Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Seminar

Juden und Christen im neuen Europa

in Zusammenarbeit mit der ČKA; B´nai B´rith Europe, CEFRES und Föderation der jüdischen Gemeinden

In den postkommunistischen Ländern leben heute 3 Mio. Juden und davon schätzungsweise 15.000 in Tschechien. Die Konferenz geht der Frage nach, wie Juden und Christen gemeinsam das Europa des 21. Jahrhunderts gestalten wollen.

Seminar

Nachhaltige Entwicklung und die Umwelt

in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie für Demokratie (EAD)

Nachhaltigkeit ist zum neuen Schlagwort der Politik geworden. Das Seminar beschäftigt sich damit, wie man dieses Wort vor allem im Bezug auf die Umwelt mit Inhalten füllen und dieses Programm in der alltägl. Politik und Gesellschaft umsetzen kann.

Studien- und Informationsprogramm

Jugendmobilität im zusammenwachsenden Europa

in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-tschechischen Jugendforum

Informationsdefizite stellen ein großes Hindernis im grenzüberschreitenden Jugendaustausch dar. Deshalb sollen im Rahmen von Informationsveranstaltungen an Schulen konkrete Möglichkeiten - meist aus eigenen Erfahrungen - vermittelt werden.

Seminar

Liberal-Konservative Akademie

in Zusammenarbeit mit CEVRO, Prag

Die Veranstaltung befasst sich mit aktuellen ökonomischen, innen- und außenpolitischen und juristischen Fragen. Zielgruppe sind junge Wissenschaftler, die sich auf die Übernahme von Funktionen und Mandaten in Politik und Verwaltung vorbereiten.

Seminar

Christlich-Demokratische Parteien in Europa

in Zusammenarbeit mit der VŠERS

Die christlich-demokratischen Parteien können in Europa auf lange Traditionen verweisen und stehen auch heute vielfach in Regierungsverantwortung. Die Veranstaltung will die Konzepte, Strategien und Perspektiven dieser Parteien beleuchten.

Seminar

Liberal-Konservative Akademie

in Zusammenarbeit mit CEVRO, Prag

Die Veranstaltung befasst sich mit aktuellen ökonomischen, innen- und außenpolitischen und juristischen Fragen. Zielgruppe sind junge Wissenschaftler, die sich auf die Übernahme von Funktionen und Mandaten in Politik und Verwaltung vorbereiten.

Forum

Religiöse Erziehung in der Familie

in Zusammenarbeit mit dem Nationalem Zentrum für Familie

Das internationale Forum will Lösungen aufzuzeigen, wie die Weitergabe des Glaubens in der Familie gestaltet werden kann. Zielgruppe sind die nationalen Verantwortlichen der kirchlichen Familienarbeit sowie Fachexpertinnen und Fachexperten.

Seminar

Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Grenzlandes

in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein „Pohraničí“

Dem Grenzraum kommt für die Zusammenarbeit Deutschlands und Tschechiens eine Schlüsselrolle zu. Die Seminarreihe an Mittelschulen im Grenzraum soll deshalb den Schülern zum besseren Verständnis der Geschichte und Gegenwart dieses Gebietes dienen.

Seminar

„Wege zur Beteiligung junger Menschen am politischen Meinungsbildungsprozess“

Ein aktuelles politisches Thema in Tschechien dient als Grundlage für die Simulation parlamentarischer Abläufe. Ziel der Simulation ist es, junge tschechische Nachwuchspolitiker für die demokratische Auseinandersetzung zu schulen.

Seminar

10 Jahre Politikwissenschaften in der Tsch. Republik – Aktueller Stand, Perspektiven und europäische Einflüsse

in Zusammenarbeit mit CESES

Das zehnjährige Bestehen der tschechischen Politikwissenschaften ist Anlass, vergangene Entwicklungen zu bewerten, sich mit anderen europäischen Ländern zu vergleichen und die zukünftige Rolle der Politikwissenschaften zu diskutieren.

