Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Studien- und Informationsprogramm

Neue Ausgabe des virtuellen Diplomado-Kurses der KAS für Politikmanagement

Zusammen mit der Parteijugend der Partdido Nacional von Uruguay

Das Stipendium umfasst 100% der Teilnahmegebühr

Online-Seminar

11. Edition des Diplomado-Kurses in politischer Ökonomie Uruguays

Gemeinsam mit dem Centro de Estudios para el Desarrollo (CED) gibt es neue Auflage von #DiploCEDKAS

Veranstaltung für Interessierte in politischer Ökonomie und ihrem historischen Kontext in Uruguay

Event

KAS Uruguay Gespräch mit Kardinal Daniel Sturla

Bei dem Treffen tauschten sich beide Institutionen über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit bei Projekten zur Ausbildung von politischen Führungskräften und zur Schaffung von Instanzen des Dialogs zwischen verschiedenen Sektoren der uruguayischen Politik aus.

Event

Uruguays Strategie zur Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit

“Wir brauchen ein Narrativ, dass Uruguay in die Nähe der Marke “sweet spot” rückt” – so der Leiter von Uruguay XXI Vorstellung der KAS-Studie

Virtuelle Vorstellung der Studie “Uruguays Wettbewerbsfähigkeit im neuen globalen Kontakt”, verfasst von Nicolás Albertoni, Micaela Camacho und Roberto Horta, unterstützt von der Konrad-Adenauer-Stiftung

Event

ausgebucht

Voto UY entre las apps para sufragar mejor en las elecciones departamentales

Tu circuito electoral, las candidaturas, las noticias, las encuestas y la evolución electoral desde 1984, son informaciones de esta app de la KAS

La app de la KAS junto a la app de transporte Waze, son las dos mejores opciones para el siguimiento del evento electoral del domingo 27 de septiembre de 2020

Gespräch

Presentación del informe "el aporte económico de las mujeres al PBI nacional"

Con la presencia de la Presidenta de la Asamblea General, Beatriz Argimón, se presentó en la sala Acuña de Figueroa del edificio José Artigas, anexo al Palacio Legislativo.

En la mesa de apertura participaron, junto a Argimón; la representante de ONU Mujeres Uruguay, economista Magdalena Furtado; por el Centro de Estudios para el Desarrollo (CED), Director Ejecutivo, economista Agustín Iturralde; el Director de la Fundación Konrad Adenauer Uruguay, Sebastián Grundberger; por la Liga de Liberales Asociadas, LILA, Maria José Fernández; y la periodista Viviana Ruggiero.

Forum

3. Wirtschaftsforum "Das EU-Mercosur-Abkommen"

Eine Chance für die Beziehungen zwischen Deutschland und Uruguay

Gemeinsam mit der Deutsch-Uruguayischen Industrie- und Handelskammer und der Deutschen Botschaft haben wir einen Raum für den Austausch wirtschaftspolitischer Beziehungen zwischen Uruguay und Europa geschaffen.

Online-Seminar

Vorstellung der App Voto Uy

Aktuelle Informationen zu den Regionalwahlen

Die App Voto Uy ist eine Informationsplattform, die von der KAS in Zusammenarbeit mit der Universidad Católica del Uruguay, der Universidad de la República und der Universidad de Montevideo sowie verschiedenen Medienanstalten und uruguayischen Meinungsforschern entwickelt wurde, um die Wählerschaft über die Regionalwahlen zu informieren

Online-Seminar

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Online-Seminar

Wirtschaft in Zeiten des Coronavirus

Gemeinsam mit Augustin Iturralde, Leiter des CED, reden wir zum Ende jeder Woche über die aktuelle Wirtschaftslage.

Gemeinsam mit Augustin Iturralde, Leiter des CED, reden wir zum Ende jeder Woche über die aktuelle Wirtschaftslage.

Factores de mediano y largo plazo para el análisis del proceso electoral de 2014 en Uruguay

Ciclo Monitor Electoral - Segunda Sesión:“Después de las internas: la campaña hacia las elecciones nacionales de octubre”

Zukunft des Journalismus

Prof. Dr. Wolfgang Donsbach im Interview

Warum sollte man heutzutage noch für journalistische Inhalte bezahlen? Diese Frage stellt sich vor allem, da gegenwärtig viele Informationen durch das Internet frei verfügbar sind. In einem ausführlichen Interview mit unserem Kooperationspartner, der Universität Austral, beantwortete Prof. Dr. Wolfgang Donsbach zahlreiche Fragen zum Thema der Zukunft des Journalismus.

Forum "Journalist - eine obsolete Berufsbezeichnung?"

Am 19. und 20. November fand in Buenos Aires das Forum „Journalist – eine obsolete Berufsbezeichnung?“ statt, zu dem das Medienprogramm Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dessen Partner CLAEP (Consejo Latinoamericano de Acreditación de la Educación en Periodismo) geladen hatte. Insgesamt nahmen rund 15 TeilnehmerInnen aus ganz Lateinamerika am Forum teil, allesamt Leiter führender Kommunikationsfakultäten.

Kampagnenforum Deutschland-Lateinamerika 2012 jetzt als Video

Das Kampagnenforum Deutschland-Lateinamerika 2012 fand diesmal in Buenos Aires, dem Sitz des KAS-Medienprogramms Lateinamerika statt.

Welle der Wahldebatten in Lateinamerika: Licht- und Schattenseiten einer demokratischen Praxis

Präsentation und Forum

Am Dienstag, den 28. August fand am Sitz von CADAL (Zentrum für die Öffnung und Entwicklung Lateinamerikas) in Kooperation mit dem KAS Medienprogramm und Medioslatinos ein Austausch über elektorale Debatten statt.

Kampagnenforum Deutschland-Lateinamerika 2012

INTERNATIONALER GEDANKENAUSTAUSCH IN ARGENTINIEN

Vom 4. bis 6. Juli fand das diesjährige Kampagnenforum in Buenos Aires statt. Über 40 interessierte TeilnehmerInnen aus aller Welt fanden sich zum regen Meinungsaustausch in der Metropole Argentiniens ein.

Informations- und Kommunikationsrecht

Politik, Regulierung, Ethik und Herausforderungen

Der Integrierte Kurs zum Informations- und Kommunikationsrecht in Zentralamerika fand vom 29. bis 31. März in Guatemala statt.

Rio+20

La transición hacia una economía verde

Im Vorfeld des Rio+20 Gipfels wurde eine Diskussionsveranstaltung zu Klima- und Umweltfragen mit dem CURI (Consejo Uruguayo para las Relaciones Internacionales) durchgeführt.

Derecho a la Información y Comunicación

Política, Regulación, Etica y Desafíos

El curso profundizado de derecho a la Información y Comunicación en Centroamérica se llevó acabo en la ciudad de Guatemala del 29 al 31 de marzo del año en curso.

Medien und Demokratie - jenseits von Regierungen und Unternehmen

Präsentation und Forum

Am 15. Mai 2012 fand unter großem Interesse und Besucheraufkommen ein erstes Forum über die Publikation „Medien und Demokratie - jenseits von Regierungen und Unternehmen“ statt. Mit drei ehemaligen Präsidenten, sowie einem ehemaligen Regierungssprecher war das Forum prominent besetzt und erreichte über 70 Interessenten.