Studien- und Informationsprogramm

Gesprächs-und Informationsprogramm für die Umweltsprecher der Landtagsfraktionen und der Bundestagsfraktion

Vom 26. bis 31. März 2017 organisierte das Auslandsbüro Türkei der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ein Dialogprogramm für die Umweltpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Landtagsfraktionen in den türkischen Städten Istanbul, Bursa und Ankara.

Details

Umweltsprecher der Landtagsfraktionen und der Bundestagsfraktion in der Türkei

Vom 26. bis 31. März 2017 organisierte das Auslandsbüro Türkei der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ein Dialogprogramm für die Umweltpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Landtagsfraktionen und deren Vorsitzenden Herrn Dieter Dombrowski in den türkischen Städten Istanbul, Bursa und Ankara.

Im Rahmen der deutsch-türkischen Freundschaft fokussierte sich das Programm auf diverse Umweltfragen sowie auf die Zusammenarbeit der beiden Länder in diesem Bereich, wobei der gegenseitige Austausch im Vordergrund stand. Neben Vertretern von Ministerien, Unternehmen und Organisationen im Umweltsektor traf die deutsche Delegation den Oberbürgermeister der Stadt Ankara, Herrn Melih Gökçek.

In Istanbul fanden Gesprächstermine mit Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus dem Umweltbereich statt, darunter die EWE Holding, Verband der Türkischen Unternehmer und Industriellen (TÜSİAD) sowie die Stiftung für den Schutz der Umwelt und der Kulturellen Werte (ÇEKÜL).

Bei dem anschließenden Aufenthalt in Bursa stand ein Termin bei der Stadt mit dem stellvertretenden Bürgermeister und Vertretern verschiedener Abteilungen des Direktorats für Umweltschutz und Kontrolle der Stadt Bursa im Mittelpunkt. Auch fand ein Besuch bei dem regionalen Gasversorger Bursagaz statt, eine Tochtergesellschaft der EWE Holding.

In Ankara fand ein Austausch im Ministerium für Umwelt und Städtebau mit dem stellvertretenden Generaldirektor sowie den Abteilungsleitern des Generaldirektorats für Umweltmanagement statt. Die umweltpolitische Maßnahmen in der Türkei, der Klimawandel sowie das Interesse an einer Verstärkung der deutsch-türkischen Zusammenarbeit im Umweltbereich waren Themen der Versammlung.

Anschließend fand auf Einladung des Oberbürgermeisters der Stadt Ankara, Herr Melih Gökçek, ein gemeinsames Mittagessen in der Residenz am Mogan See statt. Herr Melih Gökçek informierte über die umweltpolitischen Bestrebungen in Ankara und sprach auch aktuelle tagespolitische Themen und das deutsch-türkische Verhältnis an. Um der deutschen Delegation die türkische Sichtweise auf den Putschversuch vom 15. Juli 2016 darzulegen, führte er eigens eine kommentierte Präsentation mit Filmaufnahmen der Ereignisse vor. Im Anschluss führte Herr Gökçek höchstpersönlich die Delegation durch den derzeit entstehenden Ankapark, ein Themen- und Vergnügungspark in der Hauptstadt. Im Anschluss wurden künftige Kooperationen und Projekte besprochen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Istanbul, Bursa, Ankara

Referenten

  • Melih Gökçek- Oberbürgermeister der Stadt Ankara
    • Ministerium für Umwelt und Städtebau
  • EWE-Holding Türkei
    • ÇEKÜL
    • TÜSIAD
  • Oberbürgermeisteramt Bursa
    • Bursagaz
      Kontakt

      Sven-Joachim Irmer

      Kontakt

      Kalbiye Nur Yeğnidemir

      Project Coordinator

      I. Melih Gökçek und Dieter Dombrowski
      Sven J. Irmer und Dieter Dombrowski
      Gruppenbild

      Bereitgestellt von

      Auslandsbüro Türkei