Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Diskussion

NATO’s Evolving Role in Global Stability

Konferenz zum Stand und zur Zukunft der Sicherheitspolitik der NATO in Mittel- und Osteuropa

Aspen Institut for Central Europe und Jagello 2000 organisieren in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz mit politischen Experten, Entscheidungsträgern und Partnern der NATO um wichtige Fragen über ihre zukünftige Strategie in mittel- und osteuropäischen Ländern zu beantworten

Fachkonferenz

Tschechische Parlamentswahl 2021

XVIII. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Die tschechische Parlamentswahl im Herbst 2021 ist ein wichtiger Meilenstein für die tschechische Politik. Deshalb beschäftigt sich das diesjährige Brünner Politikwissenschaftliche Symposium mit diesem Thema.

Fachkonferenz

Unsere Sicherheit ist keine Selbstverständlichkeit

Nationale Konferenz zur Sicherheit und Verteidigung der Tschechischen Republik

Jagello 2000 organisiert in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz zur Förderung des Dialogs zwischen den wichtigsten Akteuren im Bereich der tschechischen Sicherheit.

Diskussion

Trends of Visegrad European Policy 2021

Presentation of a new study on the Visegrad countries and discussion with the authors in Cooperation with the Czech Association for International Affairs (AMO)

The objective of the “Trends of Visegrad European Policy” project is to identify the views held on EU-related policy issues by those that design, influence, and implement this policy. It seeks to compare the views of foreign- and EU-policy communities in Visegrad countries.

Fachkonferenz

Ein sicheres Land = ein attraktiver Partner

Konferenz über aktuelle Sicherheitsherausforderungen in Tschechien

Das Institut für moderne Politik iSTAR widmet sich in seiner nächsten Veranstaltung dem Thema Sicherheit und Außenpolitik und organisiert die Konferenz erstmals gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Symposium

Niedergang der Demokratie in Mittel- und Osteuropa?

XVII. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Das Brünner Politikwissenschaftliche Symposium beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Stand und der Zukunft der Demokratie in Mittel- und Osteuropa.

Forum

Reformimpulse von Papst Franziskus

VI. Forum des Dialogs

Die Tschechische Christliche Akademie veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung bereits das VI. Forum des Dialogs.

Fachkonferenz

Kommunalpolitik und lokale Selbstverwaltung: Reformen und Innovationen

XVI. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Das Politikwissenschaftliche Symposium widmet sich dieses Jahr der Demokratie auf der kommunalen Ebene und den möglichen Reformen der kommunalen Selbstverwaltung in der Tschechischen Republik.

Live-Stream

Eine neue Chance für die Demokratie

Begleitendes Programm der Konferenz Forum 2000

Schuldenerlass kann zur Verbesserung der tschechischen Demokratie führen. Beobachten Sie die Debatte mit den Experten und Politikern.

Europatag an der Wirtschaftsuniversität Prag

ve spolupráci s CES (Centrum evropských studií)

Am Mittwoch, den 27. April 2016, fand an der Wirtschaftsuniversität Prag zum achten Mal der Europatag statt. Während der Veranstaltung, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert wurde, diskutierten Experten im Rahmen dreier Podiumsdiskussionen über die Zukunft der Europäischen Union und die Gefahren des drohenden Brexits.

„Dát lidem perspektivu“

Evropské fórum s Pavlem Bělobrádek, místopředsedou vlády České republiky o České republice v migrační krizi

„Sousedé, partneři a přátelé“, to jsou Německo a Česká republika, řekl Hans-Gert Pöttering, předseda Konrad-Adenauer-Stiftung. Těmito slovy přivítal Pavla Bělobrádka, místopředsedu vlády České republiky na Evropském fóru, které se konalo 28. dubna 2016 v Akademii Konrad-Adenauer-Stiftung v Berlíně. Česko-německá spolupráce se za posledních 25 let vyvinula v silné a stabilní partnerství. To je zvláště patrné v dobách častých krizí.

