Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Vortrag

Budapester Europa-Rede

Erinnerung an Dr. Helmut Kohl

Anlässlich des ersten Jahrestages des Todes vom Dr. Helmut Kohl, Bundeskanzler a.D., organisiert die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn eine Europa-Rede zu aktuellen europapolitischen Themen.

Fachkonferenz

Security Challenges of Religious Communities in a Changing World

NEMZETKÖZI KONFERENCIA

Conference of the National University of Public Service and the Konrad-Adenauer-Stiftung on the topic of "Security Challenges of Religious Communities in a Changing World" on June 11, 2018.

Fachkonferenz

The Implication of the European Commission's White Paper on the 'Future of Europe' on European Administrative Law

ELI Administrative Law SIG Conference in cooperation with Andrássy University Budapest, ELTE University Budapest and the Constitutional Court of Hungary

Kongress

BrainBar Budapest

Innovationskongress

Brain Bar festival features the bravest and edgiest thinkers of our time to discuss the most exciting and controversial topics shaping our future with masterminds from the field of science, technology, business, arts and politics.

Workshop

ausgebucht

Wie funktioniert die EU?

Workshop des Robert Schuman Instituts in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftungen zu europäischen Fragen. Die Veranstaltung findet in ungarischer Sprache statt, eine inhaltliche Kurzbeschreibung finden Sie unten auf Englisch.

Symposium

Die 1968-er Bewegungen aus heutiger Sicht

14. Symposium der Reihe "Verbrechen des Kommunismus"

Diskussion

MCC Debate Competition

Debattenwettbewerb des Mathias Corvinus Collegiums mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Fachkonferenz

"Ich bin ein Berliner"

Discussion about the present and the future of the USA-Germany relations in a half-day conference consisting of two panels

Vortrag

Zur politischen Situation in Deutschland

Rundtischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Mathias Corvinus Collegium mit Experten über die politischen Entwicklungen in Deutschland.

Symposium

Nach den Regierungsbildungen - Deutschland und Ungarn im Gespräch

Symposium des Deutschen Wirtschafsclubs Ungarn und der Konrad-Adenauer-Stiftung anlässlich der vergangenen Parlamentswahlen und den dadurch möglichen Veränderungen der deutsch-ungarischen Beziehungen

CC BY SA 4.0 Syring, Daniela

Übergabe der Stipendienurkunden an ungarische Rechtsexperten

Auch in diesem Jahr werden zwei ungarische Rechtswissenschaftler mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung für einen Forschungsaufenthalt in Deutschland unterstützt.

Gemeinsam mit dem Verfassungsgericht von Ungarn wurde die Auswahltagung mit der Teilnahme des Präsidenten des Verfassungsgerichts durchgeführt.

CC BY SA 4.0 Bácsi, Róbert

Common Ground Seminar

Organized by the Centropa Foundation with the support of the Konrad-Adenauer-Stiftung

Between 25-27. September, Centropa organized the seminar of the Common Ground Educational Program for the fifth time with the support of the Konrad Adenauer Stiftung Budapest. Fifteen educators from all over Hungary came together to discuss challenges and best practices of intercultural education, attend expert lectures and workshops, and design their own cross-cultural projects.

CC BY SA 4.0 Jarabik

Imagining the post-Covid Visegrad 4

V4 Summer School

The Robert Schuman Institute in cooperation with the Konrad-Adenauer-Stiftung has held a summer school event in Visegrad, Hungary, between September 28-30, 2020.

CC BY SA 4.0 Biró, Dávid

30 Jahre deutsch-ungarische Beziehungen

Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion organisiert vom Deutschen Wirtschaftsclub Ungarn und von der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bence Bauer

Deutsch-ungarisches Barometer

Am 16. September stellte das Nézőpont Forschungsinstitut die Ergeb-nisse der mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung durchgeführten Umfrage „Ungarnbild in Deutschland und das Deutschlandbild in Ungarn” vor, kommentiert von Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung und Boris Kálnoky, Journalist und Leiter der neugeschaffenen Medienschule des Mathias Corvinus Collegiums.

CC BY SA 4.0 Kaiser, Ákos

Feierliche Übergabe der Stipendiatenurkunden durch Minister Dr. László Palkovics

Auch in diesem Jahr vergibt die Konrad-Adenauer-Stiftung Stipendien an besonders begabte und engagierte junge Ungarinnen und Ungarn. Die Urkunden überreichte der Minister für Innovation und Technologie, Dr. László Palkovics, an die neuen Stipendiaten: Kinga Fülöp, Szilárd Hegyes, Márton Kopasz (in Abwesenheit), Attila Majoros, Armin Stein, Norbert Buzás und Anna Zámbó.

Filmpremiere "Nincs Parancs!"

Am 8. September 2020 veranstaltete die Dunatáj-Stiftung mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung die ungarische Kinopremiere des Dokumentationsfilms „Nincs Parancs!“ („Kein Befehl“) von Regisseur Péter Szalay im Urania Filmtheater in Budapest, an der etwa 150 Personen teilnahmen.

CC BY SA 4.0 Csáky, Mátyás

Rákóczi Sommeruniversität

Zwischen dem 17-21.08.2020 fand die vom Rákóczi-Verband, mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte Sommeruniversität statt.

Rund 130 Studenten aus Ungarn und den umliegenden Nachbarländern kamen dafür nach Sátoraljaújhely.

CC BY SA 4.0 Péter Nyikos www.nyikospeter.hu

Fünfte Sommerakademie in Sopron

Das Paneuropäische Picknick 1989 und seine Bedeutung für Europa

Vom 18. bis 20. August 2020 fand in Sopron die Sommerakademie des Deutsch-Ungarischen Jugendwerks in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung statt. In den Räumlichkeiten des Hotels Pannonia sprachen und diskutierten Referenten aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Diplomatie vor über vierzig jungen Ungarn und Deutschen über die historischen Ereignisse und die Auswirkungen des Paneuropäischen Picknicks, welches 1989 hunderten DDR-Bürgern die Flucht durch den Eisernen Vorhang in die Freiheit ermöglichte.

Fidelitas

Fidelitas Sommerakademie

Der letzte Teil der Veranstaltungsreihe 'Fidelitas Akademie' fand zwischen 31. Juli und 2. August in Kisapáti, Ungarn statt.