Veranstaltungen

Seminar

Seminar: Oil Shock - Impacts and Mitigation Strategies, Policy Implication for Vietnam

Co-organized by KAS Vietnam and University of Social Sciences and Humanities

Workshop

500 Vietnamese largest private enterprises

Dissemination Workshop of Research Project

Workshop

HOPE Webinar #2

Health Governance to promote inclusive urban planning approaches targeting the quality of life for citizens in Vietnam

The topics of energy, climate and environmental policy are of central importance to the Konrad-Adenauer-Stiftung. This topic is not only a regulatory challenge, but also a core concern for the preservation of creation and the protection of the livelihoods of current and future generations. We therefore want to provide impetus for a sustainable approach to the environment at national and international level. Environmental protection is also a cross-sectional task that places previous fields of activity of KAS in the areas of development, economy, security and energy in a changed context and at the same time ties in with the existing fields of activity.

Expertengespräch

8th Ocean Dialogue

40th Anniversary of UNCLOS: Promoting Maritime Cooperation in Southeast Asia

Ocean Dialogue is one of the flagship cooperation programs between Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Vietnam and Diplomatic Academy of Vietnam (DAV). Each Ocean Dialogue goes into a carefully set out topic. Since 2017, seven dialogues have been organized with a wide range of topics such as Ocean Governance in the South China Sea, fisheries cooperation, plastic waste management, etc…and received many positive responses from international and national scholars, researchers in relevant fields. The series of Ocean Dialogue intends to raise the importance of the maritime/sea/ocean by building up the knowledge and looking at it from different angles. Maritime issues are of great importance to the countries around the South China Sea, which affect their economic, political, environmental and security context. Not only regionally is this topic of relevance, it is of equal importance to the global community.

Vortrag

Training workshop

New points of the law amending and supplementing a number of articles of the law on handling administrative violations

In order for the provisions of the Law to amend and supplement a number of articles of the Law on Handling of Administrative Violations soon come into practice, while ensuring the legitimate rights and interests of individuals and organizations, it is necessary to thoroughly understand, disseminate and provide extensive training on the basic contents of the amended Law,  to supplement a number of articles of the Law on Handling of Administrative Violations to the relevant cadres and civil servants 

Diskussion

Vietnam als Partner Deutschlands für eine regelbasierte internationale Ordnung?

Öffentliche Diskussionsveranstaltung zur Umsetzung der Leitlinien zum Indo-Pazifik

Seminar

Seminar "Developing non-conviction-based confiscation mechanism in Vietnam"

Co-organized by Konrad-Adenauer-Stiftung Vietnam and Ministry of Justice

Expertengespräch

China Talk 19

US-China Competition in Southeast Asia

Seminar

Workshop "VIETNAM'S ECONOMIC RECOVERY AND POLICY IMPLICATION"

Co-organised by Konrad-Adenauer-Stiftung Vietnam and Vietnam Institute for Economic and Policy Research

Online-Seminar

The 1st webinar of cooperation project between KAS Vietnam and Hanoi University of Civil Engineering

Research Project - Health oriented Policies and Sustainable Building Practices to Promote Well-being and Green Urban Governance in Vietnam (HOPE)

Research methodology in Social Sciences/ International Relations

Vom 22. bis 24. Juli 2019 veranstalteten die KAS Vietnam und die Universität für Sozial- und Geisteswissenschaften (USSH) einen Workshop, um das Wissen über Methodik und Methoden in den internationalen Beziehungen und Sozialwissenschaften für junge Forscherinnen und Forscher zu erweitern. Um die neuen Forschungstrends in diesen Wissenschaften angemessen kennenzulernen, luden die Organisatoren zwei Expertinnen des Fachgebiets ein: Assoc. Prof. Dr. Christina Schwenkel von der University of California und Dr. Michaela Boerner von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die beiden Professorinnen halfen den Teilnehmenden, ihre quantitativen und qualitativen Methoden bei der Durchführung von Recherchen zu verbessern. Zu diesem Zweck organisierten sie einen interdisziplinären Workshop, an dem die Teilnehmenden eigenen Forschungsfragen formulieren und Erfahrungen austauschen konnten. Eines der wichtigsten Themen war die Veröffentlichung von Artikeln in internationalen Fachzeitschriften. Dr. Christina Schwenkel, Mitherausgeberin des Journal of Vietnamese Studies, gab eine Reihe von Insides und Ratschlägen.

