Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Auf beiden Seiten des Atlantiks – neue Herausforderungen für Deutschland und die USA

KAS Stipendiaten auf Informationsreise in Washington und New York

Wahlen, Immigrationspolitik und Handel waren einige der Themen auf der Agenda für eine Gruppe Stipendiaten der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung. Sie reisten nach Washington und New York City für Gespräche und um Eindrücke in den amerikanischen Finanz- und politischen Metropolen zu sammeln.

Eine Zukunftsvision für den Irak

Hochrangig besetzte Task Force bereitet bei einem Treffen in Washington Handlungsempfehlungen vor

Bis auf eine kurze Phase in den relativ ruhigen Jahren 2007 und 2008 steht der Irak vor vielen ungelösten Sicherheitsfragen. Hinzu kommen zahlreiche wirtschaftliche und soziale Herausforderungen. Irak steht vor dem Kollaps, falls nicht ein auf Langfristigkeit angelegtes Zukunftskonzept greift. In Washington ist nun beim Atlantic Council, einem renommierten, in der aktiven Politik schnell Gehör findenden Think Tank, eine Gruppe von internationale Experten aus Wissenschaft, Militär und Diplomatie zusammengekommen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat sich an Vorbereitung und Durchführung beteiligt.

Die Vorwahlen beginnen

Neue Chancen für die Kandidaten im US-Präsidentschaftswahlkampf

Mit dem Tag der ersten Vorwahlen am 1. Februar 2016 wird die zweite Phase des Wahlkampfes um die US-Präsidentschaft eingeläutet. Damit ändern sich auch wesentlich die Kriterien des Wahlkampfes. Die jetzige Phase der Vorwahlen bietet viele Möglichkeiten für die Kandidaten, das Blatt zu wenden.

Data or Dogma? A Senate hearing on the human impact on climate change

Hearing of the U.S. Senate Committee on Commerce, Science and Transportation

In the context of the Paris Climate Conference COP21 the Subcommittee on Space, Science and Competitiveness of the U.S. Senate held a hearing on the matter. On December 8 2015 Senator Ted Cruz chaired a hearing with the title “Data or Dogma? Promoting Open Inquiry in the Debate over the Magnitude of Human Impact on Earth’s Climate”. The Republican Majority invited four witnesses to testify about the existence of climate change and its impact.

The Paris Agreement and the Future of International Climate Policy

U.S. SPECIAL ENVOY FOR CLIMATE CHANGE TODD STERN REFLECTS ON THE OUTCOME OF THE 2015 U.N. PARIS CLIMATE CONFERENCE

On December 12, 2015, 195 countries reached a historic international climate agreement in Paris. Universally applicable and lasting in nature, the deal provides a framework for the future of international action against climate change. Making his first public appearance since the agreement was finalized, U.S. Special Envoy for Climate Change Todd Stern reviewed the Paris agreement at the Center for American Progress on December 15, 2015. The discussion was moderated by Pete Ogden, Senior Fellow at the Center for American Progress.

Democrats in the U.S. House of Representatives host an unofficial session on the merits of TPP

INVESTMENT CHAPTER OF THE TRANS-PACIFIC PARTNERSHIP IS FOCUS OF THE DISCUSSION

A series on “Trading Views: Real Debates on Key Issues in TPP” is being organized by Democratic members of the Ways and Means Committee in the U.S. House of Representatives. These unofficial sessions are intended to provide a forum for discussion with invited experts to shed light on the recently completed negotiations of the Trans-Pacific Partnership (TPP). The session on December 2, 2015, focused on the legal implications of the treaty’s investment chapter. Sander Levin (D-MI) is the ranking member of the committee and hosts these sessions.

Die Rolle Europas in der Stärkung transatlantischer Sicherheit und Verteidigung

EINE DISKUSSIONSRUNDE ÜBER DIE ZUKUNFT DER AUSSEN- UND SICHER-HEITSPOLITIK EUROPAS

Am 19. November 2015 lud der German Marshall Fund den französischen Politiker Michel Barnier zur Diskussionsrunde ein. Barnier ist Sonderberater der Europäischen Kommission für Verteidigungs- und Sicherheitspolitik und diskutierte mit Derek Chollet, Senior Advisor beim German Marshall Fund, über die Herausforderungen der atlantischen Partnerschaft in einer sich ständig wandelnden Welt.

European Court of Justice endangers transatlantic data flow

U.S. CONGRESS SOLICITED TESTIMONY FROM EXPERTS TO PROVIDE GUIDANCE ON HOW TO MOVE FORWARD

On October 6th, 2015 the European Court of Justice (ECJ) decided to invalidate the Safe Harbor Agreement between the United States and the European Union: The reason is the insufficient protection of EU citizen’s data in the United States. In reaction to the ruling the U.S. Congress held two hearings on November 3rd, 2015.

The Transatlantic Forum on Russia

CSIS and the Polish-based Centre for Polish-Russian Dialogue and Understanding organized an expert discussion

Russia’s role on the international stage has taken very different forms since the end of World War II. Its influence and power aspirations were and still are of great interest to the United States as well as Europe.

Ursachen und Wege aus der griechischen Schuldenkrise

Diskussion über Griechenland und den Euro an der University California in Los Angeles

Die Stabilität des Euros und der Eurozone ist sowohl für Europa wie auch für die USA ein wichtiges Anliegen. Für die USA ist ein starker europäischer Partner bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen zentral: eine einheitliche europäische Vertretung nach Außen wie eine starke Eurozone im europäischen Binnenmarkt.