Veranstaltungsberichte

Erste Mittagsrunde der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ungarn

von Bence Bauer, LL.M
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung trafen sich am 6. Dezember 2012 erstmals zehn hochrangige Gäste im Auslandsbüro Ungarn der Stiftung, um im Rahmen eines neuen Veranstaltungsformats sich über aktuelle politische Fragestellungen auszutauschen. Mit dem stellvertretenden Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Nico Lange, diskutierten sie das Thema deutsche Innenpolitik.

Das Rundtischgespräch fand im Rahmen eines Mittagessens in den neuen Büroräumlichkeiten der KAS Ungarn statt. Teilnehmer waren Vertreter der Politik, der Wissenschaft und der Wirtschaft. Als wesentliche Herausforderungen an die deutsche Politik nannte Dr. Lange die Europa-Frage (Politische Union), die Energiewende (erneuerbare Energien), den demographischen Wandel, die Bildungspolitik sowie die Zukunft der Volksparteien.

Nach dem Vortrag diskutierten die Gäste sehr kontrovers und offen. Dabei wurden unterschiedliche Wahrnehmungen und Lösungsmuster der ungarischen und deutschen Öffentlichkeit in vielen Fragestellungen erkennbar, aber auch Übereinstimmungen in Grundsatzfragen.

Die Stiftung plant, das neue Format in Ungarn fortzuführen.

Luncheon mit Dr. Nico Lange, stellvertretender Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung KAS Ungarn
Gäste des Luncheons zur deutschen Innenpolitik mit Dr. Nico Lange am 6.12.2012 in Budapest KAS Ungarn