Die Gewaltenteilung in Vietnam ist von zentraler Bedeutung

Die Gewaltenteilung ist für Vietnam von entscheidender Bedeutung, um die Effizienz der staatlichen Regierungsführung zu verbessern, betonten die Experten auf dem Workshop zur Gewaltenteilung zwischen Zentral- und Lokalregierungen am 17. Juli in Hanoi. Die Machtteilung muss konstitutionalisiert und nicht von irgendeiner staatlichen Ebene geregelt werden. Die Experten warnten jedoch davor, dass bei der Übertragung der Macht auf lokale Regierungsstellen eine ständige Kontrolle stattfinden müsse. Die Aufsicht des Zentralstaates über die Kommunalverwaltungen muss aufgegeben werden. An dem Workshop, der vom Institute of State and Law und der KAS Vietnam organisiert wurde, nahmen insgesamt 50 Personen des Innenminsteriums, der Wirtschaftskommission und der Nationalversammlung teil.

Quarterly Macroeconomic Report II/ 2019

Das Vietnam Institute for Economic and Policy Research (VEPR) hat in Zusammenarbeit mit der KAS Vietnam am 11. Juli den Quartalsbericht II / 2019 veröffentlicht. Der Bericht wurde von Dr. Nguyen Duc Thanh, Präsident des VEPR, präsentiert. Vietnams Wirtschaft wuchs um 6,71% (im Jahresvergleich) und lag damit unter dem Wert von Q1 / 2019. Das Wachstum in den Sektoren Agro-Forstwirtschaft, Fischerei, Dienstleistungen und Industrie verlangsamte sich im ersten Halbjahr 2019. Der FDI-Sektor spielte eine entscheidende Rolle für das Wirtschaftswachstum durch Exporte. Etablierte vietnamesische Ökonomen, darunter Dr. Vo Tri Thanh, Dr. Can Van Luc und Dr. Nguyen Nhu Phong, äußerten sich zum VEPR-Wirtschaftsbericht und beantworteten Fragen von Journalisten zum Plan des Personalabbaus und der staatlichen Investitionsallokation.

Criminal liability of Legal persons in Vietnamese Criminal Laws

Training

In Zusammenarbeit mit der KAS Vietnam organisierte die Abteilung für Strafrecht und Verwaltungsrecht des Justizministeriums eine Schulung zu den Bestimmungen des Strafgesetzbuchs von 2015 über die strafrechtliche Verantwortlichkeit von juristischen Personen und zur Rolle des Anwalts in der Verteidigung von juristischen Personen, die eine Straftat begehen. Im Strafgesetzbuch von 2015 hat Vietnam zum ersten Mal das Konzept der juristischen Person aufgenommen, was zu wesentlichen Änderungen in der Strafverfolgung geführt hat. Es soll Verbrechen von Unternehmen wirksam bekämpfen und insbesondere schwere Verstöße gegen Wirtschafts- und Umweltgesetze sowie Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung regeln. Das Schulungsseminar bot den Teilnehmenden, bei denen es sich zumeist um Angehörige der Strafgerichte der Provinzen handelte, wichtige Informationen zur Strafpolitik, die zur Bewältigung von Verstößen juristischer Personen und zur Gewährleistung ihrer Haftung angewendet werden müssen. Obwohl das Gesetz bereits im Jahr 2017 ratifiziert wurde, gibt es noch keine praktischen Fälle, weshalb dieses Seminar auf theoretischen Grundlagen beruhte und die Teilnehmenden alle ihre Fragen stellen und Bedenken oder Probleme ansprechen konnten. Die KAS und ihr Partner (MOJ) freuen sich auf weitere Seminare, um die praktischen Erfahrungen zu diskutieren, die hoffentlich bald durchgeführt werden.

