Veranstaltungsberichte

10. Welttreffen ungarischer Bürgermeister

Kongress

Der Verband der Ungarischen Selbstverwaltungen veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 28.-29. Juni 2014 im Königlichen Schloss von Gödöllő das X. Welttreffen der ungarischen Bürgermeister. Das Welttreffen bietet seit 18 Jahren ein Forum für grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch und Kontaktpflege. Neben den Plenarsitzungen wurden Podiumsdiskussionen über die nachhaltige Entwicklung der Gemeinden und Städte sowie der Gemeindeverbände und in den Visegrád-Ländern angeboten.

Brüsselreise mit ungarischen Partnern

Gemeinsames Program der KAS Ungarn und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn (PMA)

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte eine ungarische Delegation unter der Leitung von Gergely Gulyás, Vizepräsident der Ungarischen Nationalversammlung und Generaldirektor der Stiftung Union für Bürgerliches Ungarn, Brüssel.

Eröffnung der József Antall Sommerschule in Budapest

Am 7. Juli 2014 wurde in der Akademie der Wissenschaften die zweite József Antall Sommerschule eröffnet, die mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 7.-18. Juli 2014 ausgerichtet wird. An der feierlichen Eröffnung nahmen ca. 250 Vertreter aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft teil.

Nachhaltige Städte - Lebensräume der Zukunft

Buchvorstellung und Diskussion

Im Herzen Budapests, im Design Terminál, stellten die Konrad-Adenauer-Stiftung und der Verband der Ungarischen Selbstverwaltungen (MÖSZ) am 2. Juli das kürzlich auf Ungarisch erschienene Buch „Nachhaltige Städte - Lebensräume der Zukunft“ von Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Oberbürgermeister a.D. von Stuttgart und Ehrenpräsident des Rates der Gemeinden und Regionen Europas, vor.

Das Wirken von János Kádár und die Konsequenzen

Gemeinsam mit der Stiftung Verbrechen des Kommunismus organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 30. Juni 2014 im Hotel Gellért Budapest das siebte Symposium zum Thema Verbrechen des Kommunismus mit über 120 Teilnehmern. Thema der Veranstaltung war das Leben und Wirken von János Kádár und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Gesellschaft Ungarns.

Deutschland und Ungarn nach den Wahlen

Seminar mit der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn

Vom 24.-27. Juni 2014 fand in der Bildungsstätte Villa La Collina in Cadenabbia das zweite Seminar der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn statt.

Stipendiatentreffen in Budapest

Anlässlich des Besuches von Tim B. Peters, Länderreferent Mittel- und Osteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung, fand am 11. Juni 2014 ein Meinungsaustausch im Rahmen eines Abendessens mit den (Alt-) Stipendiaten der Stiftung in Ungarn statt.

Politische Konflikte als Herausforderung für politisches Denken und Handeln

16. Bayerischer Promotionskolleg

Anfang Juni fanden an der Andrássy Universität Budapest (AUB) die internationale Konferenz „Der Traum von Frieden – Utopie oder Realität?“ sowie die 16. Tagung des Bayerischen Promotionskollegs Politische Theorie zum Thema „Politische Konflikte als Herausforderung für politisches Denken und Handeln“ statt. Im Rahmen dieser beiden Tagungen wurde am Abend des 05. Juni in Kooperation mit der Konrad-Adenauer Stiftung, Büro Budapest, eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Die Idee des Friedens und die Realität aktueller Konflikte" veranstaltet.

Studien- und Dialogprogramm für Politiker und Experten aus dem Bereich Umwelt, Klima und Energie aus Ungarn

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung

In Begleitung unseres Leiters des Auslandsbüros in Ungarn, Frank Spengler, hält sich derzeit eine Delegation von Politikern und Experten aus dem Bereich Umwelt, Klima und Energie aus Ungarn im Rahmen eines Studien- und Dialogprogramms zum Thema "Nachhaltigkeit" zu Besuch in Berlin auf, organisiert vom Team Inlandsprogramme.

Staat, Business und Wissenschaft müssen Dialog führen

Forschung, Innovation und Kreativität sind im 21. Jahrhundert für die Länder ohne reiche Rohstoffvorkommen der Schlüssel zur Absicherung von Wohlstand und eines guten Lebensniveaus. Mit der Frage der effektiven Einstellung der Wissenschafts- und Forschungspolitik befasste sich das Diskussionsforum, das vom Regierungsamt der Tschechischen Republik und KAS veranstaltet wurde. Das Hauptinstrument, durch das die Erstellung von Strategien für Wissenschaft und Forschung qualitativ verbessert werden könnte, sollte ein institutionalisierter Dialog des Staates, des Business und der Wissenschaft sein.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.