Symposium

Schauprozess gegen Ilona Tóth und andere

5. Symposium mit der KDNP, Arbeitskreis Verbrechen des Kommunismus

Die Konrad Adenauer Stiftung und die Arbeitsgruppe der KDNP – Verbrechen des Kommunismus – veranstalten eine gemeinsame wissenschaftliche Konferenz über den Schauprozess gegen Ilonka Tóth.

Details

Die gemeinsame wissenschaftliche Konferenz hat zum Thema die Untersuchung der Schauprozesse, die die Kommunisten nach sowjetischem Vorbild als Waffe für die Einschüchterung der Gesellschaft verwendet haben. Nach der Niederwerfung der Revolution von 1956 war ein sehr eklatanter Fall die Verurteilung und Hinrichtung von Ilona Tóth, die so unschuldiges Opfer des kommunistischen Terrors geworden ist. Die Konferenz setzt sich auch auseinander mit der Verfolgung der kirchlichen und weltlichen Jugendorganisationen und mit dem Schicksal von jugendlichen Opfern des Kommunismus. Die Referenten sind anerkannte wissenschaftliche Forscher ihrer Themen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Gellért, Budapest

Referenten

  • Dr. Rétvári Bence
    • Wittner Mária
      • Prof. Dr. Iván László
        • Prof. Dr. Jobbágyi Gábor
          • Dr. Kahler Frigyes
            • Dr. Miklós Péter

              Publikation

              Schauprozess gegen Ilonka Tóth und andere: 5. Symposium von KAS und KDNP
              Jetzt lesen
              Kontakt

              Bence Bauer, LL.M

              Bence  Bauer, LL

              Projektkoordinator

              bence.bauer@kas.de +36 1 487 501-0 +36 1 487501-1

              Partner

              Bereitgestellt von

              Auslandsbüro Ungarn