konferenz erstmals gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Symposium

Niedergang der Demokratie in Mittel- und Osteuropa?

XVII. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Das Brünner Politikwissenschaftliche Symposium beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Stand und der Zukunft der Demokratie in Mittel- und Osteuropa.

Forum

Reformimpulse von Papst Franziskus

VI. Forum des Dialogs

Die Tschechische Christliche Akademie veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung bereits das VI. Forum des Dialogs.

Fachkonferenz

Kommunalpolitik und lokale Selbstverwaltung: Reformen und Innovationen

XVI. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Das Politikwissenschaftliche Symposium widmet sich dieses Jahr der Demokratie auf der kommunalen Ebene und den möglichen Reformen der kommunalen Selbstverwaltung in der Tschechischen Republik.

Live-Stream

Eine neue Chance für die Demokratie

Begleitendes Programm der Konferenz Forum 2000

Schuldenerlass kann zur Verbesserung der tschechischen Demokratie führen. Beobachten Sie die Debatte mit den Experten und Politikern.

Politologická reflexe českých parlamentních a prezidentských voleb

XIV. BRNĚNSKÉ POLITOLOGICKÉ SYMPOZIUM

Tématem tradičně největší české politologické konference - XIV. Brněnského politologického sympozia, které se konalo ve čtvrtek 22. března na Fakultě sociálních studií Masarykovy univerzity - byly nejdůležitější události české politické scény posledního půlroku, a sice volby do Poslanecké sněmovny Parlamentu České republiky a prezidentské volby. Konference byla rozdělena do dvou panelů a zakončena kulatým stolem s názvem Kvalita demokracie v České republice, kde se hosté zamýšleli nad současným stavem a budoucím směřováním parlamentní demokracie v ČR.

Europäische Integration als Antwort auf die Globalisierung

Norbert Lammert in Prag

Unter dem Titel „Politische (Un)Ruhe in Europa?“ legte die Jahreskonferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde in Prag ihren Fokus auf die aktuellen Entwicklungen in der EU. Den gleichlautenden Eröffnungsvortrag hielt Prof. Dr. Nobert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Lammert warnte davor, den europäischen Integrationsprozess als nationalen Souveränitätsverlust misszuverstehen. Vielmehr sei er als Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung und dem damit verbundenen nationalen Souveränitätsverlust verständlich zu machen.

Tschechien – starker Spieler in der europäischen Liga

Soziale Marktwirtschaft als Zukunftsmodell

Die tschechische Wirtschaft muss sich fit für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts machen. Die Konferenz „Tschechien – starker Spieler in der Europäischen Liga“ vermittelte konkrete Visionen von führenden tschechischen Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Es ging um Digitalisierung, Bildung, Energie und die Zusammenarbeit mit dem Staat.

Welches Europa brauchen wir?

Mitteleuropäische Perspektiven

Das Café Louvre, eines der schönsten und ältesten Caféhäuser Prags, wurde am Abend des 11. Mai 2017 der Treffpunkt für über 150 Teilnehmer - Politiker, Journalisten und viele Interessierte. Im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion, veranstaltet von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem politischen Institut TOPAZ und dem Institut für christlich-demokratische Politik (IKDP), wurden in historischer Umgebung aktuelle Probleme und neue Perspektiven Europas thematisiert.

Bedeutung der Digitalisierung für kleinere und mittlere Unternehmen

XIX. ŠTIŘÍNER GESPRÄCHE

Bereits zum 19. Mal in Folge organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 25. April 2017, in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK), das wirtschaftspolitische Gesprächsforum „Štiříner Gespräche“. In diesem Jahr fanden sich zahlreiche Unternehmer, Politiker, Verbandsvertreter, Journalisten und Interessierte in Průhonice bei Prag zusammen, um über die Bedeutung, die Chancen sowie Herausforderungen der Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen zu sprechen. Ein wirtschafts- und auch gesellschaftspolitisches Thema von großer Aktualität.

Nachhaltige Entwicklung - Europa in Zeiten der Reformen

Am 30. und 31. März 2017 fand in Budweis im Regionalamt Südböhmen die VIII. Internationale Wissenschaftskonferenz „Nachhaltige Entwicklung – Europa in Zeiten der Reformen“ statt.

Sicherheit oder Unsicherheit in Mitteleuropa?

Angesichts alter und neuer Bedrohungen für die Sicherheit der Länder Mitteleuropas gewinnt die regionale sicherheitspolitische Debatte zunehmend an Bedeutung: Besteht Grund zur Sorge? Welches sind die richtigen Antworten? Diesen und anderen Fragen widmeten sich Sicherheitsexperten aus diversen mitteleuropäischen Ländern auf dem XIII. Brünner Politologischen Symposium der Masaryk-Universität im tschechischen Brünn.

Besuch von hochrangigen Politikern der KDU-CSL in Berlin

Eine hochrangige Delegation der christdemokratischen KDU-CSL aus der Tschechischen Republik hat sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zu dreitägigen politischen Gesprächen in Berlin aufgehalten.

„Wir haben diese Freiheit nicht geschenkt bekommen“

Christian Wulff zu Gast bei der Festveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Büroeröffnung der KAS in Prag

Seit 25 Jahren ist die Konrad-Adenauer-Stiftung in der Tschechischen Republik mit einem Büro vertreten und leistet dort bis heute einen wichtigen Beitrag zur Pflege demokratischer Strukturen und zur Stärkung der europäischen Integration. Als Hauptredner sprach Bundespräsident a.D. Christian Wulff zu den 200 Gästen der Festveranstaltung mit dem Titel „Freiheitliche Gesellschaft und wehrhafte Demokratie“. Der Alt-Bundespräsident warnte vor den wachsenden Gefahren durch Isolationsimus und Populismus und forderte mehr Engagement bei der Verteidigung der Demokratie.

Experten warnen: Den Bürgern fehlt die Alphabetisierung im virtuellen Raum

Leichtere Kommunikation, besserer Zugang zu Informationen, schnellere Interaktion. Das alles brachte die Entwicklung der digitalen Technologie und des Internets. Digitale Daten zählen zu den mitunter wichtigsten wirtschaftlichen Gütern des 21. Jahrhunderts. Datennutzung und Datenschutz sind heute Schlüsselthemen, nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Bürger und Staatsverwaltung. Was sind die Konsequenzen für die Demokratie?