Veranstaltungsberichte

Prof. Dr. Bernhard Vogel in Budapest

KAS-Ehrenvorsitzender zu Gast bei der KAS Ungarn

Vom 5. bis 7. Juni hielt sich der Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D. zu politischen Gesprächen in der ungarischen Hauptstadt auf.

BrainBar Budapest

Konferenz für Technologie und Zukunft

Vom 2.-4. Juni 2016 lud das Design Terminál anerkannte internationale Experten, Wissenschaftler und Künstler zum BrainBar Festival nach Budapest ein, um über die Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren. Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützte die Veranstaltung. BrainBar Budapest bezeichnet sich als das größte Festival für Technologie und Zukunft in Europa.

Europäische Senioren Union tagte in Budapest

Konferenz zum Thema "Aktives Altern"

Vom 26.-27. Mai 2016 organisierten das Robert Schuman Institut und die Europäische Senioren Union (ESU) mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Konferenz zum Thema „Aktives Altern“ in Budapest. An der Konferenz nahmen u.a. rund 50 Mitglieder der Europäischen Senioren-Union teil. Unter den Referenten waren Mitglieder der ungarischen Regierung, Vertreter des ungarischen Gesundheitswesens und internationale Experten.

Hochrangige Politiker und Parlamentarier aus Ungarn zu Besuch in Berlin

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hielten sich vom 10. bis 13. Mai 2016 fünf ungarische Abgeordnete der Nationalversammlung und des EU-Parlaments in Berlin auf. Begleitet wird die Gruppe vom Leiter des Auslandsbüros Ungarn, Frank Spengler. Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Ingrid Garwels.

State, Human and Economic Security

Internationale Konferenz über die Folgen des Arabischen Frühlings

Am 18. Mai 2016 veranstaltete das Antall József Wissenszentrum mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung die jährliche „Foreign and Security Policy Conference“. Dieses Jahr diskutierten internationale Experten über die Folgen des Arabischen Frühlings für die Sicherheitspolitik im Nahen Osten, der Türkei und der EU. Rund 90 Gäste aus Wissenschaft, Verwaltung und der Zivilgesellschaft nahmen teil.

Central and Eastern European e-Dem and e-Gov Days 2016

Im Rahmen der „Central and Eastern European eDem and eGov days 2016” richtete die Andrássy Universität Budapest zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung am 12. Mai eine Podiumsdiskussion zum Thema eGovernance aus: Internationale Experten diskutierten, ob der verstärkte Gebrauch von Informations- und Kommunikationstechnik (ICT) Transparenz und Demokratie fördern könne. An der Veranstaltung nahmen rund 80 Gäste teil.

Wanderung, Einwanderung - Fragen und Antworten

Internationale Konferenz zur Migrationsproblematik

Am 1.-2. April 2016 lud die Joseph Károly Stiftung mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung zu einer internationalen Konferenz zum Thema Migration in das Schloss Károly in Fehérvárcsurgó ein. Internationale Experten verschiedener Fachbereiche referierten über neue Erkenntnisse und Lösungsansätze. An der Konferenz nahmen rund 60 Gäste aus Wissenschaft, Politik und dem öffentlichen Leben teil.

European Identity - Dialogue of political parties

Cadenabbia-Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung für Nachwuchspolitiker

Vom 17. – 20. April 2016 trafen sich 17 junge Entscheidungsträger und Nachwuchspolitiker aus mittel- und osteuropäischen Ländern sowie aus Deutschland in der Villa La Collina in Cadenabbia, um über die Frage der europäischen Identität zu diskutieren. Hauptredner war Paul Ziemiak, der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands. Das Seminar wurde vom Auslandsbüro Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert und trug zur Pflege und zum Ausbau des Dialogs zwischen den Teilnehmern und ihrer Herkunftsländer bei.

Stellv. Vorsitzende der KAS in Budapest

Anlässlich der Beerdigung des ungarischen Schriftstellers Imre Kertész hielt sich der Präsident des Deutschen Bundestags und stellv. Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Norbert Lammert, am 22. April 2016 in Budapest auf. Imre Kertész war jüdischer Abstammung und erhielt 2002 den Nobelpreis für Literatur. Er wohnte über 10 Jahre bis 2012 in Berlin.

New generation - new policies II

Unterstützung junger Entscheidungsträger bei ihrer Arbeit für nachhaltige Entwicklung

Vom 13. - 16. April 2016 richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit dem Robert Schuman Institut in Budapest einen Workshop zum Thema nachhaltige Entwicklung aus. Teilnehmern waren u.a. neue Mitglieder von nationalen Parlamenten sowie von Kreis- und Stadträten mittel- und osteuropäischer Staaten. Experten vermittelten Kenntnisse über nachhaltige Entwicklung und förderten so einen Gedankenaustausch zwischen den jungen Nachwuchspolitikern

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.