Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Anstoß für den zweiten Jahrgang des Media Challenge Fellowships Programms 2019

Vom 5. bis 10. Februar 2019 begann der zweite Jahrgang junger Journalisten mit der ersten Woche des Media Challenge Fellowship Programms. Organisiert wird das Programm von der Media Challenge Initiative in Kooperation mit der Deutsche Welle (DW) Akademie und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). 26 Studierende ausgewählt von 12 Universitäten Ugandas absolvieren ein intensives Journalismus Training verteilt über 6 Monate. Die erste Woche des Programms fokussierte sich auf praktisches Training in Online, Radio und Fernsehen kombiniert mit Diskussionen mit Experten aus verschiedenen Medienbereichen.

Kampalas Studenten debattieren über Frauen und Jugendförderung

Vom 13. bis zum 14. Februar richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit Action For Development (ACFODE) den diesjährigen regionalen Debattierwettbewerb in Kampala aus. Die Teilnehmer, Juroren und Organisatoren schufen gemeinsam eine effektive Plattform für die Diskussionen über Gender, Demokratie, Good Governance und die Förderung der Jugend. 32 Studierende der Universitäten Makerere, Kyambogo, Uganda Christian und Kampala International nahmen teil.

Einheit in Vielfalt – Interkultureller Dialog für den Frieden im Südsudan

„Jede Kultur zählt.“

64 verschiedene Ethnien leben im Südsudan, jede mit ihrem eigenen kulturellen Erbe, ihren Traditionen und Werten. Wie kann diese große Vielfalt zu einer nationalen Identität und Einheit im Südsudan beitragen? Auf unserem interkulturellen Dialog brachten wir verschiedene Stakeholder zusammen und diskutierten wie interkultureller Dialog als Brücke für effektive Friedensbildung im Südsudan dienen kann.

Gesellschaftliches Engagement umfasst mehr als Wahlbeteiligung - betonen junge Führungspersonlichkeiten aus Jinja

Am 9. Februar 2019 nahmen 26 junge Führungskräfte an einem Tagestraining über soziale Mobilisierung und die Analyse politischer und wirtschaftlicher Prozesse teil. Diese Veranstaltung ist die erste im Jahr 2019 aus der Reihe der Political Leadership Advancement Labs (PoLA-LAB), ein auf die Jugend fokussiertes Projekt, welches die Konrad-Adenauer Stiftung (KAS) gemeinsam mit dem University Forum on Governance (UNIFOG) organisiert.

Beurteilung des aktuellen Reality Check Projekts zu Zivilgesellschaftsorganisationen aus vielen Perspektiven

Im Rahmen eines Workshops des Centre for Development Alternatives, in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer Stiftung, wurde der kommende Reality-Check-Bericht zu Organisationen der Zivilgesellschaft in Uganda diskutiert. Experten aus verschiedensten Bereichen trugen ihre Sichtweisen auf das Projekt zusammen, um die theoretischen Hintergründe der Arbeit zu optimieren.

Förderung von Good Governance und Zusammenarbeit zwischen lokalen Führungskräften

Vom 7 . bis zum 8. Februar organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Directorate of National Guidance einen Workshop in Kaberamaido, um politischen Pluralismus und eine engere Zusammenarbeit zwischen ernannten und gewählten Führungskräften zu fördern.

Stipendiaten des Young & Emerging Leaders Project (YELP) von 2018 verlassen die “YELP Bubble”

Von persönlichem Erfolg zu Veränderungen in der Gesellschaft zu gelangen – dies war das Motto des letzten Seminars für die Teilnehmer aus dem 2018 Young & Emerging Leaders Project (YELP). Vom 25. bis 27. Januar 2019 organisierte das LéO Africa Institute das Abschlussseminar in dem Lake Victoria Serena Resort in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stanbic Bank. Der zweite Jahrgang des Programms bestand aus mehr als 20 jungen Führungspersönlichkeiten aus Uganda, Kenia, Ruanda, Sambia, Tansania, der Demokratischen Republik Kongo und Burundi.

"Das Friedensbakommen muss verinnerlicht und verbreitet werden!"

Südsudanesische Flüchtlinge in Bweyale lernen über das kürzlich unterzeichnete Friedensabkommen des Südsudans von 2018.

Swarm 2018: Ugandas digitale Wirtschaft fördern

Vom 7. bis 8. Dezember fand Swarm, der dritte Technology Summit, in Kampala statt. Die Non-Profit-Organisation Hive Colab, die Unternehmen aus Bereichen der Technologie unterstützt, brachte führende Stimmen aus Ugandas tech community zusammen. Im Mittelpunkt des Treffens standen dieses Jahr Themen wie Technologie für Bildung, Landwirtschaft, Gesundheit und Governance.

Wie können nichtstaatliche Akteure an Initiativen zur Klimafinanzierung teilhaben?

Um die in Paris vereinbarten Klimaziele zu erreichen, müssen auch nichtstaatliche Akteure mitwirken. Damit diesen der Zugang zu finanziellen Mitteln ermöglicht wird, organisierten wir im Rahmen des Private Sector Forums vom 29. bis 30. November 2018 einen Workshop mit nichtstaatlichen Akteuren bestehend aus NGOs und dem privaten Sektor.