Interpreting Chinese perception of International norms in the 21st century

Seminar

Am 21. Juni 2019 organisierte die Diplomatische Akademie Vietnams (DAV) in Zusammenarbeit mit der KAS die zwölfte Konferenz der China Talk-Reihe. Diesmal interpretierte Prof. Shin Kawashima von der Universität Tokio die chinesischen Wahrnehmung internationaler Normen in einem modernen Kontext. Die Diskussion beschäftigte sich mit der Frage, ob China internationale Normen in Bezug auf Global Governance respektiere, sich ihnen widersetze oder sie reformiere. Ist China vielleicht sogar zu einem Agenda-Setter für internationale Normen geworden? Prof. Kawashima gab anhand einer Diskursanalyse von Reden und offiziellen Dokumenten interessante Einblicke in die Wahrnehmung internationaler Gesetze der Xi Jinping-Ära. Er erklärte Konzepte und Veränderungen in der chinesischen Diplomatie. Die Kommentatoren Prof. Nguyen Huy Quy und Dr. Do Thi Thuy waren sich einig, dass weitere Überlegungen und Vergleiche zwischen Chinas Worten und seinen Handlungen erforderlich sind, um das Gesamtbild der Wahrnehmung internationaler Normen zu verstehen. Am Ende wurden die Teilnehmer aufgefordert, Fragen zu stellen, und es entstand eine interessante Diskussion.

The 5th Ocean Dialogue: ASEAN Cooperation in the South China Sea

Discussion

Am 18. Juni 2019 veranstalteten die KAS Vietnam und ihr Partner, die Diplomatic Academy of Vietnam (DAV), den fünften Ocean Dialogue. Die Veranstaltung bestand aus einer eingehenden Diskussion zwischen regionalen und internationalen Experten, in der die Möglichkeiten und Schwierigkeiten der ASEAN-Zusammenarbeit im Zusammenhang mit dem Streit um das Südchinesische Meer erörtert wurden. Geografisch gesehen liegt der Streit im Herzen ASEANs und beunruhigt die Region seit langem. Im Mittelpunkt der Diskussion standen traditionelle Schlüsselthemen wie die hochmilitarisierte Aufrüstung und der chinesisch-amerikanische Wettbewerb in der Region sowie nicht-traditionelle Themen wie Umweltverschmutzung. Herr Edcel Ibarra vom philippinischen Foreign Service Institute erläuterte zwei mögliche Zukunftsszenarien: den ASEAN + - und den ASEAN - Fall. Im ersten Fall würden auch die nicht beanspruchenden Staaten in multilaterale Vereinbarungen agieren, während im zweiten Fall nur die beanspruchenden Staaten an den Gesprächen teilnehmen würden. Dies würde ein enormes Risiko einer Marginalisierung der anderen Staaten mit sich bringen. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, ihre Meinungen auszutauschen und am Ende Fragen zu stellen. Der Streit bleibt aktuell, weshalb sich die KAS und ihr Partner (DAV) auf den nächsten Ocean Dialog freuen.

The use of database management software for the service of the people’s petitions

Training

Am 24. und 25. Juni 2019 organisierte die Petitionskommission des Ständigen Ausschusses der Vietnamesischen Nationalversammlung in Zusammenarbeit mit der KAS ein Schulungsprogramm für den Umgang mit Online-Petitionen. In Zeiten der Digitalisierung haben die Bürger und Bürgerinnen zahlreiche neue Möglichkeiten, sich über das Internet am politischen Leben zu beteiligen. Um Online-Petitionen angemessen zu analysieren und darauf zu reagieren, hat der Ausschuss eine Software entwickelt, mit der die Bürger und Bürgerinnen Petitionen einreichen können und die es dem Ausschuss ermöglicht, sie zu prüfen. Um den Herausforderungen und Chancen der Software gerecht zu werden, wurden im Rahmen des Schulungsseminars Kenntnisse und Techniken im Umgang mit Software zur Analyse der Daten und Beantwortung von Wähleranfragen vermittelt. Die Teilnehmenden wurden aufgefordert, Fragen zu stellen und Feedback zum praktischen Einsatz der Software zu geben.

