Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausstellung

An Innovation Fireplace that brought together Ugandan startups and German politicians

Ugandan Startup Ecosystem

On 14th of June, the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), together with Media Challenge Initiative (MCI), hosted the Innovation Fireplace: A Panel discussion and exhibition of the Ugandan Startup Ecosystem at MCI Media Hub. More than 30 startup innovators met with a delegation of German Members of Parliament to discuss startup investment, political economy, ease of doing business and to showcase their innovations. The discussion focused on the prospects of Uganda's younger generation for investment and innovation to promote entrepreneurship and employment. Afterwards, the German delegates visited the various exhibition booths and talked to leading young innovators.

Ausstellung

Games and Politics

Interactive Exhibition

Games and Politics is a touring exhibition by Goethe Institut that has been travelling around the globe, last stop was Addis Ababa in Ethopia. This year’s edition is being hosted in Kampala (March - May) in collaboration with Konrad Adenauer Stiftung Uganda and South Sudan and the Design Hub Kampala. It is based on the exhibition Global Games by the ZKM (Zentrum für Kunst und Medien) in Karlsruhe, Germany, and focuses explicitly on political games created since 2004.

Live-Stream

2021 Social Media Conference

The Uganda Social Media Conference

We are delighted to announce the 6th Edition of its flagship convening “The Uganda Social Media Conference”. The conference which brings together key stakeholders from government, civil society, academia, and the media for an exchange on the state and impact of social media on society is set to be held virtually in August 2021 on 25th – 26th, at Kampala Sheraton Hotel.

Event

Remembering the construction of the Berlin Wall 60 years ago!

An Event to commemorate the rise & fall of the Berlin Wall.

Together with Goethe Zentrum Kampala (GZK), we are planning to remember the construction of the Berlin Wall, 60 years ago with an ONLINE event under the theme; ‘The Rise and Fall of the Berlin Wall’. This will take place on 13th August 2021. Visit our social media pages for more updates on the event.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Workshop

Service User Committee Training - Lira /Gulu /Amuria /Napak

Service delivery in Northern Uganda

Forum

Community Engagement Platform - Amuria #7

Community Participation in Northern Uganda

Forum

District Dialogue - Amuria #3

Public Resources Management in Amuria district

Forum

Community Engagement Platform - Amuria #6

Community Participation in Northern Uganda

Forum

Community Engagement Platform - Lira #7

Community Participation in Northern Uganda

«Zugang zu Informationen ist ein Menschenrecht»

Vom 18.-20. Februar 2019 fand ein Workshop zum Thema Zugang zu Informationen in Nebbi statt, um die Umsetzung des Access to Information Act 2005 und die Acess to Information Regulations 2011 zu fördern. Diese beiden Gesetze regeln das Recht auf Zugang zu Informationen in Uganda. Organisiert wurde dieser Workshop vom Hub for Investigative Media (HIM), welcher sich für Kapazitätsbildung und Aufklärungskampagnen für lokalen Regierungen und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit über die Gesetze einsetzt. Die Verantwortungsträger sollen ihr Wissen stärken, wie sie Zugang zu Informationen bekommen. Damit soll auch der Zugang für Bürger und Bürgerinnen zu Informationen verbessert werden und die Rechenschaftspflicht der Regierung gestärkt werden.

Entwicklung, Flüchtlinge und Menschenrechtsverletzungen – umfangreiche Debatten bei der International Law Fellowship 2019

Am 15. Februar richteten die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das University Forum on Governance (UNiFOG) an der Makerere Universitat Kampala die International Law Fellowship 2019 aus. Die Veranstaltung empfing Studierende der Rechtswissenschaften aus Uganda, dem Südsudan und Sierra Leone. Dabei wurden sie Teil einer Reihe von Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen internationalen Rechts und Rechtsstaatlichkeit im Kontext Ugandas und Afrikas.

