Veranstaltungsberichte

Pro Integrationem

Die Pro Integratione Konferenz wurde am 24. Mai 2013 bereits zum zweiten Mal vom Ungarischen Rat der Europäischen Bewegung und dem Politikon Zentrum organisiert. Mehr als 170 Personen nahmen an der Veranstaltung teil (u.a. Diplomaten, führende Wirtschaftsexperten, hochrangige Beamte des Außenministeriums und Vertreter der Wissenschaften).

Das Konferenzziel war es, für mehr Verständnis hinsichtlich der Fragen und Herausforderungen der EU zu werben sowie ein verantwortliches Denken zwischen der Zivilgesellschaft, der Regierung, dem Wissenschaftsbereich und den Akteuren der Wirtschaft zu fördern. Außenminister János Martonyi eröffnete den Gedankenaustausch. „Das System der europäischen Integration kann man in einem sehr strengen, gut verständlichen Rechtssystem organisieren, wenn wir aber die rechtlichen Fragen mit den politischen und ideologischen Debatten vertauschen, dann bedrohen wir das gesamte System“ - sagte der Außenminister anlässlich der Eröffnungsrede der Pro Integratione Konferenz 2013.

Im Mittelpunkt der Konferenz und der Beiträge der renommierten Referenten standen die wichtigsten aktuellen Fragen der Europäischen Union (u.a.

Wirtschafsregierung, Krisenmanagement, Vertiefung und Erweiterung der EU sowie Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger 2013) hinsichtlich deren ungarischer und mitteleuropäischer Dimension.

Text: József Krizmanits

Außenminister Dr. János Martonyi auf der Pro Integratione Konferenz am 24. Mai 2013 in Budapest Politikon
Publikum der Pro Integratione Konferenz am 24. Mai 2013 in Budapest Politikon