Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Zwei Schritte vor und einer zurück?

Räumliche Disparitäten und der Transformationsprozeß in Vietnam

Seit 2000 kann Vietnam Wachstumsraten von mehr als 6,4 % vorweisen. Neben den daraus resultierenden Vorteilen, findet sich die aktuelle Problemstellung Vietnams in der räumlichen Disparität zwischen Stadt und Land sowie zwischen 8 Regionen. Diese Arbeit untersucht die Unterschiede und skizziert dabei die Entwicklungspotenziale des Landes, ausgehend von der sozioökonomischen Lage.

Der Transformationsprozess des vietnamesischen Finanzsektors und der Staatsbank

Eine Bestandsaufnahme in ausgewählten Punkten

Der 1986 unter dem Schlagwort „doi moi“ (Erneuerung) von der vietnamesischen Regierung angestoßene Tranformationsprozess - von einer Planwirtschaft zu einer Marktwirtschaft sozialistischer Orientierung - hat in seiner Konsequenz Auswirkungen auf alle Bereiche des wirtschaftlichen Zusammenlebens und damit auch auf die gesellschaftliche Struktur als solche. Dieses Papier versucht eine Bestandsaufnahme von heute sichtbaren Fortschritten des Transformationsprozesses anhand ausgewählter Punkte der Finanzsektor- und Zentralbankreform. Um die bereits zurückgelegte Wegstrecke des „Reformweges“ deutlicher hervorzuheben, kontrastiert der Autor die in der einschlägigen volkswirtschaftlichen Literatur diskutierten Soll-Anforderungen an die o.g. ausgewählten Punkte mit dem Ist-Erfüllungsgrad im heutigen Vietnam.

Die Kommunistische Partei bereitet die Wahlen für die Volksräte vor

Am 25. April werden, auf Provinz-, Distrikt- und Gemeindeebene, Wahlen zu den Volksräten durchgeführt. Die Volksräte sind Parlamente auf der Provinz- und Bezirksebene. Schon bei der Parteiversammlung im März 2004 standen die Wahlen im Mittelpunkt. Nong Duc Manh, Generalsekretär der Partei, ermunterte dabei demokratischen Prinzipien zu folgen. Das internationale Image von Vietnam hängt vom Image der KPV ab und das wird zurzeit durch die Abhaltung der Wahlen geprägt.

Sozialistische Marktwirtschaft – Soziale Marktwirtschaft

Versuch einer begrifflichen Abklärung des Modells einer Sozialen und Ökologischen Marktwirtschaft

Sozialistische Marktwirtschaft – Soziale Marktwirtschaft, das sind zwei Begriffe die ähnlich klingen, aber doch erhebliche Differenzen beinhalten. Dieser Bericht gibt einen Überblick über Unterschiede und Gemeinsamkeiten dieser Staatsformen.

Vietnam auf dem Weg zu einem rechtsstaatlichen Aufbau

Vietnam hat seit einigen Jahren, neben umfassenden Wirtschaftsreformen, auch Reformen im politischen Bereich eingeleitet, um dadurch mehr Rechtsstaatlichkeit und Rechtssicherheit zu erreichen und zu garantieren. Seit wenigen Jahren kann die grundsätzliche Bereitschaft der politischen Führung beobachtet werden, vermehrt staatliche Macht, rechtsstaatlichen Ansprüchen zu unterwerfen. Dieser Bericht soll einen kurzen Überblick über den bisherigen staatlichen Aufbau, die Rechtsstaatsentwicklung und mögliche Zukunftsvisionen für die Realisierung eines Rechtsstaates in Vietnam geben.

Globalisierung - Integration Vietnams in die Weltwirtschaft

Einige Anmerkungen aus der Sicht eines Ausländers

Beitrag zur Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Nationalen Universität in Hanoi am 11. / 12. Dezember 2003 zum Thema: „Globalisierung - Integration Vietnams in die Weltwirtschaft“

Mot so van de ly luan va thuc tien ve chinh sach, phat luat xa hoi

Einige theoretische und praktische Fragen zur Sozialpolitik in Vietnam

Nhung van de ly luan va thuc tien cua viec dau tranh phong, chong cac te nan xa hoi o nuoc ta

Einige theoretische und praktische Fragen zur Beweltigung der sozialen Probleme in Vietnam

Nhung Van de ly luan va thuc tien ve, chinh quyen dia phuong o viet nam hien nay

Einige theoretische und praktische Fragen zur Kommunalverwaltung in Vietnam

Nha Nuoc Phap Quyen

Übersetzung:Josef Thesing: Der Rechtsstaat