Veranstaltungsberichte

Ökonomische Krise: Chance zum Wandel

11. Kongress des CJD und Verleihung des Business Awards

„Wir sind stolz auf Sie, denn Sie haben sich für das Unternehmertum und Innovationen entschieden.“, mit diesen Worten lobte Chahed den Elan tunesischer Jungunternehmer.

Jungunternehmer, Ökonomen, Soziologen und Kulturschaffende nahmen am 11. Kongress des Jungunternehmerverbandes (CDJ) teil, der am 2.Dezember 2016 im Bardo-Museum stattfand.

Die von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und dem Jungunternehmerverband (CJD) organisierte Veranstaltung hatte zum Ziel, der Privatwirtschaft neuen Schwung zu verleihen und vor allem Unternehmern neue Motivation zu geben.

Der tunesische Regierungschef Youssef Chahed stellte in seiner Rede die Vision der Regierung der Nationalen Einheit vor: Demnach können Arbeitsplätze mittels privater Investitionen und des Engagements des Staates geschaffen werden, und so die hohe Arbeitslosigkeit in Tunesien abgebaut werden. Wolle man ein Wachstum von 5-6% erreichen, müsse der tunesische Staat im Bereich der Staatsverwaltung, des Zolls, der Bildung, der Sozialkassen und der Steuerpolitik Reformen realisieren. Chahed wies darauf hin, dass mit den neuen Gesetzen zur Kooperationen zwischen den privaten und öffentlichen Sektoren, zum Bankensystem sowie dem Finanzgesetz bereits erste wichtige Schritte eingeleitet wurden, man es dabei jedoch nicht belassen dürfe. Er forderte die Teilnehmer dazu auf, die ökonomische Krise als Chance für Innovation und Wandel zu sehen.

Dass wir vor allem in Krisen grundlegende Entscheidungen treffen müssen, darauf wies der französische Philosoph Vincent Cespedes hin, der zum Kongress nach Tunis gekommen war. So würden in jeder Krise unsere Freiheiten und Verantwortungen neu in Frage gestellt werden. Um eine Krise zu meistern, müsse man Vertrauen in die eigenen sowie der Kompetenzen der anderen setzten, so der Philosoph.

Fadhel Abdelkefi, Minister für Investitionen und Internationale Kooperation benannte in seiner Rede zwei Gründe für die aktuelle Krise: die post-2011 sozialen Spannungen und die Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation. Mit dem Hinweis auf die Verfünffachung der Sicherheitsausgaben in den letzten fünf Jahren schlug er vor, besondere Maßnahmen in Krisenzeiten zu ergreifen wie einen Lohnstopp, Sondersteuern für Unternehmen und ein neues Verfahren zur Steuererhebung von freien Berufen.

Der 11. Jungunternehmerkongress endete mit der Verleihung des Business Awards an Anis Sahbani, Enova Robotics, und Ali Kouki, Meditec, für die besten Jungunternehmer 2016. Der Preis dient der Förderung von Innovation und Unternehmertum.