yellow too Pasiek Horntrich GbR/ kas

Einzeltitel

Eltern mit Zuwanderungsgeschichte gewinnen

von Elisabeth Hoffmann, Christine Henry-Huthmacher

Eine Handreichung mit Netzwerken zur Bildungsbegleitung schwer erreichbarer Eltern mit Migrationserfahrung

Die Publikation bietet aktuelle Daten und Analysen über Eltern mit Zuwanderungsgeschichte in Deutschland. Aus fünf geführten Interviews mit Bildungsbegleiterinnen und -begleitern ergibt sich ein Leitfaden langjährig bewährter Arbeitsprinzipien für die praktische Umsetzung von Unterstützungsmaßnahmen. Politik, administrative Einrichtungen und Verbände können von den Einblicken aus der Praxis der Bildungsbegleitung vor Ort profitieren.

In Deutschland haben mehr als ein Drittel aller Familien eine Zuwanderungsgeschichte und knapp 40 Prozent aller minderjährigen Kinder leben in einer Familie mit Migrationserfahrung. Emotionales Ankommen und die Übernahme von Werten und Prinzipien des Grundgesetzes durch die betroffenen Eltern sind ein Schlüssel für Teilhabe. Als bewährte Arbeitsprinzipien, um diese Eltern besser zu erreichen, gelten daher einladende Räume in unmittelbarer Nähe zu Kita und Grundschule sowie geschultes Personal. Kulturelle Nähe zu den Herkunftsländern kann zusätzlich Brücken bauen.

Die Publikation richtet sich mit bereits in der Praxis bewährten Konzepten an Verbände und Institutionen, die Eltern mit Zuwanderungsgeschichte in der Bildungsbegleitung unterstützen. Für politisch Agierende zeigt sie anhand von Beispielen, welche Arbeitsprinzipien mit schwer erreichbaren zugewanderten Familien erfolgreich sind. Flankierend werden empirische Daten und Fakten geboten. Es wird außerdem über Verbände und hilfreiche Netzwerke von und für zugewanderte Familien informiert – wichtig für die praktische Arbeit vor Ort und politische Unterstützungsmaßnahmen.

Lesen Sie mehr dazu hier im PDF.