Veranstaltungen

Webinar

#WEwantEU (Nr. 12) - Die Europäische Union: Eine Vision für Freiheit und Wohlstand!

Facebook-Live-Interview mit David McAllister MdEP und Moderator Dr. Stefan Gehrold
Anlässlich der Europawoche kommt die Stiftung auf ihren verschiedenen Social Media Kanälen mit den verschiedenen Referenten ins Gespräch.

Seminar

Transatlantische Solidarität

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.
Seminar für Bundeswehrsoldaten in Garlstedt mit dem Referenten Dr. Aschot Manutscharjan

Seminar

"Damenwahl - Potenziale und Ressourcen erkennen und nutzen"

Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die sich ein Netzwerk aufbauen

Seminar

Seminar zur politschen Kommunikation - schnell und umfassend informieren

Dieses kompakte Seminar richtet sich an alle ehrenamtlich Engagierten, die mehr zum Thema Pressearbeit wissen möchten

Diskussion

„Die Förderung strukturschwacher Räume als staatliche Aufgabe“

Podiumsdiskussion

Vortrag

Die neue Seidenstraße und unsere Region

Diese Veranstaltung führen wir in Kooperation mit der Ev.-luth. Kirchengemeinde Sillenstede durch.
Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen unserer Sillensteder Gesprächsreihe

Event

„Niedersachsens Wirtschaft vor Neuen Herausforderungen“

Fokus 2020 – politischer Jahresauftakt
Politischer Jahresauftakt des Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems der Konrad-Adenauer-Stiftung

Vortrag

China - gestern - heute

Diese Veranstaltung führen wir in Kooperation Ev.-luth. Kirchengemeinde Sillenstede durch.
Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen unserer Sillensteder Gesprächsreihe

Vortrag

Den Kommenden zur Mahnung - Gedenken und Erinnerungen nach Selbstzeugnissen von NS-Opfern

Wir laden Sie zu dieser Abendveranstaltung ein.

Lesung

Regieren - Innenansichten der Politik

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.
Der Bundesminister des Innern und der Verteiteidigung a. D., Dr. Thomas de Maiziére liest aus seinem Buch "Regieren - Innenansichten der Politik"

Veranstaltungsberichte

Disziplin, Haltung, Konzentration

Seminar "Schlagkräftig argumentieren" in Stapelfeld
Seminarbericht und Impressionen

Veranstaltungsberichte

Europa "erfahren": Per Motorrad nach Cadenabbia

von Stefan Hofmann

2400 Kilometer Spurensuche durch Europa
Das Europäische Parlament in Straßburg ist das architektonische Dokument einer historischen Ausnahme: Noch nie gab es so lange Frieden in Europa. Schon beim Hambacher Fest 1832 wurde die Forderung nach einem geeinten Europa laut. Es folgten die bitteren Rückschläge der Weltkriege. Adenauer und seine Mitstreiter legten schließlich - auch aus internationalem Verantwortungsbewusstsein - den Grundstein für Frieden und Wohlstand in Europa. In einem Seminar von Motorradfahrern für Motorradfahrer begaben wir uns auf Spurensuche. Ziel: Cadenabbia. Seminarbericht und Impressionen eines Experiments.

Veranstaltungsberichte

"Ein Politiker, der spart, wird von den Wählern bestraft!"

von Stefan Hofmann

Prof. Ulrich van Suntum zur Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft
Veranstaltungsbericht zu "Die Welt in der Krise. Welche Zukunft hat die Soziale Marktwirtschaft?" - KAS-Rednertour 2010

Veranstaltungsberichte

"Mut und Zuversicht!"

von Stefan Hofmann

Diskussion über Christsein in der Politik in Meppen
Wie passen christliche Prinzipien und Realpolitik unter einen Hut? Diese Frage gingen gut 50 Gäste der Konrad-Adenauer-Stiftung in einer Diskussion am Donnerstagabend in Meppen auf den Grund. Auf dem Podium: Generalvikar Theo Paul; der Berufsschulpastor und Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU in Niedersachsen, Dirk Heuer; sowie Dr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium.