Die internationale Fachkonferenz zum Thema „Nachhaltige Entwicklung VII. – 30 Jahre nach der Einheitlichen Europäischen

Im Zeitraum vom 31. 3. - 1.4. 2016 fand in Budweis die internationale Fachkonferenz zum Thema „Nachhaltige Entwicklung VII. – 30 Jahre nach der Einheitlichen Europäischen Akte, oder das Europa der vier Freiheiten“ statt. Organisiert wurde die Konferenz von der Hochschule für europäische und regionale Studien in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung. 30 Jahre nach Verabschiedung der Einheitlichen Europäischen Akte wurden in Form einer Bestandsaufnahme die derzeitigen Probleme und Herausforderungen der EU sowie die aktuelle Sicherheitslage im transatlantischen Raum diskutiert

Solidarität in Familie und Gesellschaft – Jahreskonferenz der Sdružení Ackermann-Gemeinde

Solidarität ist angesichts aktueller politischer wie gesellschaftlicher Entwicklungen ein hochaktuelles Thema in Tschechien und Deutschland. Solidarität existiert auf verschiedenen Ebenen – in der Familie und der Gesellschaft. Welche Rolle hat die Familie als kleinste Zelle des menschlichen Zusammenlebens und wie wichtig ist sie für die ethische Zukunft der Gesellschaft?

Hochrangige Politiker aus Tschechien zu Besuch in Berlin und Erfurt

Die hohen Erwartungen der tschechischen Bürger an das neue demokratische politische System erfüllten sich nur teilweise. Zahlreiche Korruptionsverdachtsfälle und eine ineffiziente öffentliche Verwaltung führten zu Frustrationen bei vielen Bürgerinnen und Bürgern. Zweifel an der jungen Demokratie und den traditionellen demokratischen Parteien sind die Folge.

XVIII. Štiříner Gespräche

Prag, 15. 3. 2016 – Zum 18. Mal veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer (DTIHK) eine Konferenz zwischen Parlamentariern, Journalisten und Vertretern aus der Wirtschaft. Das diesjährige Thema widmete sich dem aktuellen Stand und den Visionen zur Umsetzung von Industrie 4.0 in Tschechien. Die Štiříner Gespräche, die am 10. 03. 2016 im traditionellen Schloss Štiřín stattfanden, boten eine vielfältige Diskussion über das Thema digitale Vernetzung, das heutzutage zu den relevantesten wirtschaftspolitischen Themen gehört.

Datenschutz in einem neuen Mantel

Soziale Marktwirtschaft in der Praxis

Der Datenschutz in der Tschechischen Republik und auch in anderen Ländern der EU bekommt einen neuen Mantel. Ob wir im Internet nach Informationen suchen oder Waren in E-Shops kaufen, überall hinterlassen wir einen digitalen Fußabdruck. Persönliche Daten der Nutzer sind im 21. Jahrhundert einer der wertvollsten Rohstoffe. Dank des einheitlichen europäischen digitalen Markts werden klare Regeln für Anwender und Unternehmer in ganz Europa eingeführt und es erhöht sich damit auch der Datenschutz der Privatsphäre der Nutzer.

II. Deutsch-tschechisches Parlamentariertreffen in Berlin

Die deutsch-tschechischen politischen Beziehungen erleben derzeit einen Boom. Die Zusammenarbeit auf Regierungsebene wurde durch den „Strategischen Dialog“ ausgebaut, der im Juli 2015 von den Außenministern Deutschlands und Tschechiens unterschieben wurde. Auch die Regierungserklärungen beider Staaten erwähnen explizit das andere Land.

II. German-Czech parliamentarian meeting in Berlin

Currently the German-Czech partnerships experience a boom. The cooperation on the governmental level has been enlarged through the “strategically dialog” which was signed by the foreign ministers of Germany and the Czech Republic. Both states explicitly mention the other country in their governmental declarations.

„Grenzen aufbauen heißt auch Grenzen in den Köpfen schaffen“.

Adenauer-Forum im Zeichen der Flüchtlingskrise

Das diesjährige bereits traditionelle Adenauer-Forum des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Prag hatte einen sehr aktuellen Bezug und widmete sich dem Thema „Europa im 21. Jahrhundert“. Hauptredner dieses Mal: Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, und Helena Langšádlová, stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für EU-Angelegenheiten im tschechischen Parlament.