Veranstaltungsberichte

Effektive Internationale Medienarbeit

Workshop in Zusammenarbeit mit dem Robert Schuman Institut

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierte in Zusammenarbeit mit dem Robert Schuman Institut ein Seminar über effektive internationale Medienarbeit für Medienbeauftragte von EVP Schwesterparteien aus Ländern der Donaustrategie. Es war das zweite Seminar einer zweiteiligen Serie. Das erste Seminar für die gleiche Gruppe fand vor einem Monat in Wien mit Unterstützung der Politischen Akademie der ÖVP statt.

Dreizehn Mitarbeiter der Presseabteilungen von EVP Parteien aus Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, der Tschechischen Republik, Moldawien, Rumänien, Serbien und der Ukraine nahmen an dem viertägigen Seminar in Budapest teil.

Die Eröffnungsrede über die Rolle von politischen Stiftungen auf europäischer und internationaler Ebene hielt der Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung, Frank Spengler.

Diskussionen, Präsentationen und verschiedene Treffen mit Journalisten, Wahlkampfleitern, internationalen Sekretären von Parteien, Pressesprechern und Kommunikationsberatern ermöglichten eine Vertiefung von unterschiedlichen Gesichtspunkten im Rahmen des Seminars. Die vielfältige Perspektive ist auch durch die internationale Zusammenstellung der Referenten gesichert worden, die aus Österreich, Deutschland, Ungarn, Serbien und Slowenien kamen.

Die Themenschwerpunkte waren Pressearbeit aus der Perspektive der Medien und der Politiker, die Übersetzung von internen Themen für die internationale Presse, Internetstrategie, internationale Medienarbeit, die permanent erreichbaren Kampagnen und Botschaften der Parteien, Kommunikation mit speziellen Zielgruppen, effektive Übertragung von Botschaften, Zusammenarbeit mit den Medien, Vorbereitung von Politikern für Medienauftritte und schließlich Krisenkommunikation.

Das Programm beinhaltete auch ein Kommunikationstraining und einen Besuch des Ungarischen Parlaments. Aktuelle Herausforderungen der Parteien unserer Parteienfamilie in Regierungsverantwortung oder in der Opposition sind diskutiert worden. In den Workshops ermöglichten praktische Übungen zur effektiven Kommunikation einen vielfältigen Gedanken- und Wissensaustausch.

Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung begrüßt die Teilnehmer des Seminars "Effektive Internationale Medienarbeit" des Robert Schuman Instituts in Budapest am 3.10.2012 RSI Budapest
Teilnehmer des Seminars "Effektive Internationale Medienarbeit" des Robert Schuman Instituts in Budapest am 3.10.2012 RSI Budapest
Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung hält die Eröffnungsrede des Workshops zur Effektiven Internationalen Medienarbeit des Robert Schuman Instituts in Budapest am 3.10.2012 RSI Budapest
Die Teilnehmer des Seminars "Effektive Internationale Medienarbeit" des Robert Schuman Instituts in Budapest am 3.10.2012 bearbeiten eine Gruppenaufgabe. RSI Budapest
Teilnehmer des Seminars "Effektive Internationale Medienarbeit" des Robert Schuman Instituts in Budapest am 3.10.2012 bei der Gruppenarbeit im Garten RSI Budapest