Das Gesetz über den Umgang mit administrativen Verstößen braucht Verbesserung

Seminar

Das Verwaltungsdepartment für administrative Verstöße und Gesetzesvollzug des vietnamesischen Justizministeriums hat, in Zusammenarbeit mit der KAS, ein Seminar zur Evaluierung des Gesetzes über den Umgang mit administrativen Verstößen veranstaltet. Experten aus den verschiedenen Departments bekamen die Möglichkeit ihre praktischen Erfahrungen und Probleme mit dem aktuellen Gesetz zu teilen. Sie identifizierten verschiedene Probleme in der Durchführung des Gesetzes und gaben Vorschläge zur Verbesserung ab. Die meisten Gesetzesverstöße gibt es im Verkehrs- und Transportwesen. Um gegen die steigenden Zahlen vorzugehen, betonte Dang Van Chung, stellvertretender Leiter des Verkehrssicherheit Departments, den Bedarf eines funktionierenden Registrierungssystems für Autobesitzer, um ein effizienteres Bußgeldverfahren zu implementieren. Mrs. Dang Hoang Oanh, stellvertretende Justizministerin, hörte sich die Erfahrungen und Anregungen interessiert an. Im nächsten Schritt wird das Verwaltungsdepartment für administrative Verstöße und Gesetzesvollzug die Ergebnisse analysieren und verarbeiten. Das Seminar war Teil des Deutsch-Vietnamesischen Dialogs über Rechtsstaatlichkeit.

Dialogue and Professional Training on Legal Service 2019 in the Northern Region

Workshop

Das Department für allgemeine Angelegenheiten der Gesetzesentwicklung des Justizministeriums hat mit Unterstützung der KAS einen Dialog und professionelles Training veranstaltet, um die Fähigkeiten von juristischem Personal zu stärken und ihre Kompetenzen im Rechtsdienst zu erweitern. Die Veranstaltung war außerdem ein Beitrag zum Rechtsstaatsdialog zwischen Vietnam und Deutschland. In Form eines Dialogs und durch direkte Interaktion mit den Teilnehmern betonten die geladenen Experten die Wichtigkeit von Rechtsdiensten im Prozess der Formulierung, Verkündung und Implementierung von neuen Gesetzestexten. Sie identifizierten zudem bestehende Herausforderungen, wie beispielsweise den Abbau von Vollzeitstellen für juristische Angestellte und einen Mangel an Spezialkenntnissen in einigen Bereichen. Im darauf folgenden Training hatten die Teilnehmer dann die Gelegenheit, ihr Wissen in der Gesetzesentwicklung, -implementierung und juristischen Reformen sowie in rechtspolitischer Kommunikation zu erweitern.

Equality in Accessing Resources for Vietnamese Enterprises: Lessons Learned from International Experiences

Internationaler Workshop

Das Institut für Staat und Recht (ISL) der Vietnamesischen Akademie für Sozialwissenschaften und die Konrad-Adenauer-Stiftung organisierten einen Workshop zur Gleichberechtigung im Ressourcenzugang für Unternehmen. Vietnamesische, polnische und koreanische Experten gaben Einblicke in regionale und internationale Erfahrungen. Aus diesen zogen sie anschließend Implikationen für vietnamesische Firmen in Bezug auf den Zugang zu technologischen und finanziellen Ressourcen. Sie sprachen außerdem Handlungsempfehlungen aus, um die Zugangsmöglichkeiten zu verbessern und Unternehmen in Vietnam bessere Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten zu gewähren.