Veranstaltungsberichte

Pöttering besucht Tunesien

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, ist in Tunis zu politischen Gesprächen mit dem Interimpräsidenten der tunesischen Republik Fouad Mebazaâ, Premierminister Béji Caïd Essebsi und dem Aussenminister Mouldi Kéfi sowie dem Präsidenten der Kommisssion für politische Reformen Yadh Ben Achour zusammengetroffen.

Pöttering nutzte diese Gelegenheit, um dem tunesischen Volk seine Anerkennung für die Revolution auszudrücken und die Hilfe der Konrad-Adenauer-Stiftung bei der Gestaltung des Umbruchs anzubieten. Er unterstrich in seinen Gesprächen zudem die Bedeutung der tunesischen Revolution fur die gesamte arabische Welt und die Zukunft der euro-mediterranen Beziehungen.

Die tunesischen Gesprächspartner lobten die Konrad-Adenauer-Stiftung für ihre Arbeit und drückten den Wunsch nach einer Verstärkung der Zusammenarbeit mit der Stiftung aus.

Pöttering eröffnete zudem, gemeinsam mit dem Minister für Bildung, Taïeb Baccouche, die Fachkonferenz des Zentrums für Mittelmeer- und internationale Studien CEMI und der Konrad-Adenauer-Stiftung zu den Auswirkungen des Wandels in Tunesien auf die Mittelmeerregionen. An der Konferenz nahmen Wissenschaftler und Forscher aus verschiedenen Ländern Europas und der arabischen Welt teil. Michael Gahler, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlamentes, hielt die Schlussrede.

Über die Tagung und den Besuch von Dr. Pöttering wurde in den tunesischen Medien ausführlich berichtet.

Auslandsinformationen
8. März 2011
Umbruch im Nahen Osten – Was folgt auf die Ereignisse in Tunesien und Ägypten? (Auslandsinformationen, 8. März 2011)
Veranstaltungsberichte
6. März 2011
„Die Ägypter haben ihre Angst verloren“ (6. März 2011)
Pressemitteilungen
4. März 2011
Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt den Wandel in Ägypten (Pressemitteilung 4. März 2011)