Juliane Liebers

Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert Europas sein

Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, hielt die zwölfte Europa-Rede der Konrad-Adenauer-Stiftung

Jährlich lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung die Spitzenrepräsentantinnen und -repräsentanten der Institutionen Europas ein, über das Wesen und die Lage der Idee eines vereinten Europas zu sprechen. In der zwölften Europa-Rede brachte der Ratspräsident die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts für Europa auf den Punkt: Klimawandel, die Corona-Pandemie, die „Digitale Revolution“ und die Bewältigung des Booms der künstlichen Intelligenz sowie der wachsende Druck durch autoritäre Regime.

Niedergang der Demokratie in Mittel- und Osteuropa?

XVII. Politikwissenschaftliches Symposium

Die größte politikwissenschaftliche Veranstaltung in Tschechien fand zum zweiten Mal online statt, sodass Interessenten aus der gesamten Europäischen Union an dem Symposium teilnehmen konnten.

Entscheide über Europa

Einzigartige Simulation dieses Jahr online

Seit mehr als 10 Jahren unterstützen wir eine einzigartige Simulation der Europäischen Union in Tschechien und der Slowakei. In regionalen Seminaren können junge Leute praktisch ausprobieren, wie eine Sitzung des Europäischen Parlaments und des EU-Rats abläuft.

XVI. Brünner Politikwissenschaftliches Symposium

Kommunalpolitik und lokale Selbstverwaltung: Reformen und Innovationen in Tschechien

Die größte politikwissenschaftliche Veranstaltung des Jahres in Tschechien, veranstaltet von der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Politikwissenschaftlichen Institut (IIPS), hat dieses Jahr online stattgefunden.

Michaela Říhová, ČTK

Journalistenpreis 2020

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist auch in diesem Jahr Partner des tschechischen Journalistenpreises

Die Fülle von Nachrichtenangeboten im Internet machen es gerade heutzutage notwendig, die Entwicklung einer unabhängigen und qualitätsvollen Medienlandschaft zu fördern. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist auch in diesem Jahr Partner des tschechischen Journalistenpreises „Novinářská cena“.

KAS Prag

EU unter neuer Führung: Prioritäten und Herausforderungen

Expertendiskussion in Prag

Welches werden die politischen Prioritäten der neuen Europäischen Kommission sein? Welchen Einfluss wird das neugewählte Europäische Parlament haben? Und welche Rolle wird in Zukunft die tschechische Europapolitik spielen?

KAS Prag

Bilanz nach 15 Jahren EU-Mitgliedschaft

Internationale Konferenz in Brünn

Rund zweihundert Gäste, darunter viele Studenten, fanden sich in der Masaryk-Universität im tschechischen Brünn ein, um an einer Diskussionsveranstaltung mit ehemaligen Ministerpräsidenten, Premierministern, Journalisten, Politikwissenschaftlern und Meinungsforschern teilzunehmen. Der Titel lautete: „Tschechien und Slowakei – 15 Jahre in der Europäischen Union“.

Kompetenzen für eine verantwortungsvolle Bürgerschaft

In diesem Jahr feiert die Tschechische Republik den hundertsten Jahrestag zur Gründung des ersten demokratischen Rechtsstaates – der Tschechoslowakei. Ihr erster Präsident, Tomáš Garrigue Masaryk, ist einer der Pioniere der politischen Bildung in Europa. Noch heute sind die politische Bildung und seine Ideen ein bedeutendes Thema für jede demokratische Gesellschaft.

Journalistenpreis 2017

Auszeichnungen im Prager Theater "Divadlo Archa"

Am 3. Mai, dem Tag der Pressefreiheit, wurden auch in diesem Jahr die Journalistenpreise in Prag verliehen. Vor dem Hintergrund zunehmender Einschränkungen der Pressefreiheit selbst in einigen europäischen Ländern, stand die Veranstaltung diesmal besonders im Fokus der Öffentlichkeit.

Kerneuropa oder Peripherie?

Europäischer Tag an der Wirtschaftsuniversität Prag

Auch in diesem Jahr und damit bereits zum zehnten Mal fand der „Europäische Tag“ an der Wirtschaftsuniversität in Prag statt. Die internationale Konferenz wird gemeinsam vom Zentrum für Europäische Studien (CES) der Prager Wirtschaftsuniversität und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert. Im Mittelpunkt standen die Zukunft der EU und die derzeit viel diskutierten Reformbemühungen.