Asset-Herausgeber

Veranstaltungsberichte

Publikationen

„Musterland“ mit Reformbedarf :: Uruguay im Vorwahljahr

Trotz relativer politischer Stabilität und wirtschaftlichen Wachstums steht das Land am Río de la Plata vor Herausforderungen: sowohl in der Wirtschaft als auch in der Politik. „Wenn wir uns mit anderen Staaten der Region vergleichen, können wir uns weiter auf die Schultern klopfen“, fasste der Politikwissenschaftler Ignacio Zuasnábar bei einem Arbeitsfrühstück am 3. April in Montevideo zusammen, „aber gemessen in unseren eigenen Ansprüchen gibt es auch Grund zur Sorge“.

„Korruption ist nicht normal“

Intensivseminar zu Ethik, Rechtsstaat und Politik

Eine einsame Farm mitten in den Bergen Maldonados, ohne Internet und mit 40 Minuten Entfernung zum nächsten Ort. Klingt eigentlich nicht allzu attraktiv für junge Menschen. Trotzdem bot der Ort die besten Bedingungen dafür, dass sich die Teilnehmer des IEC-Diplomados in öffentlicher Verwaltung mit der Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung Uruguay zwei intensive Tage lang über politische Bildung sowie ihre weitere Zusammenarbeit austauschen konnten.

Lateinamerikanisches Forum in Punta del Este

In der vergangenen Woche fand eine Neuausgabe des Lateinamerikanischen Forums, organisiert von KAS und CADAL, in Punta del Este statt. Im Mittelpunkt standen der Journalist Nelson Fernández und seine Prognosen für die anstehenden Wahlen in Lateinamerika.

Nationales Jugendtreffen

Jugend der Nationalen Partei

Die Jugend der Nationalen Partei hielt ihren Nationalkongress unter dem Motto #MasFuertesQueNunca ( #Stärkeralsjezuvor) mit dem Ziel ab, die neue Nationale Jugendkommission (CNJ) zu bilden.

Uruguays internationale Einbindung und wirtschaftliche Entwicklung

World Economic Forum

Am Donnerstag, den 15. Dezember, fand die von der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Zentrum für Entwicklungsstudien organisierte Veranstaltung "Internationale Eingliederung und die wirtschaftliche Entwicklung Uruguays" in Form eines Arbeitsfrühstücks im 40. Stock des World Trade Center in Montevideo statt. Die Redner waren Nicolás Albertoni, akademischer Berater des CED, und Hernán Bonilla, geschäftsführender Direktor des CED.

Halbvolles oder halbleeres Glas?

Deutungen zur Wettbewerbsfähigkeit Uruguays

Wettbewerbsvor- oder Nachteile sind entscheidend für das Vorankommen eines Landes im internationalen Wettbewerb. Eine hochkarätige Expertenrunde diskutierte auf Einladung des Zentrums für Entwicklungsstudien (Ced) und der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. die Situation Uruguays auf Grundlage des neuesten Berichts des Weltwirtschaftsforums zur Wettbewerbslage.

#PraktiKAS

Praktikum in Montevideo

„Uruguay hat etwas magisches, jedoch muss man es erstmal erlebt haben um es wirklich zu kennen“ war eines der ersten Dinge, die man mir sagte, als ich zu Frühlingsbeginn in Montevideo ankam und nach drei Monaten kann ich bestätigen, dass der uruguayische Charme weit über der Cumbia-Musik, dem beliebten Mate-Getränk und dem doch sehr friedlichen Lebensstil hinausgeht.

Kommunalpolitik als erste Schule der Demokratie

Vierter Regionalworkshop für Kommunalpolitiker in Maldonado

Wie läuft eigentlich unsere Wirtschaft? Wie stelle ich einen Haushalt für meine Gemeinde auf? Und was kann ich tun, um nachhaltig und umweltbewusst zu planen? Diese und mehr Fragen stand beim vierten und letzten Regionalworkshop der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Kooperation mit dem Studienzentrum der Partido Nacional für 2017 im Department Maldonado auf dem Plan.

Abschluss der #DIAGP 2017

Am 10. und 11. November 2017 fand das Abschlussseminar des akademischen Jahres 2017 des Einführungsdiploms in öffentliches Management statt, das zusammen mit dem Institut für Bürgerstudien organisiert wird. Im ersten Semester befassten sich die 35 jungen Studenten mit drei Bereichen der öffentlichen Politik: Wirtschaftspolitik, Sozialpolitik und Bildungspolitik.

Digitaler Wandel und Bürgernähe

Beratung der Partido Nacional in Uruguay zu digitaler politischer Kommunikation

Wandel und Innovation kosten Zeit. Die digitale Revolution der mehr als 180 Jahre alten Partido Nacional in Uruguay verlief im Vergleich zur Parteigeschichte relativ schnell. Aus einer Idee auf einem Campus Konrad Adenauer der Kommunikationschefs der KAS-Partnerparteien in Lateinamerika mit dem Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter der CDU, Dr. Klaus Schüler, im April 2017 und einem Besuch beim Wahlkampfteam des Regierungsbündnisses Cambiemos in Argentinien im Sommer entstand in Uruguay ein motiviertes Team junger Informatiker und Kommunikatoren.

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.