Anstoß für den zweiten Jahrgang des Media Challenge Fellowships Programms 2019

Vom 5. bis 10. Februar 2019 begann der zweite Jahrgang junger Journalisten mit der ersten Woche des Media Challenge Fellowship Programms. Organisiert wird das Programm von der Media Challenge Initiative in Kooperation mit der Deutsche Welle (DW) Akademie und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). 26 Studierende ausgewählt von 12 Universitäten Ugandas absolvieren ein intensives Journalismus Training verteilt über 6 Monate. Die erste Woche des Programms fokussierte sich auf praktisches Training in Online, Radio und Fernsehen kombiniert mit Diskussionen mit Experten aus verschiedenen Medienbereichen.

Kampalas Studenten debattieren über Frauen und Jugendförderung

Vom 13. bis zum 14. Februar richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit Action For Development (ACFODE) den diesjährigen regionalen Debattierwettbewerb in Kampala aus. Die Teilnehmer, Juroren und Organisatoren schufen gemeinsam eine effektive Plattform für die Diskussionen über Gender, Demokratie, Good Governance und die Förderung der Jugend. 32 Studierende der Universitäten Makerere, Kyambogo, Uganda Christian und Kampala International nahmen teil.

Einheit in Vielfalt – Interkultureller Dialog für den Frieden im Südsudan

„Jede Kultur zählt.“

64 verschiedene Ethnien leben im Südsudan, jede mit ihrem eigenen kulturellen Erbe, ihren Traditionen und Werten. Wie kann diese große Vielfalt zu einer nationalen Identität und Einheit im Südsudan beitragen? Auf unserem interkulturellen Dialog brachten wir verschiedene Stakeholder zusammen und diskutierten wie interkultureller Dialog als Brücke für effektive Friedensbildung im Südsudan dienen kann.

Gesellschaftliches Engagement umfasst mehr als Wahlbeteiligung - betonen junge Führungspersonlichkeiten aus Jinja

Am 9. Februar 2019 nahmen 26 junge Führungskräfte an einem Tagestraining über soziale Mobilisierung und die Analyse politischer und wirtschaftlicher Prozesse teil. Diese Veranstaltung ist die erste im Jahr 2019 aus der Reihe der Political Leadership Advancement Labs (PoLA-LAB), ein auf die Jugend fokussiertes Projekt, welches die Konrad-Adenauer Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem University Forum on Governance (UNIFOG) organisiert.

Beurteilung des aktuellen Reality Check Projekts zu Zivilgesellschaftsorganisationen aus vielen Perspektiven

Im Rahmen eines Workshops des Centre for Development Alternatives, in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer Stiftung, wurde der kommende Reality-Check-Bericht zu Organisationen der Zivilgesellschaft in Uganda diskutiert. Experten aus verschiedensten Bereichen trugen ihre Sichtweisen auf das Projekt zusammen, um die theoretischen Hintergründe der Arbeit zu optimieren.

Förderung von Good Governance und Zusammenarbeit zwischen lokalen Führungskräften

Vom 7 . bis zum 8. Februar organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Directorate of National Guidance einen Workshop in Kaberamaido, um politischen Pluralismus und eine engere Zusammenarbeit zwischen ernannten und gewählten Führungskräften zu fördern.

Stipendiaten des Young & Emerging Leaders Project (YELP) von 2018 verlassen die “YELP Bubble”

Von persönlichem Erfolg zu Veränderungen in der Gesellschaft zu gelangen – dies war das Motto des letzten Seminars für die Teilnehmer aus dem 2018 Young & Emerging Leaders Project (YELP). Vom 25. bis 27. Januar 2019 organisierte das LéO Africa Institute das Abschlussseminar in dem Lake Victoria Serena Resort in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stanbic Bank. Der zweite Jahrgang des Programms bestand aus mehr als 20 jungen Führungspersönlichkeiten aus Uganda, Kenia, Ruanda, Sambia, Tansania, der Demokratischen Republik Kongo und Burundi.

"Das Friedensbakommen muss verinnerlicht und verbreitet werden!"

Südsudanesische Flüchtlinge in Bweyale lernen über das kürzlich unterzeichnete Friedensabkommen des Südsudans von 2018.