Veranstaltungsberichte

SUSCO

Konferenz zur nachhaltigen Entwicklung

Am 8. Oktober fand in Budapest die zweite SUSCO Konferenz zur nachhaltigen Entwicklung statt. Das Event wurde von einem breit gefächerten Rahmenprogramm, z.B. der SUSCO Expo, begleitet.

Schirmherren der von dem Antall József Wissenszentrum organisierten Konferenz waren in diesem Jahr erneut János Áder, Staatspräsident Ungarns, sowie István Tarlós, Oberbürgermeister von Budapest. Als Partnerorganisationen wirkten die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Selbstverwaltung der Hauptstadt Budapest, der Landeswetterdienst in Ungarn und der Ungarische Wirtschaftsratsrat für Nachhaltige Entwicklung (BCSDH) mit.

Die Konferenz stand in diesem Jahr unter dem Motto „Klimaresistente Stadtentwicklung“. In vier Panels wurden die Themen lebenswerte Städte, nachhaltiger Transport, ökologisches Bauen und nachhaltige Stadtplanung diskutiert. Die Redner waren international vielfältig und kamen aus dem privaten wie dem öffentlichen Bereich. Die Debatte förderte die Erkenntnis, dass Politik, Gesellschaft und Wirtschaft vor großen Herausforderungen stehen und nur durch gemeinsames auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Handeln den Konflikt lösen können.

Auf der SUSCO Expo konnten die Besucher innovative Start-Ups, Organisationen und Firmen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen, kennenlernen. Die 30 Aussteller stellten Projekte aus Bereichen wie Smart Cities, Klima- und Gesellschaftsinnovation, verantwortliche Stadtplanung und Entkarbonisierung vor. Zudem wurden eine Reihe von Workshops und Kurzvorträge angeboten.

Frank Spengler Robert Szaniszlo, Antall József Wissenszentrum