Veranstaltungsberichte

"Die Netzwerke bestehen fort"

von Stefan Hofmann

Freya Klier zu Gast im Nordwesten
Stalinistische Kinderheime und "Volkseigentum", das sich plötzlich im Privatbesitz von SED-Kadern befindet: Ausblicke zur deutschen Einheit und Einblicke in das DDR-Unrechtsregime gab Freya Klier bei Ihrer Vortragsreise durch den Nordwesten vom 22. bis zum 26. Februar 2010. Zu den Veranstaltungen kamen insgesamt über 750 Gäste und Teilnehmer – darunter rund 550 Schülerinnen und Schüler.

Veranstaltungsberichte

Abschied vom "Nürnberger Trichter"

von Stefan Hofmann

Padagogik-Professorin Astrid Kaiser fordert moderne Lernkonzepte
"Dass das Lernen eigenaktiv erfolgt, unterscheidet den Menschen von Affen, Hunden und Mäusen!" Um eine griffige Formulierung nie verlegen, setzte sich Prof. Astrid Kaiser, Pädagogik-Professorin an der Unversität Oldenburg, am Dienstagabend für eine Modernisierung der Didaktik und der Lehrpläne an Niedersachsens Schulen ein.

Veranstaltungsberichte

"Jobmotor Umwelttechnologie"

Dr. Fritz Brickwedde plädiert für Umwelt-Investitionen
"Wenn wir einen konsequenten Umbau der Produktion in Richtung Umwelttechnologie betreiben, kann dies unser Wachstum um zwei Prozent erhöhen!" Vor rund 50 Gästen erläuterte Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, seine Perspektive von einer umweltbewussten Erneuerung der deutschen Wirtschaft.

Veranstaltungsberichte

"Grammatik einer Gesellschaft"

von Stefan Hofmann

Prof. Dr. Hans Kaminski zur Notwendigkeit wirtschaftlicher Bildung
"Je dünner die Kenntnislage, desto sicherer das politische Urteil!" Das Spannungsverhältnis von ökonomischer Kompetenz vieler Menschen gegenüber ihrer Bereitschaft zu einem politischen Urteil im Zusammenhang bedachte Prof. Dr. Hans Kaminski am Dienstag im Rahmen des Mittagsgespräches der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Kritik.

Veranstaltungsberichte

„Wir müssen die Legendenbildung stoppen“

von Stefan Hofmann

Rudolf Seiters zu 20 Jahren Friedlicher Revolution
Grenzöffnung in Ungarn, die Botschaftsflüchtlinge, die unvermittelte innerdeutsche Grenzöffnung und schließlich der Einigungsvertrag – in Oldenburg und Lingen zog Dr. Rudolf Seiters, Kanzleramtsminister in der Zeit des Mauerfalls, ein Resümee zu 20 Jahren friedlicher Revolution.

Veranstaltungsberichte

Innenansichten des Grauens

von Stefan Hofmann

Die KZ-Überlebende Orna Birnbach berichtet vor Schülern im Raum Cloppenburg
„Man soll nicht wegschauen, wenn etwas Unrechtes geschieht.“ - Die Verinnerlichung dieses Satzes hätte sich Orna Birnbach auch von den Menschen zu Zeiten der NS-Diktatur gewünscht. Die in Polen geborene Jüdin geriet 1939 in die Mühlen des NS-Terrors. In der KZ-Haft schwor sie sich, über den Schrecken zu berichten – wenn sie ihren Leidensweg überleben sollte. Zum 15. Mal besucht Orna Birnbach nun Schulen im Raum Cloppenburg, eingeladen von der Christlich-Jüdischen Zusammenarbeit im Oldenburger Münsterland und der KAS Oldenburg.